Fragen zu Strelok Pro

Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
153
Gefällt mir
48
#1
Hallo Leute, ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit dem jagdlichen Weitschuss. Für alle Kritiker sei gesagt das
ich mich hier nicht festlegen werde Wild bis zu einer bestimmten Entfernung zu erlegen. Es soll ermittelt werden was möglich ist und dann werden wir sehen.
Habe mir zunächst das Programm Strelok Pro App besorgt und erste Versuche bis 400m unternommen.
Nachdem ich meine Ausrüstung mit Geschwindigkeitsmesser, Windmesser, Bipot verbessert habe und mehrfach Munition mit und ohne Schalldämpfer aber mit Mündungsbremse getestet habe, bin ich zu dem Ergebnis gekommen das Strelok mir auch nicht mehr nützt wie die Information auf der Patronenschachtel, ODER ich habe etwas übersehen.
Beispiel:
Schuss auf 200m, Strelok sagt 7 Clicks UP, SIND aber 11Clicks. Was tun? (Waffe 100m Fleck)
Habe jetzt einen zweiten 0 Punkt angelegt also von 200m ausgehend (ich tue so als wenn die Waffe auf 200m Fleck schießt und habe zuvor meine 11 Clicks gemacht). Von hier gehe ich auf 400m. Strelok sagt 22 Clicks Up, Schuss und es passt einigermaßen. Hier ist auch mein Unvermögen mit drin denn ich habe nur einen Schuss gemacht.
Probiert wurde hier der kalte Schuss von der Kanzel mit nicht so guter Auflage wie auf dem Stand. DinA4 Blatt unten rechts ist ein Loch drin.
Frage:
Gibt es eine andere Möglichkeiten im Strelok quasi eine Einstellung vorzunehmen damit er die Differenz (11 Clicks statt 7 clicks) auch auf dei anderen Entfernungen überträgt?
Währe es nicht besser hier auch die V0 mit der V100 zu vergleichen? Und dadurch ein Schema zu erstellen?
Gibt es da andere Apps die das ggf so machen?
Vielen Dank für Eure Meinungen/Anregungen.
P.S Waffe S202 mit Meopro 6-18x50, Hausken 224 und 150 Grain Superhammerhead .30-06
Waidmannsheil
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
1.752
Gefällt mir
1.503
#2
Dein Setting im Strelok stimmt schlicht nicht!

Waffendaten (ZF Höhe) Drall Außentemperatur Geschoss/Patronendaten/ Luftdruck/Temperatur
Mündungsgeschwindigkeit sauber prüfen/messen eintragen.

Wichtig ist dass wenn die Waffe auf dem Schießstand vom Zweibein aus eingeschossen wurde
im "Einsatz" auch vom Zweibein geschossen wird und exact gleiches Waffensetting vorhanden ist. (Also ähnliche Schwingungsverhältnisse hergestellt werden)

(Mit/ohne Zweibein /Sandsack macht bei mir bis zu 3cm /100m aus)
(das wären möglicherweise) deine 4 Clicks Realdifferenz ;))

Meine Korrekturwerte stimmen +/- 1 Klick genau von 100-800m
 
Mitglied seit
2 Jan 2012
Beiträge
908
Gefällt mir
151
#3
Gibt es eine andere Möglichkeiten im Strelok quasi eine Einstellung vorzunehmen damit er die Differenz (11 Clicks statt 7 clicks) auch auf dei anderen Entfernungen überträgt?
Unten rechts. "Flugbahnverifizierung". Dort die Korrekturdaten in klicks oder cm eingeben und auf "Nutze diese Geschwindigkeit".
 
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
153
Gefällt mir
48
#4
Unten rechts. "Flugbahnverifizierung". Dort die Korrekturdaten in klicks oder cm eingeben und auf "Nutze diese Geschwindigkeit".
Ja das habe ich mir schon gedacht aber leider nicht verstanden wie das gemeint ist. Schau mir das gleich mal in ruhe an, @ brakemann: der drall die höhe des zf die vo jnd die wetterdaten sind exakt. Ich hab da mal ein bischen variiert und festgestellt das es nur sehr wenig ausmacht. Meine .222 und .308 passen auch viel besser mit den strelok werten aber ich wollte die 30.06 da mehr energie. Danke euch beiden!
 
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
153
Gefällt mir
48
#6
Ok ich habe eine neue geschwindigkeit die aber garnicht meine ist und hab jetzt p statt 7 clicks, ist das die lösung?
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
1.752
Gefällt mir
1.503
#7
Ja das habe ich mir schon gedacht aber leider nicht verstanden wie das gemeint ist. Schau mir das gleich mal in ruhe an, @ brakemann: der drall die höhe des zf die vo jnd die wetterdaten sind exakt. Ich hab da mal ein bischen variiert und festgestellt das es nur sehr wenig ausmacht. Meine .222 und .308 passen auch viel besser mit den strelok werten aber ich wollte die 30.06 da mehr energie. Danke euch beiden!
Dann stimmen möglicherweise deine Patronenwerte nicht.
Hast Du Mündunggeschwindigkeit / BK und Luftdruck abgeglichen.

Bei unterschiedlciher Außentemperatur (Pulvertemperatur) bzw bei Abweichnung zur Messnorm (20°C) verändert sich die V0 ! Ich merke hier deutlich Unterschiede.
 
Mitglied seit
16 Mrz 2013
Beiträge
320
Gefällt mir
109
#8
Sorry antworte kurz von unterwegs.
Bei dieser Fragestellung würde ich nicht die Geschwindigkeit mit Strelok prüfen sondern den BC des Geschosses!
Die v0 hast du gemessen, das sind “harte“ Fakten.

Der BC vom Geschoss zickt da oft. Wenn du mehr clicks für die größere Entfernun geben muss, dann würde ich meinen, der BC ist zu optimistisch.

Du kannst ja mal probieren den BC manuell Schritt für Schritt so zu ändern, das er mit deinem geschossenen click Wert übereinstimmt.

Es gibt eine Strelok Facebook Gruppe und da ist das auch des öfteren das Thema.

Viele Grüße
dingolino





Ok ich habe eine neue geschwindigkeit die aber garnicht meine ist und hab jetzt p statt 7 clicks, ist das die lösung?
 
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
153
Gefällt mir
48
#9
Ok den bc ändern könnte ich machen wenn das die lösung für alle entfernungen und umweltbedinungen ist. Meine .308 hat aber dad selbe geschoss und da passt es gut (bis 200m mehr hab ich nicht probiert).

Um die Frage vorweg zu nehmen warum ich nicht einfach jede entfernung ausprobiere sei gesagt das ich ggf. Im hochgebirge damit jagen möchte, und kann nicht auf 2000 höhenmetern einschiessen. Es sollte da dann auch passen wenn alles richtig eingegeben ist. Aber wenn das schon auf 300m nicht richtig funktioniert...
 
Mitglied seit
16 Apr 2008
Beiträge
1.752
Gefällt mir
1.503
#10
Ok den bc ändern könnte ich machen wenn das die lösung für alle entfernungen und umweltbedinungen ist. Meine .308 hat aber dad selbe geschoss und da passt es gut (bis 200m mehr hab ich nicht probiert).

Um die Frage vorweg zu nehmen warum ich nicht einfach jede entfernung ausprobiere sei gesagt das ich ggf. Im hochgebirge damit jagen möchte, und kann nicht auf 2000 höhenmetern einschiessen. Es sollte da dann auch passen wenn alles richtig eingegeben ist. Aber wenn das schon auf 300m nicht richtig funktioniert...
Hast Du V0 gemessen und den Wert übernommen?
Hast Du den Luftdruck gemessen und angepasst?
Hast Du die Temperturbeiwerte fürs Pulver angepasst? (Erschießen und MESSEN!)
Strelok arbeitet nur so genau wie du die Werte richtig angibst.


Auf 200m verstelle ich garnix bzw geb schlicht (in der horrizontale) 0.6mil dazu
pro 10° ziehst 0.1Mil ab

Ich versprech dir, da liegt jede Gams. ;) (So dus ned vertaddelt hast!)
 
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
153
Gefällt mir
48
#12
Bis 200m macht mit der 150grain sogar dad .308 mit kurzen lauf grad mal 5cm tiefschuss da auf GEE eingestellt. Mein .30-06 liegt da 2cm höher.
Also nochmal, vo ist gemessen und eingetragen 915ms, luftdruck wird immer gemessen, entweder durch internes barometer oder wetterdaten, pulvertemp. nicht gemessen. Ich kann aber sagen das es nur sehr wenig ausmacht wenn ich die vo oder die temp. ändere, auch der Drall ist egal ob 8 oder 12. Den bc hab ich noch nicht geändert.
 
Mitglied seit
18 Apr 2019
Beiträge
153
Gefällt mir
48
#15
Ich weiss! Wie ich eingangs schon schrieb, ich möchte es gerne genau wissen.
Ich schau mir schonmal auf YT Filme an wo die bis über 1000m schiessen und haben auch kein besseres Equipment. Bei denen klappt das auf Anhieb. Kann natürlich auch sein das die das schön zurecht schneiden. Aber ein Treffer auf 500m beim 2. oder 3. Schuss finde ich nicht aktzeptabel und der Tahr auch nicht.🐐😎
 
Oben