Frust und Ärger 2021

Anzeige
Registriert
21 Jan 2011
Beiträge
6.812
Weiter vorne hat es glaub jemand schonmal geschrieben.
Frust- und Ärger ist aktuell der Faden hier auf den letzten paar Seiten...
 
Registriert
27 Mai 2018
Beiträge
5.341
Wo unsere Gesellschaft wohl hindriftet...heute in der Stadt einen etwas unbeholfenen Passanten gesehen. Als ich gefragt hab was ihm fehlt meinte er er hätt nur noch wenige % Sehfähigkeit. Als ich ihn fragte warum er kein Abzeichen trägt und keinen weißen Stock bei sich hat bekam ich zur Antwort: Damit outet man sich ist gleich das Opfer und wird ausgenommen.
Unsere Gesellschaft ist schon sehr weit ....
 

z/7

Registriert
10 Jul 2011
Beiträge
13.050
Wird nicht passieren, wir haben ja bald einen amerikanischen und einen französischen Hersteller. Wenn der Genkram dann irgendwann mal seine Millionen Entwicklungskosten vielfach wieder eingespielt hat.

Da könnte ich das Kotzen bekommen. Gibbet leider keine ignore-liste dafür.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
14 Dez 2000
Beiträge
2.241
Weil zehnmal so viel ungeimpfte getestet werden?

Alle Schüler z.B., regelmäßig, Geimpftenanteil gering. Alle ungeimpften, die bisher an irgendwas teilnehmen wollten, das absurde 3G.

Naja, ab sofort werden ja nur noch geimpfte getestet. Genauso absurd. Auf welcher Grundlage man jetzt eine vergleichstaugliche Inzidenz und R-Werte berechnen und vor allem Tendenzen daraus ermitteln möchte, weiß ich nicht. Das ist nicht nur medizinisch völlig unsinnig, sondern auch statistisch und damit planungstechnisch. Ich frag mich mittlerweile echt, was da abgeht. Auf welcher Basis will man da noch irgendeine Prognose machen?
Bei den Menschen die wegen Corona hospitalisiert oder gar auf einer Intensivstation behandeln werden, spielt es überhaupt keine Rolle ob oder wie oft sie vor der Erkrankung getestet wurden. Sie sind schwer erkrankt und da ist das Verhältnis geimpft/ungeimpft schon sehr aussagekräftig.

Ob jemand den staatlichen Stellen traut oder sich "alternative Informationen" aneignet ist mir wurscht. Mittlerweile geht es mir auf den Senkel, dass es vermeidbar gewesen wäre in eine solche 4. Welle zu kommen. Vermeidbar durch rasches und durchgreifendes Handeln der Politik (was aber wohl erhebliches Gezeter ausgelöst hätte) und durch eine höhere Impfbereitschaft der Bevölkerung.

Als die Kanzlerin im April/Mai erklärte, bis zum Ende des Sommers hat jeder ein Impfangebot wurde sie belächelt und viele haben ihr nicht geglaubt. Als es dann doch so kam gingen (zu) viele nicht hin. Das sind dann wiederum diejenigen, welche jetzt wieder auf den Statt schimpfen oder ihm misstrauen.

Ich kenne niemanden, der andauernde Einschränkungen durch eine Impfung erlitten hat. Mag es geben, aber es sind doch wohl eher wenige. Ich kenne aber einige Menschen, die einen schweren Krankheitsverlauf hatten oder gar verstorben sind. Dazu kommen noch die Fälle "long Covid", von denen ich allerdings wiederum niemanden persönlich kenne.

Schaut Euch doch einfach mal in Eurem Umfeld um und seit ehrlich zu Euch selbst.

wipi
 
Registriert
23 Mai 2013
Beiträge
3.107
Eine Impfung die eine Weitergabe der Viren nachweislich nicht verhindert, hätte die
diesjährige Erkältungssaison und die 4. Coronawelle aufgehalten! Alle Achtung!
Außerdem hätte sie womöglich auch noch gegen die monetären Fehlanreize beim
Bettenabbau und der Corona-Abrechnung wirken sollen?
Im jedem Herbst und besonders bei Grippewellen gab es übrigens schon volle Häuser!
Hat nur kaum jemand interessiert außer denen die dort arbeiten und den Schweine-
und Vogelgrippe- und sonstigen Predigern die mit Alarm jede Menge Geld verdienen.
Kennt die noch jemand?
 
Registriert
14 Dez 2000
Beiträge
2.241
Eine Impfung die eine Weitergabe der Viren nachweislich nicht verhindert, hätte die
diesjährige Erkältungssaison und die 4. Coronawelle aufgehalten! Alle Achtung!
Außerdem hätte sie womöglich auch noch gegen die monetären Fehlanreize beim
Bettenabbau und der Corona-Abrechnung wirken sollen?
Im jedem Herbst und besonders bei Grippewellen gab es übrigens schon volle Häuser!
Hat nur kaum jemand interessiert außer denen die dort arbeiten und den Schweine-
und Vogelgrippe- und sonstigen Predigern die mit Alarm jede Menge Geld verdienen.
Kennt die noch jemand?
Wer es nicht verstehen will kann es so handhaben.
Die hohen Fallzahlen sind nicht das eigentliche Problem, sondern die hohe Zahl der Hospitalisierung und damit die Be- Überlastung der Krankenhäuser.
Hierbei scheint eine Impfung nun schon doch zu helfen, unabhängig davon, dass man sich trotzdem infizieren kann.
So lange die Krankenhäuser keine Probleme haben, wird das gesellschaftliche und geschäftliche Leben nicht so stark eingeschränkt (werden müssen). Das hilft am Ende allen; wirtschaftlich und sozial.

Darüber hinaus liegt es natürlich auch in der Verantwortung jedes einzelnen, ob und wie oft er sich testen lässt; unabhängig vom Impfstatus.

wipi
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.703
Jedem sollte klar sein, dass Impfen hilft. Ich kenne einen Fall in der Klasse meines Sohnes. Da ist ein Vater auf Grund der Impfung an einer Herzmuskelentzündung erkrankt. Einer von 7 in ganz DE in seiner Altersgruppe.
Zwei Dinge hätten passieren müssen, viel mehr Menschen hätten zur Impfung gehen müssen. Ich hab jetzt schon paar mal erlebt, da sind welche nicht geimpft, nicht, weil sie Impfgegner sind. Oder Impfen generell ab lehnen. Nein, weil man zu faul war! Jetzt, weil sie nirgends mehr rein dürfen, ja, geh ich halt zum Impfen....
Und, man hätte endlich mal in Sachen Intensivpflege in die Puschen kommen können. Klar, das kostet Geld. Aber dann kauft man halt mal drei Panzer weniger und lässt im nächsten Ministerium die goldenen Kloschüsseln weg. Alleine der Neubau des BND hat 1 Mrd. gekostet. Dazu nochmal eine Mrd. für die Mitarbeiterumzüge. Um nun zu erkennen, Scheiße, das Gelände in Pullach war so schön abgeschottet, da bleiben wit jetzt auch noch und bauen auch noch alles neu. Nene, die können nur nicht mit Geld wirklich umgehen. Alle. Vor der Pandemie war für nix Geld da. Und plötzlich, wenn es um die Rettung Mrd.-schwerer Unternehmen geht, die eh keine Steuern hier bezahlen, sind Billionen über.
So, aber man hat den Sommer verschlafen. Auf die Bundestagswahl gewartet. Um nun die Probleme auf die neuen drei heiligen Könige ab zu wälzen. Um am Ende doch wieder nen Lockdown zu haben bis Mai/22.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
13 Jun 2011
Beiträge
1.299
Wer es nicht verstehen will kann es so handhaben.
Die hohen Fallzahlen sind nicht das eigentliche Problem, sondern die hohe Zahl der Hospitalisierung und damit die Be- Überlastung der Krankenhäuser.
Hierbei scheint eine Impfung nun schon doch zu helfen, unabhängig davon, dass man sich trotzdem infizieren kann.
So lange die Krankenhäuser keine Probleme haben, wird das gesellschaftliche und geschäftliche Leben nicht so stark eingeschränkt (werden müssen). Das hilft am Ende allen; wirtschaftlich und sozial.

Darüber hinaus liegt es natürlich auch in der Verantwortung jedes einzelnen, ob und wie oft er sich testen lässt; unabhängig vom Impfstatus.

wipi

Aktuell gibt es viele Erscheinungen!
Dies scheint, jenes scheint, mir fehlt aktuell nur das scheinen der Sonne!

Fakt ist nur eins, das niemand, nichts genaues weiß! Punkt!

Fakt ist, dass aktuell eine wahnsinnig krankhafte Massenpanik und Hysterie erzeugt wird, die nicht ratioal ist und gar keine Berechtigung hat!

Fakt ist, dass selbst die klügsten Leute aus allen Bereichen des Lebens, ihren Verstand mitlerweile förmlich ausgeschaltet haben und sich von dieser Massenhysterie, beflügelt durch eine paranoide mediale Berichterstattung immer tiefer in den Sog der Angst mitreissen lassen!

Fakt ist, lässt man den Fernseher und das Radio aus bzw. die Nachrichten weg, scheint das Leben fast normal zu sein, schaltet man ein müsste morgen jeder von uns eigentlich schon tot sein!
 
Registriert
13 Mrz 2009
Beiträge
8.703
@cast,
ja, ich weiß. Aber man verkauft uns doch die Zuwanderung seit fünf Jahren als notwendig, weil da so viele Fachkräfte kommen. Grob 1,5 Mio. sind ein gewandert, wo sind nun die Fachkräfte. Oder braucht man diese neuen Mitbürger doch nur als Arbeitssklaven im Zustellgewerbe....
Seit Jahrzehnten wurde geredet, bezahlt die Leute ordentlich, ggf. finden sich dann doch ein paar mehr. Nein. Nix passiert. Wie mit den Mittelschullehrern. Da fehlen jedes Jahr auch 400. Bekommen 600€ weniger und dürfen da für 5h mehr arbeiten. Und nun hat man ihnen die Altersteilzeit auch gestrichen. Alle bis 67. Super Anreize. Im nächsten Leben? Mittelschullehrer oder Pflegekraft. Genau mein Ding.....
 
Registriert
13 Jun 2011
Beiträge
1.299
Junge junge junge - so desinformiert kann man doch eigentlich gar nicht sein.

Hmm inwiefern?
Was habe ich verpasst?
Worüber sollte ich mich jetzt schnellsmöglich informieren und wofür?
Soll ich jetzt schnellstmöglich alles über die neue südafrikanische Supervariante auswendig lernen?
Oder mich ständig über neue Maßnahmen informieren?

Soll ich mich mit jeder weiteren Panikschlagzeile in Angst versetzen um meine mentale und somit auch körperliche Verfassung unnötig zu schwächen?

Wer mal wirklich nützlichen Kontent hören will, hier meine Empfehlung:

DE Fit im Winter: In 2 Schritten zum starken Immunsystem // Patric Heizmann

Ich habe ihm Mai eine Untersuchung auf SarsCov2 Antikörper gemacht, gleichzeitig meinen Vitamin D3 Spiegel messen lassen.

Resultat - keine Antikörper, leider auch wie vermutet einen relativ niedrigen Vitamin D3 Spiegel von 15 ug/l.

Seitdem nehme ich kontinuerliche Vitamin D3 zu mir.
Ich kann euch eins sagen, ich fühle mich spürbar besser, viel mehr Power und Energie, insgesamt ausgeglichener und fitter.
Kann ich nur jedem ans Herz legen...Vitamin Up!!!

Aktuell eine leichte Erkältung zugezogen und ich merke, wie ich trotz meiner empfindlichen Bronchitis, deutlich weniger mit Husten zu kämpfen habe als üblich!
Kommt noch vor aber lange nicht in dem Ausmaß wie sonst bei einer Erkältung.

In diesem Sinne, bleibt gesund, bleibt locker, trennt euch von der Panik und Angst, stärkt euer Immunsystem, durch gute Ernährung und Ergänzungsmittel und besinnt euch auf die wichtigen Dinge im Leben!
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
3 Mrz 2014
Beiträge
2.589
>>Er machte eine Ausbildung zum Radio- und Fernsehtechniker und während seines Zivildienstes eine Trainerlizenz. Anschließend war er als Coach tätig. Außerdem machte er ein Fernstudium in Sportmanagement.<<

Die allerbeste Ausbildung um komplexe (Virus)erkrankungen zu erklären und zu heilen :ROFLMAO::ROFLMAO:

Was für Rattenfänger........
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
113
Zurzeit aktive Gäste
426
Besucher gesamt
539
Oben