Fox Geschosse

Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.234
Gut zu wissen!
Meine geliebte 7x57 Mixmauserbüxe soll demnächst auf 130grn FOX umgestellt werden.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.011
Erfahrungen dazu werden gern genommen. (y) Ich muss irgendwann noch die 7x57 eines Verwandten drauf umstellen wenn Bleifrei dann kommt.
Obwohl ich mir sicher bin, dass die Umstellung bei der Patrone völlig unspektakulär und wie gewünscht funktionieren wird.

Die 7x57 ist gutmütig, wird sich mit dem Fox relativ weich schießen lassen. Und die erzielbare Geschwindigkeit wird sicher auch reichen um innerhalb der heiligen 4 cm GEE +/- das Geschoss ansprechen zu lassen.
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.918
vorerst mal die Richtungsstabilität. Gerade weil solche Geschosse auch mal verbiegen und sich im Wildkörper überschlagen können. Hintergrund ist eine balgschonende Raubwildpatrone zu laden, die mit der Schalenwildjagdpatrone zusammen schießt. Ach ja, natürlich bleifrei :cool: ja sonst ginge ja Vollmantel.
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
825
vorerst mal die Richtungsstabilität. Gerade weil solche Geschosse auch mal verbiegen und sich im Wildkörper überschlagen können. Hintergrund ist eine balgschonende Raubwildpatrone zu laden, die mit der Schalenwildjagdpatrone zusammen schießt. Ach ja, natürlich bleifrei :cool: ja sonst ginge ja Vollmantel.
Genau das schreibt auch der Geschosshersteller als mögliche Nutzungsmöglichkeit des Target.
"Die Fox-Target-Geschosse sind auch eine gute Wahl für die Fuchsjagd, wenn Sie den Balg weiterverarbeiten möchten. Für die Jagd auf Birk- u. Auerwild ist sie ebenso gut geeignet."
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.918
Genau das schreibt auch der Geschosshersteller als mögliche Nutzungsmöglichkeit des Target.
"Die Fox-Target-Geschosse sind auch eine gute Wahl für die Fuchsjagd, wenn Sie den Balg weiterverarbeiten möchten. Für die Jagd auf Birk- u. Auerwild ist sie ebenso gut geeignet."
Danke Gossko, ist ein guter Hinweis. Gefühlt würde ich sagen passt auch, aber wenn es keinen Galantinebeschuss gibt, hat vielleicht schon jemand eigene Erfahrungen damit und mag diese teilen.
 
Registriert
14 Jul 2014
Beiträge
419
Erfahrungen dazu werden gern genommen. (y) Ich muss irgendwann noch die 7x57 eines Verwandten drauf umstellen wenn Bleifrei dann kommt.
Obwohl ich mir sicher bin, dass die Umstellung bei der Patrone völlig unspektakulär und wie gewünscht funktionieren wird.

Die 7x57 ist gutmütig, wird sich mit dem Fox relativ weich schießen lassen. Und die erzielbare Geschwindigkeit wird sicher auch reichen um innerhalb der heiligen 4 cm GEE +/- das Geschoss ansprechen zu lassen.
Lade die für einen Jagdkameraden in 7x57 R (130 ). Ladedaten von der Fox seite entnommen. Bis jetzt 4 Stück Rehwild, Wirkung und Präzision wirklich gut.
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.483
vorerst mal die Richtungsstabilität. Gerade weil solche Geschosse auch mal verbiegen und sich im Wildkörper überschlagen können. Hintergrund ist eine balgschonende Raubwildpatrone zu laden, die mit der Schalenwildjagdpatrone zusammen schießt. Ach ja, natürlich bleifrei :cool: ja sonst ginge ja Vollmantel.
Eine ähnlich Idee hatte auch ein Spezl. Er verwendete lange Jahre das 165grs Accubond in seiner 30-06 zu seiner Zufriedenheit. Und baute sich dann eine Zweitladung mit den 125grs AB dazu, "für Füchse die weiter draußen sind". Irgendwann erzählte er mir, dass er wieder weg sei, weil im falschen Moment die falsche Patrone in der Kammer des Repetierers war. Mehr hat er zu diesem Thema nie erzählt. Was komisch ist, denn er redet gerne und viel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.918
bei der K95 ist das kein großes Problem, da relativ leise umzuladen. Vor allem denke ich dabei aber an die 223 Rem, wenn es denn mal das Target dafür gibt, mit der geht es dann gezielt auf Raubwild, mit der Option auch mal auf Rehwild zu jagen. Es gibt ja noch bleifreie Zerleger, damit habe ich aber noch nichts versucht. Wobei die Blitzking (Blei) schon was hatten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
8.011
Dann fang mit den den bleifreien Zerlegern - es gibt ja auch Varmint bleifrei - an.

