Fox Geschosse

AHG

Registriert
6 Jul 2021
Beiträge
47

Wheelgunner_45ACP

Moderator
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
11.371
Mönck ist meines Wissens nach der Generalimporteuer der Munition für DE und Grauwolf der für die Geschosse. Das schließt aber nicht aus, das Mönck auch die Geschosse hat.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.827
Ich hab jetzt mit dem 220gr in 9,3x62 zwei nicht so gute schüsse gehabt. Also Fuchs weich und ne 70kg Sau zu weit hinten getroffen, so dass der Einschuss hinterm blatt und der Ausschuss auf der Leber lag und vom netzt verstopft wurde. Beides führte zu kurzen Fluchten, allerdings mit anfänglich wenig pirschzeichen. Ergo: es sollten nach Möglichkeit beide Löcher in der Kammer sitzen wenn man keine Knochen trifft... das bei nem Fuchs die Wirkung nicht so gut ist bei nem relativ schweren deformierer und wenig zielwiederstand ist wohl ne Binsenweisheit.
Wie bist du mit der Präzision zufrieden?

Hatte bisher die Norma Vulkan in der 9,3x62 und einen anderen Bleifreien Deformator.
Wollte jetzt mal RWS DK und eventuell das FOX verladen.
 
Registriert
26 Okt 2005
Beiträge
2.647
Wo sind die 160grs in .323 derzeit lieferbar? Die üblichen Verdächtigen habe ich bereits durchstöbert. Ggf kennt ja Jemand Jemanden der Einen kennt ……???
Hab hier noch eine zue 50er Schachtel und ein paar einzelne liegen aber kein 8mm Kaliber mehr im Schrank. Bei Interesse gerne melden.
 
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
2.192
Habe auf 120 m eine Sau, aufgebrochen 78 kg geschossen. Einschuss Blatt (angekratzt) Ausschus gegenüber knapp unterm Blatt. Ausschuss etwas mehr als 2 Euro groß. Ist aber noch 50 m gelaufen.
Fox 150 gr aus 308 mit RS 52 angetrieben. .
 
Registriert
26 Feb 2014
Beiträge
1.373
Habe auf 120 m eine Sau, aufgebrochen 78 kg geschossen. Einschuss Blatt (angekratzt) Ausschus gegenüber knapp unterm Blatt. Ausschuss etwas mehr als 2 Euro groß. Ist aber noch 50 m gelaufen.
Fox 150 gr aus 308 mit RS 52 angetrieben. .
Ist doch normal, oder?
Wie wars mit Schweiß? Bei solchen Treffern hab ich oft erst nach einigen Metern die ersten Schweißspritzer.

Wmh
Flo

Edit: Natürlich noch ein kräftiges Waidmannsheil! :)
 
Registriert
29 Okt 2019
Beiträge
109
Kann bisher ausschließlich positives über die Fox berichten.

Mein Vater schießt diese im Kaliber 8x57IRS aus einer Sauer (Blaser) 97 BBF mit 160 Grain Geschossgewicht und in 30-06 Sprg. mit 165 Grain Geschossgewicht.
Ich selbst schieße die 150 Grain in .308 Win aus einer Sako S20 mit 20" Lauf und mein Bekannter aus einer Sako 85 Grizzly, ebenfalls in .308 Win.

Mein Vater hat bisher einen Bock mit der 30-06 und ein Schmalreh mit der 8x57IRS erlegt. Beide mit ca. 15 m Totflucht.
Ich selbst habe damit in diesem JJ 5 Böcke und einen Rotspießer erlegt. Bei allen Schuss knapp hinters Blatt. Totfluchten zwischen 5 und 30 m.
Bei allen Stücken wurde ein deutlicher Ausschuss sowie reichlich Schweiß "produziert".

Mein Bekannter bejagd hauptsächlich Sauen damit und ist bisher sehr zufrieden. Bei Schüssen aufs Blatt keine bzw. nur geringe Fluchtstrecken und zuverlässig Ausschuss, bei Schüssen hinters Blatt meistens Fluchten bis zu 50m.

Ein Bild von meinem letzten Standbesuch, ich habe von Vithavuori auf RS52 umgestellt, habe ich unten angehängt.
Der Ausreißer links ist eher dem Flimmern durch den Schalldämpfer und durch mich als Schützen geschuldet.
Habt ihr es schon hinbekommen die Target so zu laden, dass die Treffpunktlage denen der Hunter entspricht? Leider stimmen die Geschosslängen nicht überein.
 

Anhänge

  • IMG-20211102-WA0005.jpeg
    IMG-20211102-WA0005.jpeg
    637,5 KB · Aufrufe: 21
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
2.192
Ist doch normal, oder?
Wie wars mit Schweiß? Bei solchen Treffern hab ich oft erst nach einigen Metern die ersten Schweißspritzer.

Wmh
Flo

Edit: Natürlich noch ein kräftiges Waidmannsheil! :)
Waidmannsdank.

Zum Schweiß kann ich nix beitragen. Beschossen habe ich sie nachts auf einem sehr großen Acker. Nach der für mich "langen" Totflucht kam sie noch auf dem Ackerschlag zu liegen.

Ich hatte bei der für meine Verhältnisse doch "dicken" Sau erst nicht mit Ausschuss gerechnet.

Ein Frischling mit 27 kg und sehr ähnlicher Treffpunktlage und Entfernung hatte es des nachts zuvor an den Platz gebannt.

Also die Fox arbeiten gut. Das 150 grain Fox scheint aus der 308 ordentlich zu funktionieren.
 
Registriert
15 Nov 2015
Beiträge
2.192
Ich lade die Target fürs ZF grob einschießen so wie die Hunter. Ich glaube etwa 1mm tiefer gesetzt.

Fürs Kino mache ich eine schwächere Ladung. Auf 25m brauch ich dennoch nicht den Haltepunkt korrigieren.

Auf 100m liegen selbst das 165 grainer und 150 grain so nah beieinander, dass ich jagdlich beides ohne ZF Korrektur schießen kann.
 

Wheelgunner_45ACP

Moderator
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
11.371
Naja, nicht wenn man sie zum Einschießen oder bei der Ladungsentwicklung nutzen möchte.
Bei mir fliegen die 130er Hunter und die 150er Target ins gleiche Loch. War aber eher Zufall als beabsichtigt.
Wenn's zufällig passt, kein Thema. Mein Ansatz ist da ein anderer. Ich entwickle und schieße IMMER mit dem endgültigen Geschoß ein. Und die Übungsladung separat betrachten und wird nur auf Präzision beurteilt. Grad auch noch, wenn die Geschoßgewichte unterschiedlich sind, sind Anpassungen meist unvermeidlich.

Wer es genau machen will, kann die "unwichtigere" Ladung so lange in der V0 variieren, bis der absolute Fall (=Drop) beider Ladungen identisch ist. Das geht immer. Auch bei unterschiedlichen BC. Das einzige was dann noch das Einschlagen am gleichen Trefferpunkt verhindert, ist ein andere Fehlerabgangswinkel beim Schuss und/ oder ungenügende Präzision.
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
42
Zurzeit aktive Gäste
167
Besucher gesamt
209
Oben