Fotosammlung von der Jagd

Anzeige
Mitglied seit
27 Feb 2008
Beiträge
1.959
Gefällt mir
598
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
445
Gefällt mir
1.172
@ Colchicus: tolles Biotop und dementsprechende Bilder !

Beim Entenweibchen werf ich einfach mal Reiherente (mit angelegtem Federstutz, weil naß ;)) in den Ring .
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
445
Gefällt mir
1.172
Sehr ähnlich wäre ja auch der Bruchwasserläufer (viell. der Vogel aus #10531?), er ist aber unserem Gebiet nur auf dem Zuge vorkommend, während der Waldwasserläufer Sommervogel ist.
 
Mitglied seit
18 Okt 2016
Beiträge
865
Gefällt mir
848
Also ich würde mich @ Wisent bei dem Waldwasserläufer anschließen.
Die Ente ist aber schon ne richtige Nummer.
Reiherente denk ich nicht. Großartig naß wird die als Tauchente nicht werden das der Federschopf anliegt.
Der Schnabel scheint auch nicht bläulich und die Augen sind denk ich dunkel.
Irgendwie bin ich bei Samtente da sie auch ziemlich tief im Wasser liegt.🤔
Obwohl das eigentlich nicht geht aber wer weiß?
Auf der Fuhne hat ich letztes Jahr ne Bergente mit 4 Küken, haben mir die Vogelfreaks auch nicht geglaubt obwohl die mit dem hellen, breiten Schnabelansatz auf 5m kaum zu verwechseln ist.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.569
Gefällt mir
5.677
@ Colchicus: tolles Biotop und dementsprechende Bilder !
Beim Entenweibchen werf ich einfach mal Reiherente (mit angelegtem Federstutz, weil naß ;)) in den Ring .
Bei den Reiherenten sind die Küken braun.. Reiherentenküken KS (2).JPG
Hab doch alles was'd brauchst.....:DDer keilförmige Kopf passt auch nicht.Der Schnabel der Reiherente ist kürzer denke ich...Schnatterenten hab ich dort auch schon gesehen, da passt der Schnabel ebenfalls nicht.
Reiherente KS (6).JPG
Ich lege mich mal fest :). Hier was aktuelleres:
https://www.artensteckbrief.de/?ID_Art=348&BL=20012
Zitat: "Zudem bilden kleinere Vorkommen im Nordosten von Bayern südwestliche Arealvorposten."
Gruss W.
Kann durchaus sein, die Tschechen haben die besseren Biotope.... Bin heut Abend noch mal hin, er saß wieder am Güllesee IMG_9244.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.569
Gefällt mir
5.677
Mal was einfaches.
Ich denke die Fasanen( sofern sie bei dem Weihenvorkommen dieses Jahr durchkommen) dürften keinen Hunger leid
Schachbrett hab ich heute auch fotografiert.....Die Ackerwitwenblume wird vom Distelfalter und versch.Bläulingen besucht.
IMG_9133.JPG
Ich schieß auf jede Ente die ich seh und schau hinterher, also auch so eine Art Öko...Manchmal ist man überrascht was auf dem Bild ist,,, IMG_9189.JPG
Keine Sorge es kommen wieder andere Zeiten da gibts dann jagdbares Wild. Aber ich freue mich über alle Antworten die einen fachkompetenten Jäger hinter sich haben, abseits von Geschossen die keiner kennt und die auch nicht mehr als töten können. Wenn ich die neuen Beiträge so reflektiere: Immer noch keine 3. Kurzwaffe für den Fangschuss oder das richtige Kaliber für Grizzly.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.569
Gefällt mir
5.677
Passt Doch;). Sehr Schönes Foto übrigens! (y)

(Das war also auf der tschechischen Seite, nicht direkt bei Dir?)
Die Fotos am Güllesee sind aus cz. Die offene Betonwanne wäre bei uns längst verboten und rundum alles gemulcht. Ich kenne dort keinen einzigen gemulchten Feldrain
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben