Fotosammlung von der Jagd

Anzeige
Registriert
27 Feb 2008
Beiträge
2.746
Das ist dem Adrenalin im Zweifel ganz egal, was Deine Knie wollen. ;)
Ahhhh ... ein neuer Proband! (y):)
@Wisent:
Du must halt mal außerhalb des Gatters jagen, da kennen sie dich noch nicht und fürchten Dich noch mehr! :LOL:(y)
Hab ich doch im neuen Revier längst gemacht, funktioniert aber nicht: 2 Überläufer haben sich ganz ohne Furcht breit vor der Kanzel aufgebaut.... und ruhen jetzt ordentlich zerwirkt in der Tiefkühltruhe :sneaky:.

@All: Natürlich fotografiere ich nicht im Gatter! Ich habe bisher noch nie Fotos aus einem Zoo, Wild-Gehege oder einem Gatter (egal wie gross) hier eingestellt und sollte ich doch mal was in der der Art vorhaben, würde ich die dies explizit erwähnen. So wie es sich gehört.

Gruss W.
 
Registriert
27 Feb 2008
Beiträge
2.746
Schrubben am Stubben?Schrubben1.JPG
aaahhh tut das gut ....
Schrubben2.JPG
Das war der Keiler von gestern Abend ( #11.925 ) bei unserem ersten Zusammentreffen am Ende einer überwachsenen Rückegasse. Seine neue Liebschaft (schwache ÜLB mit Herbstfrischling) war in der Dickung direkt nebenan. Durch das Abwehrquieken bin ich überhaupt nur auf die Idee gekommen mal in die Rückegasse reinzuschauen. Die Helligkeit täuscht, die Kamera und ich haben ein bischen nachgeholfen weil man sonst kaum Details auf dem dunklen Wildkörper gesehen hätte. Gruss W.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
27 Feb 2008
Beiträge
2.746
Konntest du den Burschen nicht zum mitkommen überreden, quasi K(amera) gegen K(ugel) getauscht?

Meine Fotos der letzten (zB.) 3 Jahre hier im Forum stammen aus 8 verschiedenen Revieren, inner- und ausserhalb Deutschlands, in welchen meine jagdlichen Aktivitäten von "gar nicht" bis "mehrmals wöchentlich" schwanken - mit fliessendem Übergang in der Gewichtung zwischen jagdlichen, fotografischen und sonstigen „draussen-Aktivitäten“. Aber selbst in meinem jagdl. "Hauptrevier" (seit April ein neues R. :)) kann ich im Wald nicht beliebig auf Sauen jagen, sondern muss vorher „ausloten“ ob eine weitere Sau "drin ist" - egal ob ich sie selbst übernehmen kann oder nicht. Wer die Musik bezahlt … . Im Feldteil ist das anders - da gilt ganzjährig: „alles frei“. Jeder Pächter/Förster macht eben seine eigenen Regeln.
Dann wären da noch die technischen Aspekte bei der Pirsch und der Fotopirsch - es gilt: Entweder ... oder... . Die Kombi aus Kamera/Objektiv/Dämpfung/Gurt wiegt zusammen ca. 4,5kg. Die Kamera musst Du permanent schussbereit und entsichert in der Hand haben. Manche Fotos entstehen fast sprichwörtlich „aus der Hüfte geschossen“. Du kannst Dir vorstellen, dass das Letzte, was Du noch an dir raumbaumeln haben willst eine Langwaffe mit nochmals 4 - 4,5kg Gewicht ist. Wenn die Waffe nach vorne rutscht und das ZF mit Schmackes gegen ein Premium-Objektiv knallt ist dein Tag gelaufen ganz abgesehen von den körperlichen Verrenkungen beim halbgebückten Angehen hinter einem 1,2m Tannenheister :LOL: ! Beim Ansitz auf ner geräumigen Kanzel sieht das nat. wieder ganz anders aus. Generell mag ich von Kanzeln geschossenen Fotos aber nicht sonderlich gern (kommt allerdings auch auf den Standort und die Geländeform an), sie wirken halt oft etwas langweilig, wie Fotos „von einer Kanzel herunter“.

