Franchi oder Benelli M1?

Mitglied seit
2 Jul 2015
Beiträge
618
Gefällt mir
2.251
#1
Verehrte Flintenpäpste,

Da mich ein Jagdfreund ("Der, dessen Name nicht genannt werden darf") mit dem Krähenjagdfieber infiziert hat, bin ich am überlegen, mir eine neue Flinte zu besorgen...

Nach der üblichen Recherche, auch hier im Forum, bin ich bei der Franchi Affinity Camo für etwa 720 Euro gelandet.
Jetzt hätte ich noch ein Angebot für eine Benelli M1 für ca. 700 € auf dem Tisch liegen...

Zu welcher "sinnlosen" Haben-Wollen-Flinte" würdet ihr Profis mir raten?

Danke im Voraus und Horrido!

Gruss!
Kongo
 
Mitglied seit
8 Apr 2016
Beiträge
7.096
Gefällt mir
8.098
#2
Hast du die Möglichkeit beide im Vergleich anzuschlagen, es ist sehr wichtig das sie dir gut liegt, das ist bei den genannten nicht gesagt;)
p.S. Am 22. bin ich beim Baumschuhllehrer:p
 
Mitglied seit
22 Mrz 2016
Beiträge
1.900
Gefällt mir
1.574
#6
Ich habe die Franchi für die Krähenjagd. Als Rückstosslader kaum Dreck im System und durch diese Plastikscheiben kannst Du die Senkung&Schränkung anpassen. Für das Geld eine sehr gute Flinte!
Und was genau unterscheidet sie jetzt in der Beziehung von der Benelli? :rolleyes:
 
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
1.184
Gefällt mir
1.347
#8
Verehrte Flintenpäpste,

Da mich ein Jagdfreund ("Der, dessen Name nicht genannt werden darf") mit dem Krähenjagdfieber infiziert hat, bin ich am überlegen, mir eine neue Flinte zu besorgen...

Nach der üblichen Recherche, auch hier im Forum, bin ich bei der Franchi Affinity Camo für etwa 720 Euro gelandet.
Jetzt hätte ich noch ein Angebot für eine Benelli M1 für ca. 700 € auf dem Tisch liegen...

Zu welcher "sinnlosen" Haben-Wollen-Flinte" würdet ihr Profis mir raten?

Danke im Voraus und Horrido!

Gruss!
Kongo
Ich hab mir selbst zur Beretta 1301 geraten :p. Fand ich einfach interessant und macht mir Spaß.
Die Franchi dürfte mit dem längeren Lauf angenehmer und besser zu schiessen sein auf Flugwild als die (wahrscheinlich ?) kurze M1.
 
Oben