Ein Target kann nicht aufpilzen. Ergo gibt es nicht wie beim Hunter im Zielmedium einen geöffneten "Bremsfallschirm".
Folge: Du wirst, unweigerlich, weniger Energie im Zielmedium abgeben können.
Resultat: Du hast ein Geschoss das nach dem Ausschuss immer noch das Ausgangsgewicht hat UND schneller fliegt als bei einem ansonsten vergleichbaren Hunter.
Hinterlandgefährdung in winterlicher Landschaft mit hart gefrorenem Boden? Viel Spaß!

Zumal, wenn man die Suchfunktion bemüht, es nicht so selten ist, dass ein Fuchs mit Vollmantel nicht unbedingt am Platz liegt. Erstens hat er das im Sinne der gesetzlichen Waidgerechtigkeit nicht verdient. Zweitens wird Dir jeder Hundeführer mit etwas Erfahrung sagen können wie hoch die Aussichten einen solchen Fuchs im Nachgang zu finden noch sind. :rolleyes:

Solche "Experimente", schön noch für jeden öffentlich ins Netz gestellt, sind die argumentative Basis für die Zertifizierung von Jagdmunition.
Die wird letztlich das Wiederladen für alle völlig zum Erliegen bringen.
Schönen Dank auch dafür! :mad:
Wenn ich solchen Kram lesen muss bin ich den Verantwortlichen in den Ministerien nicht mal mehr böse. Vielleicht muss ich meine Wiederladerei einfach der Intelligenz der Helden opfern, zum Wohle des Wilds.
 
Registriert
10 Apr 2016
Beiträge
2.918
Ist durchaus bekannt, vielen Dank für die zum 100sten Mal wiederholte Zusammenfassung.
Daher geht es ja erst mal um Medienbeschuss wie Gelantiene. Weiterhin gibt es einen Unterschied der Wirkung endsprechend des Geschossdurchmessers.
Experimente auf Wild werde ich diesbezüglich auch nicht machen. Also einfach tief durchatmen und entspannen.
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
825
Letzten Sonntag hab ich auf das Fox Classic Hunter 150gr in meiner 308 umgestellt (wiedergeladen).
Unter der Woche konnte ich 2 Füchse erlegen. Ausschuss war ziemlich groß und die beiden lagen im Knall.
Heute früh konnte ich ein 16kg Schmalreh erlegen. Auf ca 70m hielt ich knapp hinter das Blatt. Die Todflucht erstreckte sich über 50m mit sehr viel Schweiß.
Hier mal Bilder von Einschuss nach Ausschuss.
Bin sehr zufrieden damit. 0 Entwertung (im Gegensatz zum Eld-x, welches ich zuvor verwendet hab) und falls es mal darauf ankommt, dass es am Platz bleibt, dann schieß ich eben aufs Blatt.
20211002_075114.jpg20211002_084258.jpg20211002_084319.jpg20211002_084326.jpg20211002_084342.jpg
 
Registriert
23 Jun 2013
Beiträge
2.830
Ich hab jetzt mit dem 220gr in 9,3x62 zwei nicht so gute schüsse gehabt. Also Fuchs weich und ne 70kg Sau zu weit hinten getroffen, so dass der Einschuss hinterm blatt und der Ausschuss auf der Leber lag und vom netzt verstopft wurde. Beides führte zu kurzen Fluchten, allerdings mit anfänglich wenig pirschzeichen. Ergo: es sollten nach Möglichkeit beide Löcher in der Kammer sitzen wenn man keine Knochen trifft... das bei nem Fuchs die Wirkung nicht so gut ist bei nem relativ schweren deformierer und wenig zielwiederstand ist wohl ne Binsenweisheit.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
135
Zurzeit aktive Gäste
450
Besucher gesamt
585
Oben