Dann gibt’s da noch den „Meynhardt-Effekt“ - wie ich ihn nenne - auf den möcht ich heut Abend aber nimmer eingehen … sonst wird der Faden zu sehr zugemüllt ;).

Prost und guads Nächtle - Wisent
 
Registriert
1 Nov 2013
Beiträge
2.719
Meine Fotos der letzten (zB.) 3 Jahre hier im Forum stammen aus 8 verschiedenen Revieren, inner- und ausserhalb Deutschlands, in welchen meine jagdlichen Aktivitäten von "gar nicht" bis "mehrmals wöchentlich" schwanken - mit fliessendem Übergang in der Gewichtung zwischen jagdlichen, fotografischen und sonstigen „draussen-Aktivitäten“. Aber selbst in meinem jagdl. "Hauptrevier" (seit April ein neues R. :)) kann ich im Wald nicht beliebig auf Sauen jagen, sondern muss vorher „ausloten“ ob eine weitere Sau "drin ist" - egal ob ich sie selbst übernehmen kann oder nicht. Wer die Musik bezahlt … . Im Feldteil ist das anders - da gilt ganzjährig: „alles frei“. Jeder Pächter/Förster macht eben seine eigenen Regeln.
Dann wären da noch die technischen Aspekte bei der Pirsch und der Fotopirsch - es gilt: Entweder ... oder... . Die Kombi aus Kamera/Objektiv/Dämpfung/Gurt wiegt zusammen ca. 4,5kg. Die Kamera musst Du permanent schussbereit und entsichert in der Hand haben. Manche Fotos entstehen fast sprichwörtlich „aus der Hüfte geschossen“. Du kannst Dir vorstellen, dass das Letzte, was Du noch an dir raumbaumeln haben willst eine Langwaffe mit nochmals 4 - 4,5kg Gewicht ist. Wenn die Waffe nach vorne rutscht und das ZF mit Schmackes gegen ein Premium-Objektiv knallt ist dein Tag gelaufen ganz abgesehen von den körperlichen Verrenkungen beim halbgebückten Angehen hinter einem 1,2m Tannenheister :LOL: ! Beim Ansitz auf ner geräumigen Kanzel sieht das nat. wieder ganz anders aus. Generell mag ich von Kanzeln geschossenen Fotos aber nicht sonderlich gern (kommt allerdings auch auf den Standort und die Geländeform an), sie wirken halt oft etwas langweilig, wie Fotos „von einer Kanzel herunter“.

Dann gibt’s da noch den „Meynhardt-Effekt“ - wie ich ihn nenne - auf den möcht ich heut Abend aber nimmer eingehen … sonst wird der Faden zu sehr zugemüllt ;).

Prost und guads Nächtle - Wisent

Danke für deine ausführliche Erläuterung!
Da mein alleiniger und persönlicher Schwerpunkt in erster Linie auf der Erlegung von Schwarzwild liegt und ich in unserem Revier und in zwei weiteren (alle drei quasi vor der Haustür) frei nach Gusto schalten und walten kann und in allen Revieren die Betonung auf massiver Reduktion des Schwarzwildes liegt, schaffe ich mir eben auch keine Fotoausrüstung an.
Da ich auch den größten Anteil meiner Schwarzwild - Strecke "per pedes" erlege, versuche ich die Ausrüsrung auf das Minimum zu reduzieren!
Habe eh schon mehr als genug Gerödel für die "normale" Jagdausübung dabei, weitere Tools sind bei mir nicht drin!
Aber so deutlich unterscheiden sich halt die unterschiedlichen jagdlichen Rahmenbedingungen, jeder nach seiner Facon!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
16 Apr 2016
Beiträge
37
P1030103-3.jpg


"Wie kriege ich den denn jetzt nach hause?"

DSC_0396.jpg

DSC00174.jpg

Zwei bilder von Schweden (zu hause)
 
Registriert
31 Jan 2002
Beiträge
6.077
Ich hab bis zum 15.Mai noch nicht eine Ricke gesehen, die gesetzt hatte. Danach war ich leider nicht mehr draußen!
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
93
Zurzeit aktive Gäste
524
Besucher gesamt
617
Oben