Frust und Ärger 2020

Anzeige
Mitglied seit
30 Jul 2019
Beiträge
2.136
Gefällt mir
6.060
Ich schmeiß mir regelmässig zu Hause in der Garage den Müllbeutel aufs Autodach, um ihn dann, theoretisch, auf dem Ziehweg runter an die Gass mit scharfer S Kurve, der Mülltonne zu übereignen.
Genauso regelmässig finde ich beim Heimkommen in dieser besagten S-Kurve meinen Müllbeutel. Halte an, werfe in wieder aufs Dach, um anschließend von der Garage aus zurück an die Mülltonne zu laufen, damit nach Stunden endlich diese Aufgabe auch erledigt ist.
Das klappt seit eineinhalb Jahrzehnten so ganz hervorragend 😁
 
Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
5.503
Gefällt mir
2.379
Frau verkauft ab und zu etwas auf ebay Kleinanzeigen.
Am Donnerstag hat sie unseren alten Couchtisch eingestellt.
Zu verschenken für Selbstabholer.
Sie verfährt immer nach dem Motto : wer zuerst kommt, malt zuerst.
Also für gestern Abend 19:30 Abholung vereinbart.
Um 20:15 mal nachgefragt, ob man heute noch mit der Abholung rechnen kann.
Null Reaktion......
Heute morgen hat sie dem Interessenten dann geschrieben, dass er wenigstens hätte absagen hätte können und das der Tisch an jemand anderen geht.
Also dann mit einem anderen Interessenten, welcher extra nochmal nachgefragt hab ob der Tisch nicht doch noch zu haben ist, einen Termin für heute 11 Uhr ausgemacht.
Jetzt ratet mal, wer schon 20 Minuten überfällig ist...

War leider nicht das erste Mal. Scheint heute und vor allem bei Sachen wo man keine direkte Bestellung abgibt, irgendwie "normal" zu sein....

Naja, wenigstens hat die Lieferung und Montage vom neuen Sofa problemlos geklappt und die Montage des neuen Aldi Couchtisches war ( bis auf das letzte Teil) auch mal wieder was positives. Da könnten sich manch Namhafte Möbelhäuser aus der Region mal ein Beispiel dran nehmen.
 
Mitglied seit
8 Nov 2015
Beiträge
798
Gefällt mir
1.133
Frau verkauft ab und zu etwas auf ebay Kleinanzeigen.
Am Donnerstag hat sie unseren alten Couchtisch eingestellt.
Zu verschenken für Selbstabholer.
Sie verfährt immer nach dem Motto : wer zuerst kommt, malt zuerst.
Also für gestern Abend 19:30 Abholung vereinbart.
Um 20:15 mal nachgefragt, ob man heute noch mit der Abholung rechnen kann.
Null Reaktion......
Heute morgen hat sie dem Interessenten dann geschrieben, dass er wenigstens hätte absagen hätte können und das der Tisch an jemand anderen geht.
Also dann mit einem anderen Interessenten, welcher extra nochmal nachgefragt hab ob der Tisch nicht doch noch zu haben ist, einen Termin für heute 11 Uhr ausgemacht.
Jetzt ratet mal, wer schon 20 Minuten überfällig ist...

War leider nicht das erste Mal. Scheint heute und vor allem bei Sachen wo man keine direkte Bestellung abgibt, irgendwie "normal" zu sein....
100% selbe Erfahrung. Ich kann auch überhaupt nicht nachvollziehen was das für Menschentypen sind.
Ungefähr 99% der blockierten Nummern im Handy meiner Frau sind solche eBay-Kleinanzeigen-Idioten. Man sollte meinen man hat die in der eigenen Region dann irgendwann alle ausgesiebt, aber es finden sich immer wieder neue.
"Zu verschenken" scheint diese Sorte Klientel magisch anzuziehen. Seit meine bessere Hälfte immer einen (immer noch lächerlich niedrigen) VHB-Preis vorgibt, ist es besser geworden. Wenn die Leute dann problemlos und pünktlich auftauchen kann man es ihnen immernoch schenken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2011
Beiträge
5.503
Gefällt mir
2.379
100% selbe Erfahrung. Ich kann auch überhaupt nicht nachvollziehen was das für Menschentypen sind.
Ungefähr 99% der blockierten Nummern im Handy meiner Frau sind solche eBay-Kleinanzeigen-Idioten. Man sollte meinen man hat die in der eigenen Region dann irgendwann alle ausgesiebt, aber es finden sich immer wieder neue.
"Zu verschenken" scheint diese Sorte Klientel magisch anzuziehen. Seit meine bessere Hälfte immer einen (immer noch lächerlich niedrigen) VHB-Preis vorgibt, ist es besser geworden. Wenn die Leute dann problemlos und pünktlich auftauchen kann man es ihnen immernoch schenken.
Tisch wurde soeben abgeholt.
War ein netter Mann, hat sich dreimal entschuldigt, war zuerst im Nachbarort in gleichnamiger Straße, allerdings gibt es dort unsere Hausnummer nicht.
Ist aber auch schon "Profis" passiert:rolleyes:

Die anderen negativen Erfahrungen hatten wir bis jetzt immer bei Sachen gehabt die zu verkaufen waren. Das waren meistens Sachen für Kinder. Maxi Cosi, Kinderwagen etc.
Da melden sich die Leute gefühlt auf 5 Anzeigen, handeln mit jedem und suchen sich dann das beste raus.
Mit Glück erhält man nach langer Verhandlung dann noch ne Absage, dass man es sich anders überlegt hat.
 
Mitglied seit
7 Jul 2008
Beiträge
4.072
Gefällt mir
4.250
Der Bausaujäger hat sich zur Pflege seines Wohnumfelds im letzten Jahr einen Hartbodenreiniger geleistet.
Das Gerät putzt mit nassen Walzen und saugt das Schmutzwasser von diesen ab und benetzt die Walzen mit frischem Wasser. Putzergebnis bei einem Mehrhundehaushalt super und echt eine Zeitersparnis. Dieser war jedoch nach etwa 3 Monaten defekt, was reklamiert wurde und das Gerät ging auf Reisen zur Reparatur. Nach zwei Wochen kam es zurück und verrichtete etwa weitere drei Monate seinen Dienst, bis es erneut ausfiel.
Jetzt begann der richtige Ärger. Im Onlineportal des "deutschen" Herstellers muss mit Gerätenummer etc. ein Reparaturauftrag generiert werden, was nicht gelang, da das Portal nur einen kostenpflichtigen Auftrag zuließ.
Also am 21.8. eine Mail an die Kundenbetreuung geschrieben, Antwort automatisch:
Wir bedauern, wegen übermäßigem Kundenandrang soll ich mich gedulden.
Am 17.9. erneut eine Mail, Ergebnis: siehe oben
Am 27.9. erneut eine Mail, etwas deutlicher, antwortet eine Dame, sie werde sich der Sache annehmen..........weiter nix.
Am 1.10. erneut eine Mail, gleichzeitig ein Anruf bei der Kundenbetreuung, bei dem ich einem offensichtlichen Analphabeten mein Anliegen schilderte. Dieser benötigte 40 Minuten um den Sachverhalt einigermaßen zu erfassen und in den PC zu hacken.
1.10. Wieder eine Mail an mich, ich solle mich gedulden und blabla.
Am 2.10. , es war mir zwischenzeitlich trotz etlicher Versuche, mehrmaliger Neuanmeldungen im Onlineportal, nicht möglich, einen Garantie Reperaturauftrag auszulösen. Da erhielt ich eine Mail von der Dame vom 27.9. mit der Bitte, ich solle doch im Onlineportal einen Reparaturauftrag zur Garantie auslösen............................

Die Erkenntnis aus diesem Fall: Ich werde nichts mehr bei einem Hersteller von gelben Reinigungsgeräten mit Namen KÄRCHER erwerben.

