Führen der Waffen auf dem Weg zur Jagd nur noch verdeckt?

Registriert
11 Aug 2011
Beiträge
2.481
Ich lese hier immer "verdreckt" im Titel, und gleich nagt's an meinem Gewissen, weil ich die Plempen Ende Oktober einfach in den Schrank gestellt habe, nur 'n Büschen Öl reingesprüht, man hat ja auch noch andere Sorgen. Und Ihr habt derweil nichts besseres zu zutun, als Euch gegenseitig Anekdoten aufzutischen, wer wann wieoft wo weshalb von der Polizei kontrolliert werden durfte...
Hättest ja auch mal durchziehen können.
 
Registriert
10 Nov 2007
Beiträge
1.618
Ich darf mit der zugriffsbereiten, ungeladenen KW auf dem Weg zur Jagd, tanken, zur Bank oder einkaufen, so lange dies auf dem Weg liegt. Und jetzt?
ist dann auch unglaublich sinnvoll. Die KW haste im Gürtel stecken, natürlich ungeladen und marschierst in die Bank. Oder die Tanke. Und dann wunderst du dich über leicht verstörte Reaktionen deiner Umgebung? Und gleichzeitig haste die LW im Auto liegen. Natürlich ordnungsgemäß. Wo ist die Logik in einer solchen Aktion?
Oder geht´s einfach ums Dürfen. Aus Prinzip?
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
4.321
Weiß jetzt nicht ob Cast das so praktiziert oder wollte er nur den rechtlichen Rahmen aufzeigen.

Immer wenn ich solche "Helden" mit Tarnhose und gut sichtbaren Kurzwaffen auf Jagden sehe, denke ich automatisch nur, "Tritt näher, er ist kürzer als du denkst" :sneaky:

1669815657178.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
3 Jan 2006
Beiträge
6.626
ist dann auch unglaublich sinnvoll. Die KW haste im Gürtel stecken, natürlich ungeladen und marschierst in die Bank. Oder die Tanke. Und dann wunderst du dich über leicht verstörte Reaktionen deiner Umgebung? Und gleichzeitig haste die LW im Auto liegen. Natürlich ordnungsgemäß. Wo ist die Logik in einer solchen Aktion?
Oder geht´s einfach ums Dürfen. Aus Prinzip?
Warum quasselst du hier mit ohne jegliche Ahnung aber mit doch viel unqualifizierter Meinung?
Er darf es und er macht es. Es wird nicht bestraft und zieht keinerlei Sanktionen nach sich - Ende!
 
Registriert
10 Jul 2007
Beiträge
11.151
Mit jagdlichen Bezug bin ich sicher die letzten 10 Jahre nicht kontrolliert worden. Aber da ich beruflich ziemlich viel unterwegs bin, habe ich einige Verkehrskontrollen. Meine Devise, so wenig wie möglich Quatschen.
Es geht keinen Polizisten was an, woher ich komme oder wohin ich will. Perso, Führerschein, Fahrzeugpapiere. Auf Wunsch noch Warndreieck und Verbandkasten, das war es. Kofferraum geht dem nichts an.

Robert

korrekt ... nicht zu vergessen die höfliche und bestimmte Antwort "nein", wenn zuerst nach Alk gefragt wird und dann nochmals "nein", wenn gefragt, ob man dann zur Überprüfung mit einem freiwilligen Alk-Test einverstanden ist.

dann kommt zwar fast wie standardisiert die weitere Frage "warum machen sie keinen freiwilligen Alk-Test, wenn sie doch nichts getrunken haben", worauf dann kommt "warum sollte ich, wenn ich nicht muss?". Weiter kommt dann "ich könnte ja auch freiwillig die Hosen runterlassen und mich bücken, aber das muss ich ebenfalls nicht".

Dann ggf. noch die Nachfrage nach dem "begründeten Anfangsverdacht" ... u.s.w. u.s.f.

Dann ist schnell die Luft raus und um noch irgendwas fordern zu können, kommt dann letztlich noch "Warndreieck und Verbandskasten" ... das wars dann.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
70.251
Ich wenn ich solche "Helden" mit Tarnhose und gut sichtbaren Kurzwaffen auf Jagden sehe, denke ich automatisch nur, "Tritt näher, er ist kürzer als du denkst"
Welche Tarnhosen und welche Jagden?
Ich weiß ja nicht wie du es hältst, aber auf DJ habe ich gar keine Kurzwaffe dabei. Zu was soll die da auch gut sein?
und im Sommer wenn man im Auto sitzt ziehe ich keine jacke an und wenn man da dann aussteigt sieht man die Plempe eben, und?
und gut sichtbar ist relativ, gerade eine IWB Holster bestellt. Dauert nur 2-4 Monate, dann wird man gar nichts mehr sehen, bis es zu spät ist...
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
4.321
Welche Tarnhosen und welche Jagden?
Ich weiß ja nicht wie du es hältst, aber auf DJ habe ich gar keine Kurzwaffe dabei. Zu was soll die da auch gut sein?
und im Sommer wenn man im Auto sitzt ziehe ich keine jacke an und wenn man da dann aussteigt sieht man die Plempe eben, und?
und gut sichtbar ist relativ, gerade eine IWB Holster bestellt. Dauert nur 2-4 Monate, dann wird man gar nichts mehr sehen, bis es zu spät ist...
Keine Ahnung welches Stöckchen du jetzt grade aufgenommen hast, du warst damit aber sicher nicht gemeint ;)
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
70.251
ist dann auch unglaublich sinnvoll. Die KW haste im Gürtel stecken, natürlich ungeladen und marschierst in die Bank. Oder die Tanke. Und dann wunderst du dich über leicht verstörte Reaktionen deiner Umgebung? Und gleichzeitig haste die LW im Auto liegen. Natürlich ordnungsgemäß. Wo ist die Logik in einer solchen Aktion?
Oder geht´s einfach ums Dürfen. Aus Prinzip?
Warum verstört, sieht doch niemand und im Auto darf die Kanone auch kurzzeitig allein bleiben, wenn sie von außen nicht sichtbar ist.
Erkundige dich lieber mal, bevor du hier Unsinn verzapfst.

Mittlerweile ist das hier ähnlich wie bei unserer Polizei.
Man hat den Waffenträgern, privat oder dienstlich soviel Angst gemacht, daß man entweder nur in vorauseilendem Gehorsam unterwegs ist oder sich im Fall der Polizei lieber erschießen lässt als vorher die Sache eindeutig zu lösen.
 
Registriert
5 Sep 2019
Beiträge
254
Die ganze Diskussion erinnert mich stark an Frage-Antwort-Spiele mit meinem Junior, der Antworten meinerseits immer mit Gegenfragen nach dem System "Aber was ist wenn..." kontert und immer krudere Ausnahmesituationen konstruiert (wer Kinder hat, wird's kennen...).
Nicht alles was rechtlich erlaubt ist ist, ist sinnvoll oder praktisch. Warum sollte ich außerhalb des Reviers Waffen sichtbar (oder unsichtbar...) tragen. Macht für mich keinen Sinn. Ich gehöre auch zu den "Übervorsichtigen", die die Waffe auf dem Weg ins Revier und zurück im verschlossenen Koffer oder Futteral transportieren. Das bricht mir keinen Zacken aus der Krone und ich muss im Zweifel nicht mit schlecht informierten Uniformierten diskutieren...
Für mich zählt im Umgang mit Waffen immer nur eins: größtmögliche Sicherheit für meine Person und meine Mitmenschen sowie Diskretion.
Aber jeder wie er mag...
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
8
Zurzeit aktive Gäste
105
Besucher gesamt
113
Oben