Flachmann: noch zeitgemäss?

Anzeige
Registriert
21 Nov 2005
Beiträge
1.650
Liebe alle,
wahrscheinlich kennt jeder von Euch die Tradition des Flachmanns.
- Hat man immer dabei, falls ...
Die älteren Jahrgänge unter der hiesigen (Berner Oberland) Jägerschäft fröhnen diesem Brauch noch intensiv. Da geht kaum einer ohne den legendären hochprozentigen im Rucksack aus dem Hause, falls man nämlich Jagdglück (Gfell) hat, dann lässt man gern den Flachmann (Ventele) kreisen.

Habt ihr einen bei der Pirsch dabei?
Falls ja, ist es was besonderes, oder eher eine schlichte Edelstahlflasche?
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.122
Flachmann kenne ich aus den 80ern auf Hasenjagden, besonders bei den alten Treibern verbreitet.
 
Registriert
28 Jan 2019
Beiträge
3.734
Ich hatte/habe nie einen dabei.
Bei uns hier in der Gegend, war es auch nicht Brauch bei der Treibjagd Hochprozentiges mit zu nehmen, obwohl die älteren Jäger und Landwirte dem " Kurzen" nicht abgeneigt waren.
Beim Schüsseltreiben hat man das natürlich nachgeholt, was mitunter bis in den nächsten Morgen anhielt.
D.T.
 
Registriert
28 Feb 2016
Beiträge
2.867
Horrido.....Flachman ist schon nett , beim Wandern immer ne lustige Überraschung.....da sieht man mal wieder die deutschländige Hysterie.....Flachmann und Jagd um Gottes Willen das geht ja gar nicht , schon gar nicht davor .....! mal schaaf nachdenken, da gehen 100 oder 150ml rein......meistens für mehrere Leute....also net wirklich viel, das wären bei 40% ca 40ml / 70ml reinen Alkohol (grob gesagt) .....das schafft so manches Bier locker pro L , Wein sowieso......!
Hier trennt sich mal wieder die normal /gesund (menschenverstandsmäßig) denkende Jägerspreu vom Hysterieweizen (oder umgekehrt) .....😉....
also wenn ich meinen Flachi mal nicht vergessen habe gibt es immer ein paar wohlwollende Schmunzler/Mittrinker .....für die asketischen Schwarzseher und Dauernörgler kann man ja eine Plastikflasche (pfuideibelnetnääh) mit Wasser bereithalten ......!
Ich finde Flachmänner immer lustig und eine Bereicherung für jede gesellige (das ist die Jagd ja meist nu mal) Runde in Anlehnung an frühere bessere Zeiten, in welchen noch gelebt und nicht nur konsumiert wurde .....!
Grüße +WMH Olli
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
1.644
Ich denke man muss da Unterscheiden. Kleine private Treibjagden oder Drückerleins, sind da eher unter Freunden. Und wir wollen alle erwachsene Leute sein, das bedeutet auch, dass man sich seines Handelns bewusst ist.

Sturm und Drang ist über dreißig Jahre hinter mir - und bei vielen meiner Jagdfreunde ist es das gleiche.

Insbesondere zum Ende der Jagd.
 
Registriert
10 Jun 2009
Beiträge
1.065
Bis zum Ende der 80iger war es bei uns üblich, dass beim Treffen vor der Treibjagd der ein oder andere Korn kreiste, manchmal auch etwas anderes. Bei der Pause Mittags gab es Bier und durchaus auch einen „kurzen“. Eine Flachmann wurde aber auch damals kaum genutzt, der hätte ja nur für drei gereicht...

Ich brauchte das schon damals nicht unbedingt, Alkohol am Morgen, egal ob mit Waffe oder ohne, ist nicht mein Ding, Das wurde dann damals weniger, weil immer mehr klar wurde, dass sie ihren Führerschein verlieren könnten. Die Diskussion wegen Waffen und Alkohol kam erst später.

Heute erlebe ich das nur noch sehr selten und nahezu ausnahmslos wird der Alkohol von „bewaffneten„ abgelehnt.
 
Registriert
1 Feb 2015
Beiträge
2.064
Die Zeiten sind eigentlich vorbei
Obacht: meist wenn man sowas feststellt, erlebt dass eine Renaissance 😉
Und da es so selten/fast ungewöhnlich geworden ist: zückt einer nach der Jagd den Flachmann, so ist das plötzlich witzig
… und natürlich auch willkommen 😃
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
73
Zurzeit aktive Gäste
312
Besucher gesamt
385
Oben