Filetiermeser schärfen

Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.705
Gefällt mir
309
#1
Hallo Gemeinde
Ich bin wahrlich nicht der Messerschärfer vor dem Herrn, deshalb habe ich ein Schleifsystem mit vorgegebenen Winkeln und Diamant-Schleifern.
Bei meinen Dick Fleischermessern, Zwilling und WMF Küchenmessern bekomme ich sie auch scharf genug, um Haare vom Unterarm zu rasieren.
Bei Filetiermessern (Fiskar und Stalion) bekomme ich es nicht hin. Der Winkel ist flacher (15°) und ich habe nur einen 'fine' als unterste Stufe, nicht extra fine. Kann es daran liegen? Der Winkel ist von Hersteller empfohlen und auch nachgemessen.
Danke und Waidmanns Heil
NP
 
Mitglied seit
21 Jan 2016
Beiträge
563
Gefällt mir
693
#2
Ziehst Du sie ab? Bei mir macht das bei den Filetiermessern den Unterschied von Scharf zu Gefährlich... Wnkel 15° geht bei mir gut.
 
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.954
Gefällt mir
1.746
#3
Vielleicht mal das Lansky Set probieren? Die Winkel gehen damit, noch den ganz feinen Abziehstein dazu (der ist nicht überall dabei), dann geht das recht schön. Nachteil: Dauert etwas.
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
2.265
Gefällt mir
2.262
#4
Ziehst Du sie ab? Bei mir macht das bei den Filetiermessern den Unterschied von Scharf zu Gefährlich... Wnkel 15° geht bei mir gut.
... genau, einmal mit einem feinen Stahl (z.B. von F-Dick ) nach dem Schleifen abziehen!
Vorher aber auch nach dem Schleifen das Messer über die Filzscheibe incl. Paste ziehen, um den vorhandenen Grad zu entfernen
D.T.
 
Mitglied seit
21 Aug 2009
Beiträge
1.705
Gefällt mir
309
#5
Dann fehlt es an det Feinarbeit, danke.
Bei 17 bis 20°,' je nach Messer, reichen die Diamantsteine für Rasierschärfe
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.664
Gefällt mir
9.687
#6
Vielleicht mal das Lansky Set probieren? Die Winkel gehen damit, noch den ganz feinen Abziehstein dazu (der ist nicht überall dabei), dann geht das recht schön. Nachteil: Dauert etwas.
Zu klein für ein langes Filiermesser.

Für den Stahl eines Fiskars braucht man doch keinen Diamant. Schleifen und dann mit einem Polierstahl. Und zwar so daß man da wetzen kaum hört, ganz zart. Leder Riemen mit der feinen Polierpaste wäre noch das I Tüpfelchen. Aber auch da mit vorsicht, sonst zerstört man mehr als man gut macht.
Die Schneide eines Filiermesser ist nicht nur höllisch scharf, sondern auch empfindlich.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.664
Gefällt mir
9.687
#8
Ein richtiges Filetiermesser hat knapp 20 cm.
Bei solchen Klingen musst du ständig umspannen in der Klammer um den Winkel beizubehalten.
 
Mitglied seit
30 Aug 2015
Beiträge
2.288
Gefällt mir
2.160
#10
Alten Abziehstahl nehmen - ist nicht mehr so aggressiv wie eine neuer und macht die letzte Schärfe.

CD
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
2.265
Gefällt mir
2.262
#14
Ein richtiges Filetiermesser hat knapp 20 cm.
Bei solchen Klingen musst du ständig umspannen in der Klammer um den Winkel beizubehalten.
also, ich brauchte weder das Eine, noch das Andere, wenn ich meine Messer ( Swibo ), geschliffen habe, habe ich immer darauf geachtet, das, nachdem beide Seiten geschliffen worden sind, sich ein feiner gleichmäßiger Grad gebildet hat, dann stimmte auch der Winkel.
Das hat man aber im laufe der Jahre raus!
D.T.
 
Oben