Fotosammlung von der Jagd

Anzeige
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
3.611
Gefällt mir
10.675
IMG_0402.JPG
Heute Abendansitz im Bestand am Rotwildwechsel, leider von altem Sturmholz völlig zugeworfen. Ein Jungjäger sitzt weiter oben in einer Schneisenkanzel auf einen bestätigten Knopper, der jeden Abend an die Salzlecke kommt, nur halt nicht, wenn er dort sitzt.:rolleyes:
Na, ich denk, mach mal ein paar Tönchen, mal schauen was noch so geht...
Der Hund liegt gedeckt unter dem DJ-Bock. Viermal Fiep, schmachtend wie eine Dame, die in den richtigen Tagen keinen Herren-Besuch bekam. Ich schaue nach links neben die Gasse und glaubs nicht, da steht auf 30 Schritt ein Spießerchen, wohl aus dem Sturmholz flink und lautlos herausgekrochen.
Ich nehm Maß: Baum, Bock, Baum, Bock - so zieht er näher. 20h10, ich denk an den Jungjäger, der noch nix hat im Gegensatz zu mir in dem Jahr, zögere...da meldet sich meine alte Dame unterm Sitz, die aufgrund langer Revierpause wohl etwas frustriert, leise vor sich hin mieft, weil ich im Anschlag liege, errinnert sie sich an die gemeinsamen Jagden einiger Winter.
Der Jährling zieht sofort näher, 20 , 15 , 10m spitz - sie quietscht leise, er horcht, kann sie nicht sehen, weil ein grüner Gipfel ihren Platz deckt, bis er dann um mich herumzieht und windbekommend abspringt...
Ich muß lachen. Ein Bock vom eigenen Hund herangeblattet...:LOL:! Auch das ist Jagd...;)Guter Hund und gute Nacht.:giggle:! Morgen können wir wieder jagen !
IMG_0405.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.969
Gefällt mir
17.889
Wir haben im Revier eine Kanzel, die heißt "Hexenkanzel". Nicht weil dort Hexen tanzen, wir haben nur Feen und Elfen...:LOL: Nicht weit davon ist das Tierheim. Die meisten der Hunde dort haben irgendwie einen Dachschaden, kläffen den ganzen Tag. Meine Hündin lag unter der niedrigen Kanzel und ich habe ebenfalls geblattet. Sicherheitshalber den Hund angebunden. Bundesstraße ist nur 200 m weg. Rehbock steht zu bis unter die Kanzel. Irgendwann hält es dier Hund nicht mehr aus: Bock auf 3 Meter!
Der Hund springt Laut gebend in den Riemen was den Bock nur kurz zurückweichen lässt. Dann umkreist er meine "Hexe", wohl wissend dass die Leine deutsche Wertarbeit ist. Der Hund dreht völlig durch, der Bock nicht.:LOL:
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
3.611
Gefällt mir
10.675
Die h/d-Verhältnisse lassen zu wünschen...
Typisches Vorgänger-Nachfolger-Problem! (verpacht. GemWald-Distrikt)...ohne jetzt hier wieder einen Forstkritik-Faden lostreten zu wollen ;). Das sind frühere Fi-Dickungen aus Zeiten der rlp-Rotwild-Blütezeit :rolleyes:, als Stangenholz ließ man auch alles noch schön dicht, damit man die vielen Hirsch nicht zählen konnte...Der jetzige RL hat das Zeug übernommen, traute sich vor Jahren mal, Gassen einzulegen und vorsichtig die Kranreichweite zu machen; dann kam "Sabine" und die vielen kleinen Käferlein...Das Holz noch schwach, ist kein Vorranggebiet fürs Aufräumen...
Der mehrere ha große Block wird sich in ein paar Jahren aufgelöst haben.
Einziger Vorteil: viel schlanke dürre Hochsitzstangen kann man dort werben...:giggle:
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.969
Gefällt mir
17.889
Ansitz in Böhmen, im Moor. So heißt das, ist aber eigentlich Auwald... Da spukt kein Landschaftstöterverband in die Suppe, kein Wasserwirtschaftsamt hat je den Fluss gegeißelt.
Blick von der Kanzel aus: IMG_2855.JPG
Die hohen Fruchtstände des Wasser-/Flussampfers,bzw. der Hybriden erwachten früher in der Dämmerung alle zum Leben. Die Wärmebildkamera bewahrt vor diesen Illusionen.
Schon beim Aufbaumen, zwei sehr starke Kitze vor uns (Jungjäger wie immer dabei).... IMG_2858.JPG
Die Geiß sah ich nur mit dem WBG. Der Kitzfieb machte sie hoch..
IMG_2861.JPG
Gschossn wird was kummt! IMG_2870.JPG IMG_2875.JPG
Sauen können immer und überall kommen. Meinen tschech. Jagdfreuden gefiel meine Art der Kirrung. Inzwischen haben diese halbierten Fichtengiebel vermehrt Einzug gefunden...
IMG_2866.JPG
Dann findet das Wärmebildgerät auch einen Bock. Ein 2-3Jähriger, a Lausbub, nix zum Schießen.
IMG_2877.JPG
Es lagen heuer wieder eine ganze Reihe von guten Böcken auf der Strecke in dem Revier. Ich hab mich wieder mal zurück gehalten. Naja der Bock welcher von drei verschiedenen Gästen gefehlt wurde, reizt mich schon. Die Patronen hab ich schon beschwören lassen., da feit se nixn wenn a kummt.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
9.969
Gefällt mir
17.889
Die Teilstücke aus astigen Fichtengiebeln sind etwa halbiert und dann wird der untere Teil zusätzlich mit der MS als Hohlraum ausgestochen. Der obere Teil bleibt so. Äste bleiben als Beine oder Griffe (für oben) bleiben stehen. Ist ein schönes Geburtstagsgeschenk immer für meine tschech. Jagdfreunde wenn man den Hohlraum mit "Kirrgut" füllt. Der erste Trog ging nicht ins Revier, die Frau meines Jagdfreundes konfiszierte den sofort als Blumentrog mit der Bemerkung: "Der Inhalt reicht auch für Dich zum Geburtstag!"
Wenn sich die Teile mit der Zeit "auflösen" bleiben sie einfach im Revier liegen. Man kann mit dem Fernglas kontrollieren ob die Sauen da waren. Aber auch Rotwild hat manchmal begriffen was es da und wie zu holen gibt.
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
3.611
Gefällt mir
10.675
Nicht jeder Morgen macht rote Hände :unsure:.
So solls und darfs auch sein, sonst wär es für mich kein Jagen...:giggle:!

