Frischlinge flüchten alleine ?

Anzeige
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
94
Gefällt mir
6
#1
Moin,
Ich habe im Revier eines Freundes gestern Abend am Rand eines Feldes gesessen und am Feldrand einen Bock erlegt. Auf dem Feld oder Wiese waren so ca 70 80 Cm hohe Halme vielleicht Raps keine Ahnung auf jeden Fall recht blickdicht.
Nachdem sich der Schuss gelöst hat, kam grade zu Bewegung in die Halme und ich konnte eine Rotte Sauen, die ich gar nicht bemerkt hatte auf ca 9 Uhr in den Wald flüchten sehen. Nach ca 20 bis 30 Sekunden hörte ich seltsames Geraschel vor mir. Ich sah nach unten und rechts neben meinem Ansitz liefen ca 20 oder mehr Streifenhörnchen unterschiedlichster Grösse über die schmale Schneise und in den Wald. Das waren aus meiner Sicht niemals die Frischlinge nur einer Bache sondern sicherlich von mehreren. Da ich so etwas noch nie erlebt habe Frage ich mal nach ob es vorkommen kann das durch Störung - in diesem Fall der Schuss auf den Bock - die Sauen so in Panik verfallen das der Nachwuchs nicht mitkommt und in eine völlig andere Richtung flieht ?

Danke für die Antworten,

Norra
 
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
895
Gefällt mir
95
#3
Norrahammer, vielleicht hast du mal das Glück eine Wutz aus einer größeren Rotte im Weizen aus erhöhter Position zu erlegen!
Die spritzen manchmal in alle Richtungen auseinander und brauchen dann eine Weile sich zu sortieren. Das kann zu ebener Erde
durchaus interessant werden.:-D

Grüße La
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
94
Gefällt mir
6
#4
Danke für die Antworten,

hab zwar durchaus schon die eine oder andere Sau zur Strecke gebracht, aber so etwas habe ich noch nier erlebt...

Man lernt nie aus....

WMH

Norra
 
Mitglied seit
17 Nov 2009
Beiträge
137
Gefällt mir
8
#5
Waidmannsheil zum Bock. Raps sollte man eigentlich kennen, zumal er um diese Jahreszeit in voller Blüte (gelb) steht. Bei den Halmen muss es sich also um Getreide oder hohes Gras handeln. Schließlich ist Getreide auch nur eine Grasart. Bei Sauen gibt es nichts, was es nicht gibt. Wahrscheinlich haben die Frischlinge den Anschluss an ihre Bache verloren. Kann schon mal vorkommen.
 
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
486
Gefällt mir
66
#6
Das konnte ich auch schon mal erleben mit Frischlingen um die 30Kg, weil ch auf sehr kurze Distanz einen erlegt hatte. Was ich damals nicht wusste aber jetzt auch schon mehrfach von anderen Jägern bestätigt bekommen habe, die gesprengte Rotte kommt wohl häufiger nach weniger als 2 Stunden am gleichen Ort wieder zusammen. Also sitzen bleiben ist angesagt wenn so etwas passiert.
 
Gefällt mir: Tz99
Mitglied seit
25 Okt 2006
Beiträge
376
Gefällt mir
0
#7
Norrahammer, vielleicht hast du mal das Glück eine Wutz aus einer größeren Rotte im Weizen aus erhöhter Position zu erlegen!
Die spritzen manchmal in alle Richtungen auseinander und brauchen dann eine Weile sich zu sortieren. Das kann zu ebener Erde
durchaus interessant werden.:-D

Grüße La
Man hält sich instinktiv an der Waffe fest und merkt, wie viele Sauen tatsächlich um einen herum sind:biggrin:
Bereits mehrfach im Weizen gehabt.
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
18.941
Gefällt mir
397
#8
Moin!

WMH zum Bock!

Ich habe sogar mal beobachtet, dass eine Bache mit ihrer Beibache den einen Weg aus einer Schilfinsel heraus genommen hat, die FriLis der beiden einen anderen und zwar wie auf Kommando und OHNE vorher beschossen worden zu sein. Die haben das an dem Sitz, auf dem vorher immer ein bestimmter anderer Jagdgast saß, wohl schon einstudiert gehabt. ;-)

Viele Grüße

Joe
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben