Fellwechsel - eine Aktion von DJV und LJV

Anzeige
Registriert
30 Jan 2016
Beiträge
1.667
Kam heute per mail. Hatte auch wegen einer Klärung tel. Kontakt mit Fellwechsel. Ausgesprochen angenehm. Das die Preise dort über dem Markt liegen ist bekannt. Anderseits sagte mir die Dame auch, dass die einfache Logistik für Jäger auch etwas wert sei. Sie nannte mir dann noch einen regionalen Kürschner für meine Weiterverarbeitung und da war ich ehrlich gesagt baff.

Jetzt hoffe ich mal, dass ich bis Mitte Feb noch 1-2 Füchse erlegt bekomme

"Liebe Raubwildjäger und Freunde des Balgs,
heute möchte ich Sie informieren, dass Ihre zur Balgbearbeitung abgegebenen Tiere abgeholt und bereits gestreift wurden.
Sie sind großteils bereits in der Gerbung, und wir gehen davon aus, dass sie in ca. 4 Monaten zurück sind und dann an Sie ausgeliefert werden können.
Lediglich 2 Bälge mussten aussortiert werden. Wir haben die Erleger informiert und uns diesbezüglich abgestimmt.

Wir freuen uns wirklich sehr über die grosse Resonanz. 50% der bislang abgegebenen Tiere wurden als Auftragsarbeit abgegeben.
In der Vergangenheit waren dies nur 5-10%. Offensichtlich kommt unser Ansatz der Regionalität an."
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
30 Jan 2016
Beiträge
1.667
Kam heute per mail. Hatte auch wegen einer Klärung tel. Kontakt mit Fellwechsel. Ausgesprochen angenehm. Das die Preise dort über dem Markt liegen ist bekannt. Anderseits sagte mir die Dame auch, dass die einfache Logistik für Jäger auch etwas wert sei. Sie nannte mir dann noch einen regionalen Kürschner für meine Weiterverarbeitung und da war ich ehrlich gesagt baff.

Jetzt hoffe ich mal, dass ich bis Mitte Feb noch 1-2 Füchse erlegt bekomme

"Liebe Raubwildjäger und Freunde des Balgs,
heute möchte ich Sie informieren, dass Ihre zur Balgbearbeitung abgegebenen Tiere abgeholt und bereits gestreift wurden.
Sie sind großteils bereits in der Gerbung, und wir gehen davon aus, dass sie in ca. 4 Monaten zurück sind und dann an Sie ausgeliefert werden können.
Lediglich 2 Bälge mussten aussortiert werden. Wir haben die Erleger informiert und uns diesbezüglich abgestimmt.

Wir freuen uns wirklich sehr über die grosse Resonanz. 50% der bislang abgegebenen Tiere wurden als Auftragsarbeit abgegeben.
In der Vergangenheit waren dies nur 5-10%. Offensichtlich kommt unser Ansatz der Regionalität an."


So ein Balg aus 2019 (?) ist gekommen. Wollte zwar einen Muff, aber der Balg war wohl zu klein.
Bin geschäftlich unterwegs, Info kam von der besseren Hälfte

"Der Balg sieht gut aus, gar keine Löcher"
"Ja"
"Haben die den repariert?"
"mmmh, wurde balgschonend erlegt"
(Kurzer, nicht veröffentlichbarer Kurzkommentar)
"Ok, ich pass nächstes Mal besser auf den Hund auf"
(Kurzer, nicht veröffentlichbarer Kurzkommentar)
"Du hast ja Recht"
(Kurzer, nicht veröffentlichbarer Kurzkommentar)
"Ja, Schatz"

Notlügen sind bei der Jagdausübung erlaubt, oder?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben