Füchse in Wohngebieten

Anzeige
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
9.875
Gefällt mir
12.061
#3
,,Als Christine Michel an den Weihnachtsfeiertagen einen Fuchs beobachtete, wie er den Braten eines Nachbarn klaute, der im Garten zum Abkühlen stand, dachte sie sich noch nichts. "

:LOL::ROFLMAO:

Etwas Zimen zur Lektüre gefällig?

Der örtliche Jäger geht mit dem Dackel spazieren um die Vulpiden zu vertreiben, willkommen in Teewursthausen hinter den Keksbergen.

Wenn der Jäger eine Falle aufstellen würde, liefe er Gefahr mitsamt Dackel gehenkt zu werden.


CdB
 
Mitglied seit
5 Jun 2015
Beiträge
863
Gefällt mir
955
#5
Wir Jäger kennen das, aber die „gemeine“ Stadtbevölkerung ist perplex bis erschrocken. Und Experten rechnen damit, dass es zukünftig eben zu Übertragungen des Fuchsbandwurms kommen wird, in städtischen Bereichen. Nahrung ist reichlich zu finden, weshalb Wölfe ja auch schon auf Inspektionstouren gesehen wurden, und Füchse finden viele heimelige Plätze/Verstecke, warum also nicht, wird sich so mancher Reineke denken.
Gruss und Waidmannsheil, DKDK.
 
Mitglied seit
30 Jan 2016
Beiträge
1.161
Gefällt mir
2.265
#7
Die naive Tierliebe ist echt anstrengend. Und die Dackelkontrolle einfach nur niedlich...

Kenne das auch so:
"Kannst du vorbeikommen, ich habe nen Fuchs im Stall, der wollt wieder an die Gänse"
"Ich kann doch schlecht den Fuchs im Stall..."
"Nicht Du, Dein Hund. Der macht nicht so ne Sauerei"
"ähm, biste da?"

Natürlich haben wir den Fuchs nur erschrocken und er kam nie wieder. Wenn wir beim Landwirt auf den Hof fahren, erkenne ich jedesmal unbändigen Arbeitswillen beim Hundchen...
Sowas stadtnah auch nur Anzusprechen wäre lebensgefährlich. Und wäre auch nur Jägerlatein.
 
Mitglied seit
16 Jan 2002
Beiträge
3.230
Gefällt mir
776
#8
Die haben wenigstens keinen Fuchsbandwurm...

Bei uns daheim in Schweden fressen mir die verflixten Rehe die kompletten Erdbeeren mit Stumpf und Stiel auf! Und in der Ortschaft kann ich auch keine finale Løsung anwenden :mad:

Øfters hørt man auch von Dachsen, die unter den Veranden hausen und dann mit der Falle weggefangen werden müssen. Die machen sich auch recht unbeliebt, weil sie ausser ihrer Graberei ziemlichen Radau machen. Die Betroffenen haben dann auch überhaupt kein Problem damit, dass der Dachs nach dem Wegfangen abgefangen und in die ewigen Grabgründe beførdert wird :LOL:
 
Mitglied seit
13 Mrz 2012
Beiträge
2.029
Gefällt mir
1.123
#10
Befriedeter Bezirk --> Problem der Balkonbiologen. Eigenverantwortung heisst das Zauberwort. Der Liegenschaftseigentümer muss nur bei der UJB das kleine Jagdrecht für seine Katasternummer beantragen, dann kann meistens mittels Kastenfalle geholfen werden.
Selbiger Liegenschaftseigentümer darf sich dann aber auch gerne dem Jähzorn der Tierschutzmafia oder anderweitig unter ökologischer TSE leidenden Zeitgenossen aussetzen.

Und so Kokolores wie "Stadtjäger" werde ich mir nicht antun. Ich möchte jagen und keine sinnfreie Ideologiediskussion an jeder Ecke führen....
 
Mitglied seit
20 Okt 2004
Beiträge
2.116
Gefällt mir
114
#11
Hallo tomrer,

wenn das mein Garten wär, würde sich das so anhören:

Klapp .... Falltür nach unten auf
Rumms ... Elch eine Etage tiefer
Klapp ... Falltüren nach oben wieder zu ..

Wieder Ruhe im Garten und ca. 30 Tage Frischfleisch

Gruß aus der Eifel
 
Mitglied seit
16 Jan 2002
Beiträge
3.230
Gefällt mir
776
#12
Kommt drauf an in welcher Stadt.

Ein Freund von mir ist Stadtjæger in Gøteborg und hat dort sehr interessante Jagdmøglichkeiten auf alles møgliche. Hin und wieder helfe ich ihm und wir schiessen auf den Müllsortieranlagen Kræhen, Dohlen und Møwen. Da ruft er vorher bei der Polizei an und ssagt Bescheid dass es knallt, damit die es wissen falls jemand anruft. Wir sind dabei noch nie blød angemacht worden
 
Mitglied seit
16 Jan 2002
Beiträge
3.230
Gefällt mir
776
#13
Hallo tomrer,

wenn das mein Garten wär, würde sich das so anhören:

Klapp .... Falltür nach unten auf
Rumms ... Elch eine Etage tiefer
Klapp ... Falltüren nach oben wieder zu ..

Wieder Ruhe im Garten und ca. 30 Tage Frischfleisch

Gruß aus der Eifel

Wenn Du einen Elch in 30 Tagen aufgefressen kriegst bist Du richtig gut :LOL:
 
Mitglied seit
16 Jun 2017
Beiträge
346
Gefällt mir
329
#15
In Berlin soll das auch Überhand nehmen.
In Niedersachsen wäre das zum Glück relativ leicht mit Fallen zu lösen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben