Fernglas Empfehlung

Registriert
27 Jan 2006
Beiträge
11.378
Kalleknall schrieb:
waldgeist schrieb:
Einfach aus der Erfahrung heraus,weil man mit einem Spitzen -ZF noch dann gut treffen kann,wenn man mit einem Mittelklassefernglas genausogut ansprechen kann. Versuchs mal umgedreht und Du ärgerst Dich schwarz. :wink:

Moin.

Gestern Nacht war es bei mir noch ärger, mal wieder.

Mit meinem "Mittelklasse" Fernglas Minox BD 10x58 ED BR konnte ich noch alles gut erkennen, mein "Spitzenklasse" ZF Zeiss Victory Varipoint 3-12x56 machte langsam schlapp. Nur noch grau-schwarze Schemen...
Ist ständig so, mit beiden Augen durch FG geschaut, Details noch gut zu erkennen, Blick durchs ZF, nichts Genaues sieht man.

WmH
Kalle
Hallo "Leidensbruder",man könnte fast denken,Du wolltest mich parodieren. Habe die gleiche Ausrüstung in Betrieb . Das kenn ich. Wenn hier von Testsiegern geschwärmt wird,muß ich manchmal lächeln. Das obige Minox hab ich vor geraumer Zeit beim Ausverkauf für weit unter Tausend im Netz erstanden. Den Testsieger(8x56) besaß ich schon. Das Minox ist nachts besser!!! Das haben mir alle bestätigt,die es mir nicht glauben wollten.
 
Registriert
25 Dez 2006
Beiträge
1.057
Hallo, mal rein informativ! Bitte nicht hauen!

Was haltet ihr denn von den Minox Gläsern?Die billigen bis zu den Premium Modellen?

Gruß

AccuBond
 
A

anonym

Guest
odenwälder schrieb:
Hallo qowaz,

meine allererste Anschaffung war ein Fernglas, lange bevor ich ein ZF hatte. :wink:

Gute gebrauchte Gläser für relativ wenig Geld sind z.B. Optolyth Royal. Sehr robust, da Gummiarmiert. Ich hatte mir ein solches in 10x56 für 350€ bei der eBucht ersteigert. Da gibt es immer wieder gute Schnäppchen, öfters mal suchen.

Ein Optolyth Royal hab ich noch von meinem alten Herrn rumliegen, ein 9x63.
Ich find den Tipp nicht mal so schlecht.
Auch abseits der üblichen Marken(namen) kann es Brauchbares geben. Als leichtes Pirschglas hatte er seineshausen ein Porst (War mal eine bekannte Firma im Fotobereich) 8x30. Leider muss es mal runtergefallen sein - Doppelbild. Aber wenn ich das außer acht lasse beim Durchgucken muss ich sagen: Wow, schade dass es das nicht mehr neu gibt!
 
Registriert
2 Apr 2005
Beiträge
2.630
waldgeist schrieb:
....Ist ständig so, mit beiden Augen durch FG geschaut, Details noch gut zu erkennen, Blick durchs ZF, nichts Genaues sieht man.

WmH
Kalle
.....Wenn hier von Testsiegern geschwärmt wird,muß ich manchmal lächeln. Das obige Minox hab ich vor geraumer Zeit beim Ausverkauf für weit unter Tausend im Netz erstanden. Den Testsieger(8x56) besaß ich schon. Das Minox ist nachts besser!!! .......
:?: Was soll jetzt genau die Aussage sein:
dass das Minox-FG besser ist als das Zeiss-ZFR???
 
Registriert
27 Jan 2006
Beiträge
11.378
maxdax schrieb:
waldgeist schrieb:
....Ist ständig so, mit beiden Augen durch FG geschaut, Details noch gut zu erkennen, Blick durchs ZF, nichts Genaues sieht man.

WmH
Kalle
.....Wenn hier von Testsiegern geschwärmt wird,muß ich manchmal lächeln. Das obige Minox hab ich vor geraumer Zeit beim Ausverkauf für weit unter Tausend im Netz erstanden. Den Testsieger(8x56) besaß ich schon. Das Minox ist nachts besser!!! .......
:?: Was soll jetzt genau die Aussage sein:
dass das Minox-FG besser ist als das Zeiss-ZFR???
Bitte nicht verallgemeinern?Ich spreche nicht vom 56er. Mein(!) Minox 10x58 (!) ist,wenn ich abends auf der Kanzel sitze und mit meinem Z. Vic, vergleiche, für mein(!) Verständnis im Bild so gut,daß ich die berühmte Minute länger sitzen kann als mit dem Anderen,wenn ich mal von Abmessungen,Gewicht u. dgl. absehe. Da das 10x58 nicht in großer Serie hergestellt wurde, kommen die meisten Mitjäger wohl nie in Verlegenheit,dies überprüfen zu können.(Wenn es interessiertund ich mal Zeit finde,suche ich mal den Test Zeiss V. 8x56 vs. 8x58 Minox raus(allerdings ohne Fl). Vielleicht googelst mal selbst. Der damalige Test war auch im Hinterkopf als ich eines der Letzten erstand. Da ich schon das besagte 8fache Zeiss besaß,entschied ich mich für ein 10fach.
 
Registriert
31 Dez 2009
Beiträge
169
Ich habe mir mittlerweile ein neues Zeiss ZF Diavari 3-12x56 mit Abs.60 gegönnt und bin immer noch von meinem DDOptics Fernglas begeistert. Ich kann in der Dämmerung noch erkennen / "ansprechen", wenn mit dem Zeiss ZF schon lange Ende ist.

Da frage ich mich schon, warum ich ein FG brauche, das 5x so teuer ist...
 
Registriert
16 Jan 2008
Beiträge
2.644
Es liegt in der Natur der Sache, das man durch ein günstigeres Fernglas noch was sieht, wen es im ZF dunkel wird…
Entscheidend ist nicht das man sehen kann, sondern was. DDoptics Nachtfalke Ergo macht schon einen guten Eindruck, aber spielt trotzdem eher in der Liga vom neuen Ranger Pro (Steiner) mit und das sind durchaus taugliche Optiken.

Für den Anfang reicht das. Hauptaugenmerk sollte m.E eine gute Zieloptic sein und auch hier ist man im Mittelfeld schon ordentlich bedient.

Später wen der Euro etwas lockerer sitzt kann man immer noch zu den Premiumprodukten greifen und sich erfreuen an die evtl. besseren Details bessere Randschärfe Farben etc. Aber auch hier könnte das DD Pirol erfreulich überraschen...
Ob aber der Jagderfolg dadurch besser wird? Eher nicht….
 
Registriert
7 Okt 2010
Beiträge
151
wie bereits im anderen Tröd erwähnt, hat DDoptics mit der "Pirschler"-Serie ein Neues Modell im Sortiment. Das wäre ggf. auch eine Überlegung wert. Man kann sich bei DDoptics die FGs 5 Tage zur Ansicht kommen lassen. Ich habe mir das Pirschler 8x56 geordert...,mal schaun wie das ist.

fUb4k
 
Registriert
23 Mrz 2009
Beiträge
641
fUb4k schrieb:
wie bereits im anderen Tröd erwähnt, hat DDoptics mit der "Pirschler"-Serie ein Neues Modell im Sortiment. Das wäre ggf. auch eine Überlegung wert. Man kann sich bei DDoptics die FGs 5 Tage zur Ansicht kommen lassen. Ich habe mir das Pirschler 8x56 geordert...,mal schaun wie das ist.

fUb4k

Und wie ist das Glas?
 
Oben