Fritzbox

Anzeige
Registriert
10 Jun 2009
Beiträge
1.322
Als einziger Schutz, ohne vorgeschalteten Grobschutz werden die allerdings fast nie ausreichen. Ansonsten gibt es Zwischenstecker für die Steckdose in vernünftiger Qualität auch von Dehn oder Phoenix.

Dehn halte ich für technisch leicht besser, Phoenix ist dafür optisch unauffälliger und eher mit dem Wohnzimmer kompatibel ;)
 
Registriert
22 Dez 2004
Beiträge
8.434
Schön das hier auch viele sachkundige Vorschläge zur Absicherung bei Gewittern gemacht wurden. Danke dafür.
Meine Motivation für diesen Thread war allerdings die "Fritzen", die ja fast ausschließlich im Dauerbetrieb laufen, einfach etwas thermisch zu entlasten. Kühlung schadet nie. Man kennt das ja von Computern. Da werden ja auch mittlerweile Wasserkühlungen eingesetzt. So eine Fritzbox ist ja auch ein kleiner "Computer" mit vielen elektronischen Komponenten auf einer Platine. Aber das schweift nun zu weit ab.
Oft kann man aufgrund der örtlichen Umstände die Box nicht so aufstellen wie es für die Thermik und die optimale WLAN Versorgung eigentlich nötig wäre. Irgendwo ist man ja an die vorgegebene TAE gebunden. Es ist nun von AVM weder empfohlen noch vorgesehen die Boxen zu kühlen. Aber wenn man in der Suchmaschine "Fritzbox" und "Kühlung" eingibt, gibt es schon zahlreiche Ergebnisse.
Ich habe jetzt die Box mit dem Lüfter versorgt und die Temperatur hat sich dauerhaft halbiert.
Mehr wollte ich zunächst nicht. Alles gut.

Lüfter 3.JPG
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
100
Zurzeit aktive Gäste
403
Besucher gesamt
503
Oben