Ewig hatte ich dieses weibl. Stück vor; es nahm bis 8 h Eicheln auf unter den Randbäumen am Hangfuß.
Ich stand hinterm Busch und hab mir die Lichter ausgeguckt, was ists...?! Kenn dort 2 Kitze, daher bei der schlechten Einsicht in den Waldhang warten, warten...Die waren aber heut nicht dort.
Das Stück hatte mich beim Angehen weg, schreckte und ich schreckte zurück. Kleine Unterhaltung am Morgen. Es sprang nicht ab, sondern beruhigte sich letztlich und nahm wieder Eicheln auf, meist verdeckt. Lange sah ichs gar nicht, nach der kräftigen Stimme hätte es auch ein Böck(chen) sein können, dachte ich so bei mir...
Ab und an kams in Sicht:
IMG_0437.JPG

IMG_0435.JPG
Ich konnte mich nicht zum Schuß entscheiden, ich pflege im September noch sehr aufzupassen.
Später stands Reh wiederkäuend frei oben im Hang, wo ichs leicht vom neuen Zielstock :rolleyes:schießen hätte können....Dem ganzen Verhalten nach hab ichs für mich nun als Schmalreh bestätigt. Man sieht sich immer zweimal. Das Büro drängte, ich konnte keine Zeit mehr einsetzen...

Die Kitze (wohl einer anderen Ricke) gestern abend jagten mir zwei Biker mit Gelaber und Halogenlicht weg. Ich wollte sie weit genug in die Wiese ziehen lassen, um sie beide erlegen zu können...Hätte so noch nicht gepasst.
IMG_0432.JPG
Nun, im September kann man hier jagen, weil die Wiese gut nachgetrieben hat am Bach...das Projekt der nächsten Tage steht fest. Es ist meine absolut einzige Freifläche im Jagdgebiet.
Außerdem lockt mich dort der Ringelschwanz !
Im Rücken zischte der Eisvogel vorbei heute früh, ich hörte seinen markanten Ruf ! :)
Also doch ein für mich runder Morgen !
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben