Fragen zum CL-42

Anzeige
Registriert
16 Feb 2021
Beiträge
286
Das hätte ich auch erwartet und bin etwas überrascht, dass die Chinesen das so schlecht gelöst haben. Bei meinen Dipol Geräten sehe ich eigentlich alle Menüpunkte und Informationen ohne Probleme, und ich verwende fast nur Gläser, die bei 3fach beginnen. Sollte es tatsächlich eine Anzeige ausserhalb des erfassten Bereiches geben, kann die nicht so wichtig sein. Im normalen Betrieb sehe ich ein formatfüllendes Bild (keinen eckigen Bildschirm im runden Glas), alle Funktionen und Informationen werden durch Bedienen der jeweiligen Knöpfe zentral im Sichtfeld angezeigt. Das geht sogar bei noch höherer Vergrösserung. Wenn man tatsächlich ein DJ-Glas braucht um alles sichtbar zu machen, ist das ja doof. Sowas habe und brauche ich nicht. Und um einen Adapter zu klemmen, erachte ich etwas mehr Durchmesser als besser. Ich klemme lieber das Kleine aufs Grosse als umgekehrt. Ein Gerät wie das Viper mag eine Ausnahme sein, aber normal kommt man schon auf rund ein halbes Kilo oder mehr.

Bezüglich Adapter. Ich konnte keinen Unterschied bezüglich Klemmkraft zwischen Nachtglas oder DJ Glas feststellen. War bei beiden Bombenfest. In meinem Fall habe ich einen Adapter für Zeiss Schiene. Das hat aus meiner Sicht den Vorteil das man den Adapter nicht mehr verdrehen kann.

Eigentlich finde ich den Ansatz mit dem Drückjagdglas super. Es ist leichter und mir gefällt es optisch auch besser und das Vorsatz sitzt nicht so weit vorne. Finde ich zum bedienen auch nicht schlecht. Aber das ist alles mein persönlicher Geschmack :)

Kann morgen mal schauen bei welcher Vergrößerung man das Batterielogo etc. nicht mehr lesen kann. Ich hätte jetzt gesagt bei 3 sieht man es noch kann mich aber auch irren müsste mal nachschauen.
 
Registriert
16 Apr 2008
Beiträge
4.086
Bezüglich Adapter. Ich konnte keinen Unterschied bezüglich Klemmkraft zwischen Nachtglas oder DJ Glas feststellen. War bei beiden Bombenfest. In meinem Fall habe ich einen Adapter für Zeiss Schiene. Das hat aus meiner Sicht den Vorteil das man den Adapter nicht mehr verdrehen kann.

Eigentlich finde ich den Ansatz mit dem Drückjagdglas super. Es ist leichter und mir gefällt es optisch auch besser und das Vorsatz sitzt nicht so weit vorne. Finde ich zum bedienen auch nicht schlecht. Aber das ist alles mein persönlicher Geschmack :)

Kann morgen mal schauen bei welcher Vergrößerung man das Batterielogo etc. nicht mehr lesen kann. Ich hätte jetzt gesagt bei 3 sieht man es noch kann mich aber auch irren müsste mal nachschauen.
Je nach Glas und dessen Sehfeld....bei meinem 2,5-15 siehst es auf 2,5 fach nur teilweise.
 
Registriert
26 Mai 2004
Beiträge
1.766
Wir reden von Kompass und Neigungsmesser im Vorsatzgerät CL42. Jetzt erklärst mir mal wie man mit dem Winkelmesser und Kompass im Handgerät Wild findet.....ich geh einfach da hin wo der warme Bollen liegt.
Ich habe schon immer mir die Richtung eines Schusses gemerkt nachdem ich ein einen Wiese mit hohem Gras meinen ersten Bock gesucht habe. Der Tipp ist das man in der Ferne markante Geländemarken sucht. Baum, oder Busch oder nachts auch ein Teil der Kontur der Baumwipfel etc. Findet man das Stück nicht (hohes Gras,Weizen etc.) hilft es deutlich bei der Suche. Mit gemessener Entfernung ist man dann schnell am Anschuss.

