Flachmann: noch zeitgemäss?

Anzeige

GMV

Registriert
10 Mai 2015
Beiträge
1.014
Also in meinem Freundes- und Bekanntenkreis erlebt der Flachmann eine kleine Renaissance.
Insbesondere beim geselligen Beisammensein _nach_ einem Tag auf der Jagd oder beim Wandern/Skifahren etc... sorgt er regelmäßig für ein Aha und ein Plus an Gemütlichkeit.
Ich selbst hab zu solchen Gelegenheiten einen Titanflachmann mit passendem Inhalt dabei. Aber wie gesagt: Vor oder während der Jagd und in extensio auch bei anderen Aktivitäten draußen bin ich gegen Alkohol.
 
Registriert
11 Aug 2011
Beiträge
1.743
Horrido.....Flachman ist schon nett , beim Wandern immer ne lustige Überraschung.....da sieht man mal wieder die deutschländige Hysterie.....Flachmann und Jagd um Gottes Willen das geht ja gar nicht , schon gar nicht davor .....! mal schaaf nachdenken, da gehen 100 oder 150ml rein......meistens für mehrere Leute....also net wirklich viel, das wären bei 40% ca 40ml / 70ml reinen Alkohol (grob gesagt) .....das schafft so manches Bier locker pro L , Wein sowieso......!
Hier trennt sich mal wieder die normal /gesund (menschenverstandsmäßig) denkende Jägerspreu vom Hysterieweizen (oder umgekehrt) .....😉....
also wenn ich meinen Flachi mal nicht vergessen habe gibt es immer ein paar wohlwollende Schmunzler/Mittrinker .....für die asketischen Schwarzseher und Dauernörgler kann man ja eine Plastikflasche (pfuideibelnetnääh) mit Wasser bereithalten ......!
Ich finde Flachmänner immer lustig und eine Bereicherung für jede gesellige (das ist die Jagd ja meist nu mal) Runde in Anlehnung an frühere bessere Zeiten, in welchen noch gelebt und nicht nur konsumiert wurde .....!
Grüße +WMH Olli
Ich bin ja im Ergebnis bei Dir, Deine Rechnung allerdings finde ich schon spannend. Ich bin jetzt nicht so im Training, wenn ich mir in relativ kurzer Zeit einen Liter Bier in den Kopp schütte habe ich genug.
 
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.067
Meiner hat 4oz = gute 110ml, das reicht für einen edlen Gin mit 47% gerade gut aus.
Die halbe Menge macht (für einen kräftigen Mann) so um die 0,24 Promille.
Zum Autofahren natürlich nicht unbedingt, aber im passenden Moment, zur richtigen Zeit, kann das schon mal guttun. Hochprozentiges sollte vor und während der Jagd jedoch nicht gesellschaftlich zelebriert werden. Aber mal ein kleiner Rachenputzer beim Durchgehen oder zu einer Brotzeit Pause auf langem Marsch zu den Fasanen …
Wenn ich sehe, was einige so im nüchternen Zustand schon verbocken, kann ein Schlückchen in Ehren wohl kaum ein Drama sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
4 Dez 2018
Beiträge
962
Liebe alle,
wahrscheinlich kennt jeder von Euch die Tradition des Flachmanns.
- Hat man immer dabei, falls ...
Die älteren Jahrgänge unter der hiesigen (Berner Oberland) Jägerschäft fröhnen diesem Brauch noch intensiv. Da geht kaum einer ohne den legendären hochprozentigen im Rucksack aus dem Hause, falls man nämlich Jagdglück (Gfell) hat, dann lässt man gern den Flachmann (Ventele) kreisen.

Habt ihr einen bei der Pirsch dabei?
Falls ja, ist es was besonderes, oder eher eine schlichte Edelstahlflasche?

Das kommt ganz auf die Gesellschaft an und wo man sich befindet. Im Auto liegt er jedenfalls gut, da der Inhalt nicht verderben kann. ;)
 
Registriert
28 Feb 2016
Beiträge
2.928
Ich bin ja im Ergebnis bei Dir, Deine Rechnung allerdings finde ich schon spannend. Ich bin jetzt nicht so im Training, wenn ich mir in relativ kurzer Zeit einen Liter Bier in den Kopp schütte habe ich genug.
hahahaha 😂.....das ist Kostengünstig....mein Cousin (Polizist) schafft locker ne Kiste 0,5 .......aber ein Liter Bier ist ja wohl noch in der Rubrik Grundnahrungsmittel zu finden....!
Grüße +WMH Olli
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.491
Dein Cousin ist Polizist und trinkt ne Kiste Bier? Interessant, weil das nur Gewohnheitstrinker aka Alkoholiker schaffen.
 
Registriert
30 Jul 2011
Beiträge
1.771
Ich hab Einen in Glas und einen Anderen in Rostfrei. Aber wie ja Einige schon schrieben, bin ich auch Einer der alten Trottel, die nicht modern sein wollen. Warum sollte man nicht nach der Jagd einen kleinen Schluck vertragen.
 
Registriert
6 Apr 2015
Beiträge
220
wirklich vermisst hätte ich ihn auf der Jagd (bzw. den meisten Jagden) bisher nicht.

Aber, ich durfte an einer Drückjagd im nordischen Ausland mit insgesamt ca. 30 Schützen teilnehmen. Über den Tag verteilt gab es 3 oder 4 Treiben. Zwischen jedem dieser wurde ein kleines Lagerfeuer angemacht und die Erleger haben ihre Flaschen herumgehen lassen. (mehr als ein Schlückchen hat sich eigentlich niemand genehmigt)
Es war der angenehmen Atmosphäre eines wirklich schönen Jagdtages alles andere als abträglich. Und zur Beruhigung aller Ober-Bedenkenträger kann ich vermelden, dass niemand zu Schaden gekommen ist.

Beim Wandern (in entsprechender Runde) ist er aber gerne mal im Gepäck.
 
Registriert
9 Jul 2019
Beiträge
2.423
Mir ist der Gedanke an den Flachmann grundsätzlich sympathisch, aber im „echten Leben“ hat er einfach keinen Platz.
 
Registriert
5 Apr 2019
Beiträge
1.860
Ich habe von meinem Nachbarn (Ziehgroßvater) einen Fachmann geerbt. Der wird mein Leben lang in der Vitrine stehen und mich an ihn erinnern.
Trotzdem werde ich ihn nie nutzen. Es wäre mir einfach zu lästig diesen mitzunehmen.
 
Registriert
28 Feb 2016
Beiträge
2.928
Ich habe von meinem Nachbarn (Ziehgroßvater) einen Fachmann geerbt. Der wird mein Leben lang in der Vitrine stehen und mich an ihn erinnern.
Trotzdem werde ich ihn nie nutzen. Es wäre mir einfach zu lästig diesen mitzunehmen.
......dann lass doch einfach mal WBK, Laserentfernungsmesser, Kanzelheizung , Ansitzsack , Taschenöfen, Handy , Vorsatzgerät , Accupack ....und eben halt
alles weg was die früher auch nicht dabei hatten , vielleicht ist dann ein wenig Platz für den Flachi 😂...........Achtung das war ironisch !
Grüße +WMH Olli
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
116
Zurzeit aktive Gäste
462
Besucher gesamt
578
Oben