Frage an de Macher der Wild und Hund

  • Ersteller Gelöschtes Mitglied 21083
  • Erstellt am
Anzeige
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Westwood

Moderator
Registriert
4 Apr 2016
Beiträge
1.863
Gute Idee!(y)
Mit der können die Maskenverweigerer aber ihre Gesinnung nicht in einem Thread kund tun. :geek:
Wobei ein einfaches Buff-Halstuch für die paar Minuten Zusammenstehen ohnehin ausreichen würde. Man kann auch aus Allem ein Drama machen. :rolleyes:(n)

Ich wünsch mir für die Liste eine Mythbuster-Reihe.
Teil 1:
Schon gefühlte 100x hier gelesen dass ein klassischer Solinger Jagdnicker mit einem Steck-Erl im Hirschhorngriff brechen soll. Einer dem das passiert ist hat sich aber noch nie gezeigt.
Und ich glaub auch nicht dran, dass das bei halbwegs "normaler" Handhabung mit so einem Messer je passieren würde.
Teil 2:
Kann man mit einem PARD schießen ohne sich ein Auge auszustechen? Laut Forum nicht unbedingt. Es wurden aber noch keine verlorenen Augäpfel als Gegenbeweis gepostet.
Teil 3:
Foxgeschosse verladen und dann der Druck auch mal wirklich gemessen und mit mit vorherigen Berechnungen verglichen. Gefühl 5x pro Woche wird gerätselt welche Drücke mit den Dingern denn nun wirklich entstehen.
Teil 4:
Wir erlegen ein weißes Reh (man darf es dem Verlag ja nicht zu einfach machen :ROFLMAO:) Und dann schauen wir ob der Erleger (oder die Erlegerin) länger als ein Jahr überlebt. :cool:

Für Punkt vier male ich eines an und verlose es in einer Liste von Forumsteilnehmern.... Freiwillige vor.

Ich sehe es aber in etwa gleich.....
Morgens und Nachmittags gerade einen Schlauchschaal oder dergleichen vors Gesicht ziehen und die Sache ist doch gut. Wenn es richtig kalt ist bei uns, sitz ich auch Stundenlang so im Revier und bin auch noch nicht Ohnmächtig geworden dabei... Man kann sich auch schwer anstellen.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
6.989
Dann wird die Maske zum Symbol. Zu einem Symbol dafür dass das Volk willig und schwach ist. Und widersinnige Regeln bereitwillig einhält. Weil es befohlen wurde.
1. Geht der Thread darum, dass einem(!) das Titelbild einer Jagdzeitschrift nicht gefallen hat.
2. Wüsste ich nicht wieso ich - anders als die Bäckereiverkäuferin - Deine politischen Ergüsse über mich ergehen lassen müsste.
3. Gibt es was Politik betrifft klare Regeln des Hausherrn. Um die zu Lesen muss man nicht mal öffentlich-rechtliche Fernsehsender konsumieren!
 
Registriert
7 Mai 2014
Beiträge
4.052
Für mich ist die Maske kein "Symbol", oder ein "Zeichen", sondern ein Schutz.

Es gibt selbst derzeit wenig gesicherte Erkenntnisse. Wir haben hier eine Situation, die wir in unserer Zeitgeschichte, in diesem Ausmass, noch nicht hatten. Daher bricht mir doch kein Zacken aus der Krone wenn ich beim Bäcker, oder bei der Drückjagd eine Maske trage. Bei der Drückjagd bräuchte ich sie ja nicht auf dem Stand tragen.

Die bislang veröffentlichen Maßnahmen für Drückjagden finde ich - in anbetracht der Situation - angebracht. Wir in Deutschland und Österreich sind bislang doch recht gut weg gekommen. Das sollte so bleiben. Ich denke, wenn wir uns jetzt diszipliniert verhalten, können wir im nächsten Jahr hoffentlch wieder eine ganz normale Drückjagdsaison erleben.

Über die Jagd gibt es schon genug negative Berichte. Sollte es bei einer Drückjagd zu einem grösseren Ausbruch kommen, hätten wir sicherlich wieder mal eine negative Berichterstattung.

Beim Betrachten des Titelbildes weiss doch jeder um was es geht. Es ist doch gut, dass sich die W&H mit dem Thema beschäftigt (y)
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
12.487
Die Obrigkeit bittet hier nicht höflich, die verlangt saftige Bußgelder von Ladenbesitzern, die Leute ohne Maske in den Laden lassen. Das ist Grund Nummer eins, das Ding zu benutzen. Nummer zwei ist, daß es, auch wenn es eine Dependance meiner Körperflora darstellt, immer noch die Fähigkeit hat, das schlimmste auszubremsen, wenn mir jemand zufällig zu nahe kommt. Das gilt im Laden wie in anderen Bereichen, wo sich zahlreiche Menschen aufhalten. Insofern halte ich die geltenden und angedachten Regelungen für durchaus sinnvoll. Niemand meint, mit einer Maske absolute Sicherheit erzielen zu können. Aber es ist ein sehr einfaches Instrument mit vergleichsweise großer Wirkung. 80:20-Regel. Es wäre dumm, das nicht zu nutzen.

m2c
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
82
Zurzeit aktive Gäste
377
Besucher gesamt
459
Oben