Bausaujäger
 
Mitglied seit
2 Okt 2013
Beiträge
1.306
Gefällt mir
878
Der Bausaujäger hat sich zur Pflege seines Wohnumfelds im letzten Jahr einen Hartbodenreiniger geleistet.
Das Gerät putzt mit nassen Walzen und saugt das Schmutzwasser von diesen ab und benetzt die Walzen mit frischem Wasser. Putzergebnis bei einem Mehrhundehaushalt super und echt eine Zeitersparnis. Dieser war jedoch nach etwa 3 Monaten defekt, was reklamiert wurde und das Gerät ging auf Reisen zur Reparatur. Nach zwei Wochen kam es zurück und verrichtete etwa weitere drei Monate seinen Dienst, bis es erneut ausfiel.
Jetzt begann der richtige Ärger. Im Onlineportal des "deutschen" Herstellers muss mit Gerätenummer etc. ein Reparaturauftrag generiert werden, was nicht gelang, da das Portal nur einen kostenpflichtigen Auftrag zuließ.
Also am 21.8. eine Mail an die Kundenbetreuung geschrieben, Antwort automatisch:
Wir bedauern, wegen übermäßigem Kundenandrang soll ich mich gedulden.
Am 17.9. erneut eine Mail, Ergebnis: siehe oben
Am 27.9. erneut eine Mail, etwas deutlicher, antwortet eine Dame, sie werde sich der Sache annehmen..........weiter nix.
Am 1.10. erneut eine Mail, gleichzeitig ein Anruf bei der Kundenbetreuung, bei dem ich einem offensichtlichen Analphabeten mein Anliegen schilderte. Dieser benötigte 40 Minuten um den Sachverhalt einigermaßen zu erfassen und in den PC zu hacken.
1.10. Wieder eine Mail an mich, ich solle mich gedulden und blabla.
Am 2.10. , es war mir zwischenzeitlich trotz etlicher Versuche, mehrmaliger Neuanmeldungen im Onlineportal, nicht möglich, einen Garantie Reperaturauftrag auszulösen. Da erhielt ich eine Mail von der Dame vom 27.9. mit der Bitte, ich solle doch im Onlineportal einen Reparaturauftrag zur Garantie auslösen............................

Die Erkenntnis aus diesem Fall: Ich werde nichts mehr bei einem Hersteller von gelben Reinigungsgeräten mit Namen KÄRCHER erwerben.

Bausaujäger

Solche Produkte würde ich beim nächsten Landmaschinenhändler holen. Meist etwas teurer aber Denen kannst das kaputte Teil auf den Tresen legen und fertig. Ausserdem verkaufen die in der Regel auch kein Schrott .

Mfg
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
7.248
Gefällt mir
4.127
Der Bausaujäger hat sich zur Pflege seines Wohnumfelds im letzten Jahr einen Hartbodenreiniger geleistet.
Das Gerät putzt mit nassen Walzen und saugt das Schmutzwasser von diesen ab und benetzt die Walzen mit frischem Wasser. Putzergebnis bei einem Mehrhundehaushalt super und echt eine Zeitersparnis. Dieser war jedoch nach etwa 3 Monaten defekt, was reklamiert wurde und das Gerät ging auf Reisen zur Reparatur. Nach zwei Wochen kam es zurück und verrichtete etwa weitere drei Monate seinen Dienst, bis es erneut ausfiel.
Jetzt begann der richtige Ärger. Im Onlineportal des "deutschen" Herstellers muss mit Gerätenummer etc. ein Reparaturauftrag generiert werden, was nicht gelang, da das Portal nur einen kostenpflichtigen Auftrag zuließ.
Also am 21.8. eine Mail an die Kundenbetreuung geschrieben, Antwort automatisch:
Wir bedauern, wegen übermäßigem Kundenandrang soll ich mich gedulden.
Am 17.9. erneut eine Mail, Ergebnis: siehe oben
Am 27.9. erneut eine Mail, etwas deutlicher, antwortet eine Dame, sie werde sich der Sache annehmen..........weiter nix.
Am 1.10. erneut eine Mail, gleichzeitig ein Anruf bei der Kundenbetreuung, bei dem ich einem offensichtlichen Analphabeten mein Anliegen schilderte. Dieser benötigte 40 Minuten um den Sachverhalt einigermaßen zu erfassen und in den PC zu hacken.
1.10. Wieder eine Mail an mich, ich solle mich gedulden und blabla.
Am 2.10. , es war mir zwischenzeitlich trotz etlicher Versuche, mehrmaliger Neuanmeldungen im Onlineportal, nicht möglich, einen Garantie Reperaturauftrag auszulösen. Da erhielt ich eine Mail von der Dame vom 27.9. mit der Bitte, ich solle doch im Onlineportal einen Reparaturauftrag zur Garantie auslösen............................

Die Erkenntnis aus diesem Fall: Ich werde nichts mehr bei einem Hersteller von gelben Reinigungsgeräten mit Namen KÄRCHER erwerben.

Bausaujäger
https://walter-cleaningsystems.de/
 
Mitglied seit
31 Dez 2017
Beiträge
1.170
Gefällt mir
1.145
Kärcher ist leider nichts mehr. Sehr viel Schrott.
Die Profi Geräte gehen noch. Privatanwender kannst vergessen.
Hochdruckreiniger gibts jetzt such von Stihl.
Die sind recht gut.
Ansonsten Kränzle.
Nilfisk kenne ich nicht soo gut.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben