Frage Erfahrungen bleifreie Teilzerlegungs-Geschosse für Schwarzwild auf Drückjagden

Mitglied seit
13 Nov 2002
Beiträge
1.894
Gefällt mir
1.170
#1
Frage Erfahrungen bleifreie Teilzerlegungs-Geschosse für Schwarzwild auf Drückjagden

Hallo zusammen!

Mich würden kurze Erfahrungsberichte bzgl. der Verwendung von bleifreien Teilzerlegungs-Geschossen auf Schwarzwild bei Drückjagden interessieren.

Der Grund für meine Frage ist, dass ich mit dem Geschoss, welches ich momentan verwende (Blaser CDC), nicht so zufrieden bin was die "Augenblickswirkung" betrifft. Hier denke ich, dass ein Geschoss, welches Splitter abgibt, vielleicht doch besser ist...

Danke für eure Antworten schon im Voraus.

Gruß

Michel
 
Mitglied seit
5 Jul 2012
Beiträge
1.045
Gefällt mir
876
#2
Frage Erfahrungen bleifreie Teilzerlegungs-Geschosse für Schwarzwild auf Drückjagden

Probier doch mal die SAX KJG.

Nach einigen Umwegen über u. a. Zinn-TZ bin ich damit recht glücklich geworden. Meiner Erfahrung nach für bleifrei gute Augenblickswirkung inkl. Ausschuss und Schweiß. Auch wenn ich dem NP immer noch nachtrauere.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Mitglied seit
23 Jan 2014
Beiträge
2.591
Gefällt mir
1.653
#3
Rein für DJ eventuell das Jaguar Plus, frag mal klausfaus, der nutzt das meine ich.

Selbst bin ich mit dem Jaguar Classic unterwegs, hab aber keine signifikante Sauenzahl bisher damit ;) Und erst recht ned auf DJ.

Je nach Kaliber gingen noch die LOS Geschosse, da sollten sich Leute finden, die das schon auf DJ genutzt haben.

WMH
 
Mitglied seit
20 Okt 2016
Beiträge
3.723
Gefällt mir
4.123
#4
aus meiner 9,3x74R: 220grs (14,2g) Reichenberg TypIII läßt Schweinchen aller Größe umgehend in Frieden ruhen
für Nicht-Widerlader: wird wohl von "Skadi" verladen...
Wandersmann
 
Mitglied seit
21 Okt 2004
Beiträge
4.117
Gefällt mir
1.786
#5
Bin mit Aero und GS Custom sehr zufrieden. Die Aeros wären meine Präferenz wenn es um Augenblickswirkung geht. Brauchen aber auch Speed!
 
A

anonym

Guest
#6
Habe das Jaguar-Plus in der 8X68S und 8X75RS verladen.
allerdings nur Erfahrung vom Ansitz.
Bei Treffer hinterm Blatt (7Stck) lag alles am Platz.

Bisher keine Erlegung bei DJ . vermute mal die könnten im nahem Umfeld liegen
aber nur Vermutung, mangels Bestätigung.

Also Versuch macht kluch :cool:
 
A

anonym

Guest
#7
bevor Ihr mich zerreist, wegen " Versuch macht Kluch"
wenn man nicht seine Erfahrung mit der Kombi " Waffe und Mun " nicht selbst erfahren hat,
sind allen Bemerkungen dazu " stochern im trüben Wasser"
und was bei mir (oder Liesschen Müller) passt, muss nicht bei anderen passen

war am WE auf DJ, hatte auch Anlauf von Rotwild und Sauen, aber nichts hat für mich gepasst :evil:
zu schnell und nicht genau Ansprechbar, daher blieb die Kugel/n im Lauf
 
Mitglied seit
22 Nov 2015
Beiträge
2.268
Gefällt mir
4.324
#9
Ich werfe hier mal die Lutz Möller MJG in den Ring - bisher war ich mit denen sehr zufrieden...
Meist Bumm und Um - längste Fluchtstrecke 30 Meter (Keiler 60 kg) - ich habe bisher aber erst sieben Stücke auf Drückjagd damit erlegt. Daher ist die Datenbasis vielleicht etwas mager...

Ach ja - Kaliber .30-06
 
Mitglied seit
18 Dez 2008
Beiträge
1.420
Gefällt mir
1.588
#10
Ich hab zwei DJ-Saisons mit Möller's MJG absolviert, meistens SW und Sika geschossen. Bum und um ist das häufigste Szenario, wenn etwas noch weiter läuft, dann sind es nur wenige Meter.
9,3x62 mit MJG 10,0g (ohne Plastikspitze), keine stramme Ladung, nur etwa 950m/s.
 
Mitglied seit
23 Okt 2000
Beiträge
14.612
Gefällt mir
2.049
#11
Ich hab zwei DJ-Saisons mit Möller's MJG absolviert, meistens SW und Sika geschossen. Bum und um ist das häufigste Szenario, wenn etwas noch weiter läuft, dann sind es nur wenige Meter.
9,3x62 mit MJG 10,0g (ohne Plastikspitze), keine stramme Ladung, nur etwa 950m/s.

Kann ich bestätigen.
Ohne Plastikspitze waren das aber noch die KJGs. Mit denen mit Platikspitze habe ich in 9,3x62 (980m/s) sehr gute Erfahren gesammelt.
 
Mitglied seit
18 Dez 2008
Beiträge
1.420
Gefällt mir
1.588
#12
Es sind die MJG. Ich habe einfach die Plastikspitzen nicht benutzt. Sowieso habe ich die Geschosse nur für DJ gekauft. Schnell, wegen Vorhaltemaß und leicht, wegen weniger Rückstoss.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
3.716
Gefällt mir
4.511
#13
Perfekt geschrieben, so kann man Schiessfehler dezimieren[emoji1303].


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
 
Mitglied seit
4 Feb 2009
Beiträge
9.383
Gefällt mir
4.741
#14
220grs HDB-DJ in der 9,3x74R - Wirkung wie bei einem Teilzerleger zu erwarten!
 
Oben