Also ist der Winkel im Gerät nur präziser wie meine Technik. Aber man muss ja in der Situation auch darauf achten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
17 Jun 2013
Beiträge
1.225
Meine Erfahrung ist, dass Wärmebild-Geräte dies erschweren. Wo man sich am Tage locker den Anschuss merken kann, erfordert es in der Nacht noch mehr Disziplin und Übung, gerade beim Pirschen. Gerade Entfernungen sind schwieriger zu schätzen und in der Anfangszeit habe ich beim Anschalten der Kopflampe oft gedacht, ich schaue in einen anderen Wald, als den den ich durch die WBK sehe.
Dafür habe ich schon einige Male sehr schön den Treffer und den austretenden Schweiß in der Kamera sehen können.
 
Registriert
10 Jan 2012
Beiträge
6.337
Drum bin ich ja immer mal wieder laut am überlegen mir okularseitig eine Kamera zu verbauen. Das fand ich bei den Okularlösungen halt immer extrem praktisch. Da brauchte man sich dann nicht groß einen Anschuss merken. Aber wenn man da einigermaßen was will gehts halt schon wieder gut ins Geld.

Nachts im Pirschen, vor allem im Wald, wäre das aber wirklich Gold wert.
 
Registriert
28 Nov 2014
Beiträge
12.903
Es braucht eine sehr bewusste Nachschussphase. Man sollte grundsätzlich auf dem Ziel bleiben. Ist das Wild kontrolliert ist es empfehlenswert mit dem Umfeld zu beginnen. Ich richte dann gern unmittelbar einen externen Laser auf die Stelle. Im hohen Grün dauerte es sonst doch gern mal länger und die Dunkelheit macht nichts einfacher.
Alles aber immer leichter gesagt, als getan. ;)
 
Registriert
26 Mai 2004
Beiträge
1.766
Meine Erfahrung mit WB Vorsätzen ist das man durchs Feuer (na ja) gucken kann. Man sieht oft auch Schweiß vom Treffer und das Wild zeichnen. Vor dem Schuss sollte man sich die "Schussmarken" aber merken. Der Schuss ist ja erst zu Ende wenn die nächste Patrone im Lauf ist. Dann ggf. noch draufbleiben (gekrellt, anders krank ?) oder weiter waidwerken wenn die Situation es erlaubt.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
2.279
Das Zeichen des Wilds sieht man durch das Wärmebildvorsatzgerät relativ gut, auch die Fluchtrichtung ist gut auszumachen. Ob man den Entfernungsmesser im Handgerät benötigt ist sicher auch eine Frage wie oft man in unbekannten Ecken jagen geht.
 
Registriert
16 Feb 2021
Beiträge
286
Hab nochmal nachgeschaut. Das Display sehe ich bei mir komplett noch bei 2,5er Vergrößerung (Zeiss V6 1.1-6,5 x 24). Ab Vergrößerung 3 sehe ich die Anzeigen oben und unten im Display noch aber die Displayecken nicht mehr. Ab 3 und höher sind dann die Anzeigen nicht mehr zu sehen.
 
Registriert
16 Feb 2021
Beiträge
286
Schreib mir bitte gegen 10:00 eine Mail als Erinnerung für mich. Füge bitte paar Bilder ein, von der Deckel, dann schaue ich drüber und Prüfer ob die richtig sitzt.
Prüfe bitte selber ob das Deckel Halter vielleicht ein Riss oder so hat, dies kann die Ursache sein das er abfällt. Dann tauschen wir diesen aus.

CL 42 Deckel sind eigentlich sehr stabil und verursachen selten Probleme.

@Maximtac

Neuer Deckel ist da, passt perfekt und sitzt nun richtig gut. Vielen Dank!
 
Registriert
17 Aug 2008
Beiträge
604
Kann ich davon ausgehen, dass das Fadenkreuz für die Pixelkorrektur werksseitig in der Mitte des Bildschirms ausgerichtet ist?
Ich habe dieses Fadenkreuz mit dem Absehen des ZF in Übereinstimmung gebracht um beim Einschießen nicht mehr so viel verstellen zu müssen. Meint ihr das klappt so oder sind das zwei unterschiedliche Paar Schuhe?

Grüße

Präzi
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
7.751
Kann ich davon ausgehen, dass das Fadenkreuz für die Pixelkorrektur werksseitig in der Mitte des Bildschirms ausgerichtet ist?
Ich habe dieses Fadenkreuz mit dem Absehen des ZF in Übereinstimmung gebracht um beim Einschießen nicht mehr so viel verstellen zu müssen. Meint ihr das klappt so oder sind das zwei unterschiedliche Paar Schuhe?

Grüße

Präzi
Hat gar nix miteinander zu tun
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben