Fotosammlung von der Jagd

Anzeige
Mitglied seit
1 Nov 2013
Beiträge
1.384
Gefällt mir
1.059
Das Hartriegelblatt ist breiter, Zwergholunder gibt es hier nicht, aber der rote Hartriegel hängt jetzt voll Beeren.

Die Beeren eignen sich nicht zur Bestimmung der Art, die Blätter passen nicht zum Hartriegel!
Schau dir die Blätter an, es ist ein Zwergholunder, auch Attich genannt und übrigens giftig!
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
830
Gefällt mir
2.076
Absolut 100 % Sambucus ebulus = Zwergholunder !
Bleibt einfach ein niedriger Strauch, aber krautige Pflanze ! Auf Nähstoffreichen, basischen Standorten, auf Banketten, entlang von Waldrändern, häufig und typisch z.B. im Allgäu

Dagegen:
Alte Hartriegel-Sträucher können mehrere Meter groß werden, mit verholzten Stämmchen !
(Unsere Haupt-Arten:
Cornus sanguinea = Roter Hartriegel: schwarze Früchte, rote junge Zweige
sowie Cornus mas = Kornelkirsche: markante gelbe Blüten vor Laubaustrieb)

Charakteristisch: Blattadern zur Spitze der ganzrandigen Blattspreite gebogen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
830
Gefällt mir
2.076
Die schätze ich so auf 5-6 Wochen.
Gingen sehr flott die Steilböschung hoch, neben der Straße.

Im November haben die viell 4-6 Kilo und die (verm. auch schwache) Bache fällt bei der ersten Jagd, wo die drin sind, aber ist ja gewünscht bei ASP - die Frischlinge tachteln die Hunde und Treiber ab, super. (n)

Diese Wildschweine-Welt ist so durcheinander, dass es einfach nicht mehr schön ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
9.445
Gefällt mir
13.944
Ja, auch wenn es Zwergholunder ist, laufen bei uns auch schon kleine Frischlinge rum, das werden unschöne Szenen auf den Jagden:unsure:
Der Maisanbau wird hier deutlich ausgeweitet werden, vor allem Körnermais, da kommt eine Welle auf uns zu gegen die die bisherigen Bestandszuwächse Kleinkram waren:mad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
1 Nov 2013
Beiträge
1.384
Gefällt mir
1.059
Die schätze ich so auf 5-6 Wochen.
Gingen sehr flott die Steilböschung hoch, neben der Straße.

Im November haben die viell 4-6 Kilo und die (verm. auch schwache) Bache fällt bei der ersten Jagd, wo die drin sind, aber ist ja gewünscht bei ASP - die Frischlinge tachteln die Hunde und Treiber ab, super. (n)

Diese Wildschweine-Welt ist so durcheinander, dass es einfach nicht mehr schön ist.


Nun mal keine Horrorszenarien konstruieren, sondern fakten-orientiert urteilen.
Wenn die Frilis Führung durch eine Bache haben und ihr Dasein nicht gerade im dunklen, reinen Fichtenforst über 800 m Höhenlage fristen, wiegen die Kandidaten mit 5-6 Wochen bereits jetzt mehr als die von dir als Novembergewicht erwähnten oder postulierten 4-6 kg.
Grobe Richtlinie:
Durchschnittliches Geburtsgewicht von ca 1,1 kg plus etwa ein Kilo Lebendgewichtszunahme pro Woche; wie gesagt mit Führung und in den meisten Schwarzwildhabitaten, zumindest in Biotopen mit Zugang zu landwirtschaftlichen Nutzflächen.
Das heißt mal grob überschlagen für diese Kandidaten, das sie bis Mitte November noch locker 8- 9 kg zulegen können oder werden, d.h. dann haben sie ein Gewicht von ca 13 - 15 kg.

Gruß

Prinzengesicht
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.812
Gefällt mir
6.545
Absolut 100 % Sambucus ebulus = Zwergholunder !
Bleibt einfach ein niedriger Strauch, aber krautige Pflanze ! Auf Nähstoffreichen, basischen Standorten, auf Banketten, entlang von Waldrändern, häufig und typisch z.B. im Allgäu
Dagegen:
Alte Hartriegel-Sträucher können mehrere Meter groß werden, mit verholzten Stämmchen !
(Unsere Haupt-Arten:
Cornus sanguinea = Roter Hartriegel: schwarze Früchte, rote junge Zweige
sowie Cornus mas = Kornelkirsche: markante gelbe Blüten vor Laubaustrieb)
Charakteristisch: Blattadern zur Spitze der ganzrandigen Blattspreite gebogen.
Heute war ich zu langsam. Hab ihn heuer in Bulgarien auch gesehen, sehr häufig dor.
 
Mitglied seit
9 Aug 2016
Beiträge
1.843
Gefällt mir
1.991
Die Beeren eignen sich nicht zur Bestimmung der Art, die Blätter passen nicht zum Hartriegel!
Schau dir die Blätter an, es ist ein Zwergholunder, auch Attich genannt und übrigens giftig!
Ist Zwergholunder. Iss ein paar Beeren und wenn Du heftig Durchfall kriegst ist er es. ;)

("Kids, don't try this at home!" ;) )
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
6.812
Gefällt mir
6.545
Ist Zwergholunder. Iss ein paar Beeren und wenn Du heftig Durchfall kriegst ist er es. ;)
("Kids, don't try this at home!" ;) )
Ich hab ja nix gegen die Schwarzen in Bayern. Vor ein paar Jahren fragte mich eine Bekannte ob ich nicht noch einen Strauch der Gemeinen Traubenkirsche weiß, sie will Marmelade kochen, wie immer Deputat für Tipp. Auf der Nordseite einer Scheune, voll im Schatten hing alles voll.
Ich probierte mal so ein paar Beeren: Völlig geschmacklos, das soll Marmelade werden?
Naja Fruchtfleisch ist ungiftig, aber der Kern hat Blausäure. Bin drei Tage ferngesteuert unterwegs gewesen.
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
830
Gefällt mir
2.076
Die jagdbezogenen Aussagen sind Fakten und jeder weiß es, der auf Drückjagden geht.
Es sieht nur der nicht, der nicht mehr hingeht...

Die Bache stirbt wahrscheinlich schon in dieser Mondphase; noch steht überall Bewuchs.

Die Gewichtszunahme mag für den Optimal-Fall stimmen (auch ich habe den ollen Briedermann ;)), wobei mir solche Berechnungen eher in die landwirtschaftliche, vom Mensch gesteuerte Tierzucht passen.
In diesem Jahr sind die Lebensraumverhältnisse in unserer Region schlechter (2. Jahr Trockenheit, weniger Bodenleben, keine Waldmast, Getreide und Raps längst geerntet, hier wenig Mais). Daher wird die Entwicklung dieser spät gefrischten Frischlinge anders verlaufen und sie "bleiben zurück".
Im Herbst geht alles Wachstum zurück bei Pflanze und Tier.

Belassen wir es dabei - sonst wird unsere Geschreibsel wieder gelöscht und einen eigenen Tröt dazu möchte ich nicht aufmachen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben