Fragen v. Schalldämpfer "Neuling"

Mitglied seit
3 Mrz 2018
Beiträge
7
Gefällt mir
27
#17
Hallo! Ich bin von Beruf Hörakustiker und muss aus professioneller Sicht definitiv bestätigen, was Cast da schreibt.
Die Arbeitsschutzrichlinie mit dem Grenzwert von 137 dB(C) macht durchaus Sinn. Was bei dB schnell vergessen wird: Es handelt sich um eine logarithmische Skala. D.h., wenn der Schalldruckpegel um 3 dB ansteigt, steigt der (eigentlich das Gehör schädigende) Schallwechseldruck um das ca. 1.41fache. Zur Veranschaulichung: Hand mal kurz in 65°C Wasser tauchen? Kein Ding! Wasser "3 dB" heißer? 92°C, viel Spaß dabei. Auch wenn nicht jeder gleich temparaturempfindlich ist: Gar ist gar. Wie hoch die jeweilige Unbehaglichkeits- bzw. Schmertzschwelle bei lauten Geräuschen ist hat genau keinen Zusammenhang mit der Schädlichkeit des Lärms.
Zu behaupten, bei einem älteren Gehör braucht die Dämpfung nicht so gut sein ist uninformiert, falsch und potentiell gesundheitsgefährdend. Für mich allerdings auch geschäftsförderlich. Also: weitermachen! ;)
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
47.649
Gefällt mir
3.082
#18
@Ronin

Darum gehts nicht.
Der 224 xtrm kostet mit Adapter und Zerlegewerkzeug bei rs auch fast 600€.
Mein Stalon kostet 350 Liste, mal abgesehen vom Vorteil eines modularen Dämpfers.
Und der reicht für eine 308.
Muss jeder selber wissen.
 
Mitglied seit
22 Sep 2005
Beiträge
2.048
Gefällt mir
85
#19
Wenn ich den Test vom schwedischen Jagdverband richtig interpretiert habe, ist der preiswerte und robustere sonic45 genauso gut wie der teure hausken jd224. Jedenfalls was den erstschussknall anbelangt. Der ist ja auf der Jagd wichtig. Auf dem Schießstand mit mehreren Schüssen ist es ja egal. Da trägt man sowieso Gehörschutz. Habe ich das richtig gelesen?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.032
Gefällt mir
962
#20
Also beim "unsere Jagd" Test ist der Sonic gute 8db "lauter" als ein JD224er^^
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
8.413
Gefällt mir
951
#21
Warum ist eigentlich der WM110 gerade bei der .308 so viel beser als der W110 laut Stalon Messwertliste?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.032
Gefällt mir
962
#22
Typisches Magnumkaliber ;)

E: Also ich hatte zwar erst einen Kaffee, aber laut der Liste ist der W110 in der .308 doch besser als das WM Modell?! Oder übersehe ich gerade was.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
3.899
Gefällt mir
866
#24
Typisches Magnumkaliber ;)

E: Also ich hatte zwar erst einen Kaffee, aber laut der Liste ist der W110 in der .308 doch besser als das WM Modell?! Oder übersehe ich gerade was.
Ja du übersiehst die 1 vor den ganzen anderen Zahlen ;)
Die geben hier den gemessenen Wert (Durchschnitt aus fünf Schüssen) mit Dämpfer an.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
31 Mrz 2009
Beiträge
6.278
Gefällt mir
918
#29
In die engere Auswahl gehören die Hausken JD224/184 (XTREM), die A-Tec Hertz150/119, die Roedale und die Recknagel/ERA Dämpfer.
Auswahl dann anhand von Verfügbarkeit (wenn in Ö die SD erlaubt werden wird erstmal Knappheit herrschen), Dämpfung, Gewicht (die Kopflastigkeit der Waffe bitte testen) und Preis.
 
Oben