GAIM Simulator für Bewegtes Schießen - Was haltet Ihr davon?

Registriert
15 Aug 2013
Beiträge
116

Alle Social Media Kanäle von jedem der dort mit Jagd unterwegs ist waren oder sind voll mit GAIM Video und Lobeshymnen.
ABER: Wer hat schon den Simulator von GAIM (Tochter von Aimpoint) ausprobiert und kann etwas unabhängiges dazu sagen?

Ist es in Euren Augen eine gute Trainingsalternative für den flüchtigen Schuss?
Was sind für Euch die Vor- und Nachteile?

Für diejenigen die es noch nicht kennen hier der Link: gaim.com
 
Registriert
9 Nov 2018
Beiträge
118
Ich habe es noch nicht probiert, bin aber sehr interessiert dran. Der einzige Grund warum ichs nicht habe ist der Zwang des Facebookaccounts.
 
Registriert
19 Mai 2021
Beiträge
6
Ich habe mir das letzten November angeschafft und ich muss sagen es ist gut gemacht .
Es ersetzt aber keineswegs den Schießstand (laufender Keiler) oder das Schießkino mit der eigenen Waffe!
Ist allenfalls eine Ergänzung und Spaß macht es auch.
 
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
3.304
Ich habe ihn Weihnachten den Kindern geschenkt.
Macht schon Spaß.
Ersatz für Anschlagübungen, würde ich sagen.
Am Besten finde ich persönlich den Tontauben-Stand.
 
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
3.304
Wo ich persönlich Nachbesserungsbedarf sehe. Ich würde den Abzugswiderstand gerne auf einen ähnlichen Wert, wie den meiner DB einstellen können. Ich war im Kino etwas überrascht, wie hart meine Abzüge an meinen echten Waffen stehen, weil ich quasi die ganze Zeit nur mit dem niedrigen Widerstand an dem Gaim-Abzug geübt habe.
Der Schaft ist übrigens Top und die Einstellung der Waffe auch.
 
Registriert
9 Jul 2019
Beiträge
2.989
Hab mir die Oculus geholt, ist beeindruckend. Der GAIM wird vorr. leider erst im Februar geliefert, aber die Software läuft schon. Ist nur ohne den Schaft recht sinnfrei.

Denke schon, daß es hilft, für Bewegungsjagden zu üben. Zu Hause im Wohnzimmer ist nunmal ungleich weniger aufwändig als die Fahrt zum Schießstand.

Kann natürlich nur ein „Add-on“ sein, kein Ersatz für echtes üben. Bin mal gespannt, ob man einen Trainings-Effekt bemerkt.

Die 1000€, die das Gesamtsystem kostet sind jedenfalls ungleich billiger als alles, was ein Heim-Schiesskino kosten würde.

Abgesehen davon finde ich die Oculus eine geniale Sache. Allein die Möglichkeit, Filme in Kinoatmosphäre und 3D zu sehen…
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
7 Jul 2020
Beiträge
3.304
Die Analyse, wie die Waffe dem Ziel folgt, finde ich extrem aufschlussreich.
Bei mir und meinen Kindern sieht man auch deutliche Fortschritte im Bezug auf einen ruhigeren Verlauf des Folgens mit der Waffe.
 
Registriert
24 Mai 2011
Beiträge
3.166
Was für eine Brille braucht man da ?

War bisher nicht sooooooooooo mein Thema.
 
Registriert
8 Dez 2017
Beiträge
987
Habe es bei einem Kollegen getestet. Macht schon Spaß und ein Trainingseffekt ist mit Sicherheit auch vorhanden.
Was mich aber gestöt hat, ist der Rotpunkt. Bei mir und 2 weiteren Kollegen war dieser so schwach, ausgeblichen und groß, dass es meist nur ein schätzen war wo man gerade hinzielt. Ob das mit einer individuellen Einstellung verbessert werden kann, kann ich nicht beurteilen.
Habt ihr auch das Problem oder ist der bei euch deutlich als kleiner Punkt zu sehen?
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
42
Zurzeit aktive Gäste
240
Besucher gesamt
282
Oben