Ferlacher Fan-Club: Ferlach gestern und heute ...

Mitglied seit
27 Dez 2008
Beiträge
3.138
Gefällt mir
585
Zumindest für die aufgerufenen Preise...
Der Kronendrilling könnte noch eher einen Abnehmer finden, aber wer >60k€ für eine Waffe ausgeben will (und kann), der läßt sich gleich eine nach eigenen Wünschen fertigen.
Das ist allerdings richtig. Außer der solvente Käufer wartet nicht gern.
Ein gebrauchter Hauptmann Waagrecht-Kugeldrilling ging kürzlich bei Springer für 24.000,— weg, der war aber nicht ziseliert.
Irgendwo bei 30.000,— liegt da die goldene Grenze, höher geht kein Bieter, egal wie luxuriös ausgeführt.
Im Übrigen: die vielen Arbeitsstunden in allen Ehren, auch die Kunstfertigkeit der Graveure. Aber so ein Gewehr dürfte neu nie mehr als 40.000,— kosten, alles andere ist ein Nepp am Kunden, aber das ist so manche Fabrikskanone auch. Wem‘s gefällt und wer es sich leisten kann, dem gönne ich die Schrankwaffe.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben