Gänse 2020/21

Anzeige
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
1.427
Gefällt mir
1.494
#47
Jo, da mach ich mir auch mal ein paar Gläser von diese Saison. Hab mir schon 5 mal vorgenommen sein Rezept hier mal rauszukopieren und zu speichern.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.499
Gefällt mir
20.084
#49
Was ist los mit den Gänsejägern?

Heute wieder mal ein Abendstrich. 6 Flinten, 3 Jungjäger als Beobachter, Bootsmann und Jagdpächterin...
Die Bläßhühner sind seit heute auch frei...
Eigentlich sollte es nur ein schönes Bild mit Abendrot im Wasser werden... IMG_2938.JPG
Noch ein paar Meter bis zum roten Wasser, da starteten sie plötzlich ohne Druck los...
IMG_2939.JPG
Eines sonderte sich ab und strich genau auf meine Insel zu.... IMG_2940.JPG
Eine Sekunde später viel die Kamera in den Trageriemen und der 3. Schuss klang wesentlich lauter...Nicht gerade die Kategorie "High Bird". Aber der schnelle Wechsel von Kamera und Waffe mit Erfolg war das Erlebnis des Abends...
Auch eine zweite Blässe wurde noch zur Beute. Keine Ahnung was die bewog heute umherzustreichen. Die Stahlschrote von BlackGold werden wohl meine Lieblingspatronen werden. Alles andere hat mich bisher nicht überzeugt.
Diese Kanditaten waren auch viel unterwegs. Leider alle zu hoch..
IMG_2941.JPG
Das meiste Wild wurde mit dem Boot geborgen, aber für die Hunde gibt es immer Arbeit.
IMG_2944_LI.jpg
Am Ende lagen 7 Nilgänse, 3 Bläßhühner und eine Stockente auf der Strecke..
IMG_8594.JPG
Sorry das Bild ist schlecht. Dann ging es wieder ans gemeinschaftliche Versorgen. Heute haben wir bei den Nilgänsen auch nur Brust und Keulen ausgelöst...
IMG_8597.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
5 Jun 2015
Beiträge
979
Gefällt mir
1.163
#50
Wieder tolle Photos, herrlich.
Ich mag die nach dem Braten knusprige Haut, drum rupfe ich ich immer und begnüge mich mit einer.
Gruss und Waidmannsheil, DKDK.
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
1.718
Gefällt mir
1.490
#51
Gestern auch mal zugeschlagen. 3 Kanadagänse und eine Nilgans.
Die Nilgans flog mich beim Angehen an und ich konnte sie zum runterkommen überreden. Dann noch ne Stunde auf den perfekten Anflug der Kanadagänse gewartet und der Morgen war Perfekt!
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
23 Mai 2013
Beiträge
2.367
Gefällt mir
2.812
#52
Gut, dann Nachmeldung: Für die Graugänsejagd waren wir in NL schon etwas spät. Die Stoppel
lag schon 10 Tage und die Jungens hatten dort großartige Ergebnisse eingefahren. Der erste
Abend brachte eine vergeigte Nilgans und drei Stockenten, der zweite Ansitz bei nur einem
Anflug drei Graugänse aber dafür dann 29 Enten, etliche Krähen und eine Ringeltaube. Sehr
gute Hundearbeit gab es auch wieder zu sehen.
Danke noch mal an sehr großzügige Gastgeber!

Verschiedene Gänse-, Enten- und Taubenkleinteile ergaben schon mal einen Megatopf
wohlschmeckendes Frikassee, Rest folgt in den Topf.
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.499
Gefällt mir
20.084
#54
So, gestern war Warmschießen auf Enten, heute auf Gänse, nicht dass sich noch Mäuse in den Schrotläufen einnisten...:cool:
Wir wollten zuerst schauen, ob irgendwo welche auf dem Acker sitzen. Keine Gans zu sehen, nix am Himmel, keine Rufe. Naja wir fahren einfach mal auf die Insel, zu dritt.
Kaum sind wir dabei das Boot ins Wasser zu lassen, da kommen sie auch schon: Sicher 250-300 Stück o_O. Streichen schön über unsere Insel, es ist zum Mäusemelken.
IMG_3465.JPG IMG_3466.JPG
Sie halten natürlich das Boot nicht aus, streichen ab und verschwinden am Horizont. Irgendwann kommt doch noch ein Flug Nilos, genau auf uns zu, dreht ab und kommt doch noch an meinem Stand vorbei. Schemenhaft die Wildkörper hinter dem Weidengebüsch im Anflug, das heuer der Biber verschont hat. Dann steigen sie doch noch etwas, die Weiden werden oben lichter. Die beiden Schüsse auf 25 m sind ein Elfmeter ohne Torwart. Die erste Gans fällt mir fast in den Schirm, die zweite fällt bei meinem Nachbarschützen ins Wasser...
Ein Anglerschirm in Tarn gibt einen schnellen provisorischen Schirm.
IMG_8739.jpg
IMG_3473.JPG
Dann tut sich nichts mehr, wir wollen noch mal auf Enten schauen..
Ein Kormoran dreht ab und kommt tatsächlich zurück, es macht einen Knall fast auf den Bruchteil einer Sekunde und der Fischräuber fällt. IMG_8740.jpg
Kaum sind wir mit dem Boot am Ufer.......:mad::mad::mad: Der starke Gänseflug kommt zurück:eek:
Die Sandbank mit dem Totholz sitzt wieder voller Gänse....
IMG_3506.JPG
Wenn sich grad mal nix tut, Vögel kann man immer beobachten.. IMG_3504.JPG
Hab mal beim Vogelfaden noch ein Ratebild reingestellt...:unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
11 Jan 2018
Beiträge
12
Gefällt mir
1
#56
Mal eine andere Frage zur Gänsejagd.

Wie schätzt ihr die Höhe der Gänse im Anflug?

Wenn ich an einer Hecke oder Baumreihe stehe habe ich zumeist einen Baum oder etwas anderes an dem ich mich orientieren kann.
Liege ich in der Gänseliege auf dem offenen Feld fällt mir dies viel schwerer, erst recht wenn die Gänse das Lockbild anfliegen, aber dann noch nicht zur Landung ansetzen sondern es nur überfliegen.

Gibt es da Tipps?
 
Mitglied seit
17 Feb 2016
Beiträge
247
Gefällt mir
612
#57
Mir wurde mal gesagt sobald man die Latschen sehen kann passt es von der Entfernung. Bin aber eher Anfänger als Profi
 
Mitglied seit
15 Jun 2012
Beiträge
1.008
Gefällt mir
309
#58
Mir wurde mal gesagt sobald man die Latschen sehen kann passt es von der Entfernung. Bin aber eher Anfänger als Profi
ja das passt gut.
Es wird leider immer wieder auf der Gänsejagd deutlich zu hoch (weit) geschossen. Auch mit vermeidlich dicken Schroten wird es nicht besser...
 
Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
10.499
Gefällt mir
20.084
#59
Das Problem sind die "Überflieger" und wenn dann noch hinten nach auf die vorbei gestrichenen Gänse geschossen wird. Gänse sind doch schneller als man glaubt und ruckzuck sind es 10 Meter weiter. Am besten lassen sich einfallende Gänse beschießen. Sie fliegen dann in die Garbe. Oft bleiben sie nach dem ersten Schuss sogar kurz in der Luft stehen, versuchen an Höhe zu gewinnen und eine Doublette kann gelingen. Das mit den Latschen ist gängige Regel, andere sagen das Auge muss man sehen.
Leider wird immer wieder versucht innerhalb kurzer Zeit möglichst fünf Mal je 52 Gramm grober Schrote in den Himmel zu schicken. Ja es fällt manchmal auch eine runter die mit einer normalen Ladung nicht gefallen wäre, aber zu welchem Preis?

Das Wort Beherrschung zieht sich durch das Jagdhandwerk wie ein roter Faden. Damit meine ich nicht nur die Beherrschung des Handwerkszeuges. Man kann nicht durch Geschwindigkeit wettmachen was an Richtung fehlt. Und auch wenn es der einzige Treibjagdhase oder die einzige Gans des Jagdjahres ist: Das Wild hat es nicht verdient. Dann ist es halt so und jeder kann mit gutem Gewissen sagen, dass er nix falsch gemacht hat.
Wenn ich den Satz höre: "Ich habe es halt mal probiert. Nicht geschossen ist auch gefehlt" dann könnte ich demjenigen gleich eine verabreichen :mad:
Solche Scherze kann man auf dem Tontaubenstand machen, da muss kein Wild leiden.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben