Führen der Waffen auf dem Weg zur Jagd nur noch verdeckt?

Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
70.219
Nach Kusel bestimmt eine "tolle Idee" bei der Verkehrskontrolle mit Revolver am Gürtel auszusteigen... wird die Situation bestimmt nicht entspannen....

In einer Kontrollsituation steigt man zuallerest nicht ungefragt aus dem Wagen aus, sondern Seitenscheibe runter und Hände am Steuer und wenn es dunkel ist Innenbeleichtung an und das erste auf das man hinweist ist die Waffe am Gürtel.
Ich will mir ja keine Kugel von so einem übernervösen Sheriff einfangen nur weil er durch Zufall doch die Waffe gesehen hat, obwohl eigentlich unmöglich weil auf 4 Uhr an der Rückenlehne des Sitzes.
Sowas habe ich vor 25 Jahren hinter mir, da fuhren die noch Objektschutz wegen des benachbarten Munitionsdepot der Army. 23 Uhr im Revier, einer 15m schräg hinter mir mit gezogener Waffe, der andere an der Seitenscheibe. Die waren nervöser als ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
24 Mai 2019
Beiträge
10.447
Bei mir bleibt sie auch auf diesem Weg im Futteral, da es sich darauf trockener / besser sitzt als auf dem nackten / nassen Sitzbrett. :)
Tja, denk mal und ich sehe gern die Waffe der Leute und deren Verschlusszustand, wenn ich sie im Wagen mitnehme oder anstelle...wo drauf Du deinen Hintern bettest, ist mir absolut egal.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
10 Nov 2007
Beiträge
1.618
Und die sind spezialisiert. Ein Polizist kann nicht jeden juristischen Bereich abdecken der ihm begegnet. Und Waffenrecht begegnet ihm eben selten.
Schlimm wirds wenn dich Halbwissen in Uniform als Allwissend präsentiert. Sieht man ja auch hier.
wer jagt denn in Uniform? Du etwa? ;-)
 
Registriert
10 Nov 2007
Beiträge
1.618
Tja, denk mal und ich sehe gern die Waffe der Leute und deren Verschlusszustand, wenn ich sie im Wagen mitnehme oder anstelle...wo drauf Du deinen Hintern bettest, ist mir absolut egal.
andere Länder, andere Sitten. Ich jage in Frankreich. Da ist es so, trägst du auf einer DJ deine Waffe nicht offen, also offen sichtbar und in geöffnetem Zustand fährst du heim. Kommst du hingegen in der tief dunklen Nacht aus dem Wald und trägst deine Waffe offen und läufst der Exekutive in die Arme, dann hast du (möglicherweise) ein Problem. In diesem Falle hast du die Waffe nämlich im Futteral zu tragen. Natürlich in geöffnetem Zustand. Und bevor ein Schlaubischlumpf fragt, natürlich auch nicht (unter)laden.....
Und glaubt mir, mit den Gendarmen diskutierst du nicht. Besser keine Rechthaberei. Das zahlt sich nicht aus. Scheißegal was du (angeblich) darfst, oder auch nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
3 Jan 2006
Beiträge
6.620
andere Länder, andere Sitten. Ich jage in Frankreich. Da ist es so, trägst du auf einer DJ deine Waffe nicht offen, also offen sichtbar und in geöffnetem Zustand fährst du heim. Kommst du hingegen in der tief dunklen Nacht aus dem Wald und trägst deine Waffe offen und läufst der Exekutive in die Arme, dann hast du (möglicherweise) ein Problem. In diesem Falle hast du die Waffe nämlich im Futteral zu tragen. Natürlich in geöffnetem Zustand. Und bevor ein Schlaubischlumpf fragt, natürlich auch nicht (unter)laden.....
Und glaubt mir, mit den Gendarmen diskutierst du nicht. Besser keine Rechthaberei. Das zahlt sich nicht aus. Scheißegal was du (angeblich) darfst, oder auch nicht.

Und aus deiner Unfähigkeit zu differenzieren, meinst du alles überall gleich machen zu wollen.
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
153
Zurzeit aktive Gäste
417
Besucher gesamt
570
Oben