Gamaschen Tipp

Anzeige
Mitglied seit
15 Sep 2016
Beiträge
555
Gefällt mir
124
#1
Hallo Freunde,

ich möchte mir Gamaschen zulegen... Problem ist, dass ich keine finde, die weit genug sind. 1. hab ich sehr muskulöse Waden, zweitens sollen sie zusammen mit einer Lederhose und Bergstiefeln getragen werden. Drüber kommen dann wasserdichte Chaps von Decathlon.

Die Gamaschen von Hubertus Größe 2 passen mit ach und krach. Die der Schweizer Armee sind noch grenzwertiger. Klar, die Dinger sollen stramm sitzen aber nicht das Blut abschnüren. ;)

Alternativ nehme ich auch einen Tipp für Chaps, die Lang genug sind aber nicht nach Cowboy oder Gay aussehen...
 
Mitglied seit
27 Mrz 2005
Beiträge
1.687
Gefällt mir
429
#2
Verstehe ich das richtig, Du willst über der Lederhose und den Chaps noch Gamaschen tragen? Da wüsste ich jetzt keine die weit genug wären.
Wenn die Chaps lang genug sind , wäre eine Alternative vom Schneider des Vertrauens einen Schnürsenkelhaken, Festschnallriemen und ein Zuziehband in den Saum einbauen zu lassen. Dann sind die Chaps unten dicht wie Gamaschen und Du brauchst nix anderes. Alternativ die Chaps weglassen und die langen Gators von Outdoor Research.

A.
 
Mitglied seit
26 Mai 2004
Beiträge
1.451
Gefällt mir
57
#3
Aus der Praxis:
Gummistiefel (oder andere) mit Chaps sind ok (habe die von Härkila).
Bergstiefel nutze ich mit Gamaschen zusammen ( mit Schuhhaken.)

Bergstiefel und Chaps ohne Gamaschen haben den Nachteil das beim Durchgehen die Chaps immer etwas hochrutschen (Senf, Brommelbeeren etc.) so das einiges oberhalb vom Bergstiefel doch nass/oder dreckig wird.

Es gibt genügend Gründe warum Menschen nicht mit Gummistiefel laufen können.

Ich würde in dem besonderen Fall die Chaps über die Gamaschen nehmen. Das sollte immer funktionieren. Dann läuft auch das Wasser besser ab ;-)
 
Mitglied seit
15 Sep 2016
Beiträge
555
Gefällt mir
124
#4
Die meisten Chaps sind ja recht kurz und machen ohne Gummistiefel wenig Sinn. Deswegen sollen Gamaschen darunter.
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
338
Gefällt mir
681
#5
In meinem langen Jägerleben habe ich viele Gamaschen ausprobiert, eine Zeitlang auch Fleecegamaschen aus USA importiert und unter www.safariteam.de verkauft.
Als begeisterter Bergjäger müssen die Gamaschen über meine klobigen Bergstiefel gehen und dürfen im Schnee nicht verrutschen und müssen Waden und Bergstiefel trocken halten.
Nach vielen Versuchen bin ich da gelandet, wo beim Großvater schon im WWI in Verdun war: WICKELGAMASCHEN aus Loden.
Naturloden aus einem 15 cm breiten Streifen, 2,50 m lang, daran einen 1,50 m langen, drei Zentimeter langen Streifen nähen.
Die Gamaschen werden fest über den Bergstiefelschaft gewickelt, dann weiter schön halb überlappend bis unters Knie. Dann der dünne Streifen auch fest ums Bein geschlungen und - ganz wichtig - fest unter die letzte Wicklung des breiten Lodens gestopft.
Das hält durch die hohe Reibung der Lodenfasern den ganzen Tag pickelfest - und selbst in tauendem Schnee bekommt man keine nassen Unterschenkel. Foto: https://safariteam.de/gamaschen/
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
49.795
Gefällt mir
4.778
#7
Zum durchgehen niemals Lodengamaschen.

Irgendwas stabiles aus Nylon bzw Cordura, fertig. Da die Dinger in den Brombeeren sehr leiden als Wegwerfartikel betrachten, also was einfaches, günstiges.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.666
Gefällt mir
1.584
#8
Und als Tipp: Schau das du welche bekommst, wo der Reißverschluss seitlich ist. Vorne mag zum anziehen etwas entspannter sein, aber du wirst den Druckknopf den die am Reißverschluss haben anfangen zu hassen. Spätestens wenn du ihn dir das erste mal entspannt gegen das Schienbein gedonnert hast. :twisted:
 
Mitglied seit
6 Nov 2013
Beiträge
7.440
Gefällt mir
5.882
#9
Ich hab gefühlt seit ewig die Cordura- gamaschen von Tatonka.

Und seit etwa drei Jahren solche von Fjällraeven.

Auch über die Lederhosen.

CdB
 
Mitglied seit
28 Feb 2001
Beiträge
12.471
Gefällt mir
1.422
#10
Und als Tipp: Schau das du welche bekommst, wo der Reißverschluss seitlich ist.
Meine sind von Deerhunter.
RV seitlich unter Druckknöpfen, Material ist so'n glattes (Cordura?-)Gewebe. Und der Schaft ist oben ziemlich weit.

Nervig anzuziehen, aber gut zu tragen und hilfreich.

basti
 
Mitglied seit
15 Sep 2016
Beiträge
555
Gefällt mir
124
#11
Deerhunter hatte wohl auch mal lange im Angebot... gibdet man aber nirgendwo mehr...

ich schaue heute noch mal was die anderen Jungs so tragen... und riskiere noch mal einen nassen A****...
 
Mitglied seit
19 Jan 2016
Beiträge
10
Gefällt mir
0
#12
Guten Morgen,

ich kann die HART Gamschen, "Raven", empfehlen.
Passt der Meindl Perfekt stramm drunter. Dornendicht!
relativ lang und das Knie mit schützend.

Bislang 4 Drückjagden & 2 Treibjagden mit viel Brombeeren schadlos überstanden.
 
Mitglied seit
17 Jan 2013
Beiträge
338
Gefällt mir
681
#14
Meine Wickelgamaschen trage ich nun 20 Jahre im Berg. Da muß ich durch verfilzten Ginster und auch immer mal wieder fiese Dornenranken. Die Wickelgamaschen sind immer noch intakt. Also keine Angst vor GUTEM Loden.
Bei billigem Tuchloden stimmt es vielleicht.
Als ich noch in Kamerun jagte, habe ich auch im Urwald Wickelgamaschen getragen. Das waren dünnere aus englischen Armeebeständen aus Indien (!!)
Man mußte oft stundenlang in Bächlein waten, weil das der einzige einigermaßen erträgliche Weg war, voran zu kommen. Da war es wichtig, daß kein Sand oben in die US-Jungle-Boots kam - der hätte schnell die empfindliche Haut am Unterschenkel aufgescheuert. Und in Afrika infizieren sich Beinwunden rasend schnell.
UND, zum Teil war es ein Alptraum an Stacheln. Aber die Lodengamaschen blieben intakt. 34 Safaris zu 3-4 Wochen - nur zu Fuß - mit Tagesmärschen von 12-45 km, na, das reicht als Praxistest - oder?
Und jemand fragte nach der Wutz auf https://safariteam.de/lodengamaschen/ - die wurde auf 1.800 m gestreckt auf 220 m mit .270 Win RWS H-Mantel
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
49.795
Gefällt mir
4.778
#15
Wenn ich 4-5 Stunden im November als Treiber durchs Unterholz ziehe und es wie üblich nass und kalt ist, wird deine Wickelgamasche imho ein nasser Wadenwickel.

Darauf verzichte ich gern.
Ich habs noch nicht ausprobiert, aber meine Lodengamaschen taugen nur bei kaltem Wetter bzw Schnee.

https://www.alp-jagd.at/Regenbekleidung/Lodengamaschen

Auf nasser DJ bleibt die zu Hause.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben