Ganz interessantes Video über das Thema gendern

Anzeige
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
2.045

Ich habe mir einmal die ganze Zeit angetan, und sie hat mit vielem was sie sagt in Ihrem Video recht...

Wird natürlich den Leuten aus den Gender-Studies nicht passen.
 
Registriert
11 Aug 2012
Beiträge
3.206
Man muss eigentlich nur wissen, dass es den selbsternannten Streitern für eine bessere Welt nie, niemals und nimmer um die Belange der durch sie in diesem Fall grade frisch erfundenen bzw. "betreuten" Opfergruppe geht (die sind denen scheissegal), sondern STETS und IMMER um Vorteile für sich selbst in der Form von MACHT, auf Kindergartenniveau "legitimiert" durch moralisches Überlegenheitsanspruchsdenken.
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
2.362
Habe heute morgen über die Nachrichten im Autoradio auch wegen des Genderns nachgedacht.

In einem Beitrag ging es um Ärzte und Ärztinnen. Ausgesprochen wurde Ärztinnen, da hat wohl die Sprecherin die "Verschluckpause" vergessen. Etwas später ging es um Außenmister und Außenministerinnen, was dann auch genau so gesagt wurde. in 2 aufeinanderfolgenden Beiträgen also 2 mal Kuddelmuddel...

Ich habe irgendwann einmal gelernt daß die deutsche Sprache eine absolut unmissverständliche Kommunikation ermöglicht, so denn alle Konversationspartner dieser mächtig sind. im Umkehrschluss muss ich also feststellen, daß die Genderbeauftragten hier etwas nicht verstanden haben und ihrerseits wohl eher Nachhilfe benötigen denn anderen Personen ihr eigenes Unvermögen aufzudrängen. Nur weil ich die Verlaufsform eines Verbes zum Subjekt stilisiere, nehme ich nicht alle mit sondern schließe andere aus. Ebenso bei der genauen Anspreche der 2 Geschlechtern Mann und Frau. Denn was ist mit den anderen 327 Geschlechtern, werden diese nicht damit noch mehr ausgeschlossen als durch die geschichtlich gewachsene und allgemein verständliche Verwendung des maskulinen Generikums?

Einerseits soll die Sprache vereinfacht werden um auch "bildungsfernen Schichten" eine Teilhabe zu ermöglichen. Und dann kommt man mit einem erdachten Konstrukt, bei dem sich die einzelnen Lehrstühle noch nicht einmal über die "korrekte" Schreib- oder gar Sprechweise uneinig sind.

Reiht sich dann ein in die Liste der Taten, um die Dichter und Denker endlich los zu werden. Wenn ich mir ansehe, was Schreiben nach Gehör in den ersten Grundschuljahren bei den damals betroffenen Kindern auslöste kommt mir das Grauen. Die Rechtschreibreform war auch so ein Unding, daher schrieb ich in diesem Beitrag mal wieder daß.
 
Registriert
6 Nov 2013
Beiträge
13.469
Wenn ich mir ansehe, was Schreiben nach Gehör in den ersten Grundschuljahren bei den damals betroffenen Kindern auslöste kommt mir das Grauen.

Erst das nonplusultra- jetzt verboten!

Hab es bei meinen Kindern hinbiegen können, daß sie es normal lernen durften, war ein Kampf!
(genau wie der Krampf um den Besuch einer anderen Schule, als der vorgeschriebenen)
Aber wenn gefühlte 2m+ 200kg dampfend in der Tür stehen, knickt auch die herbeste Zicke ein. 😬


CdB
 
Registriert
17 Feb 2015
Beiträge
2.362
Ich finde ja, Dieter Nuhr hatte einen Propheten zum Frühstück als er sagt:

"Früher, wenn man da Luft im Schädel hatte, da kam man in eine Anstalt. Heute kommt man ins Fernsehen und darf der ganzen Welt mitteilen, warum das unglaublich geil ist, Luft im Schädel zu haben. Und am nächsten Tag wollen sich alle den Kopf aufpumpen und überall sind die Luftpumpen ausverkauft."

Und dann erschrecke ich doch jedes Mal aufs Neue wenn wieder so eine Lawine angestoßen wurde die tatsächlich ins Rollen kommt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
23 Mai 2009
Beiträge
5.310
Im Arabischen wird seit jeher gegendert,.....
Ist das so?
Ich habe da keine Ahnung - aber mir wurde von Arabern gesagt, dass die Arabische Sprache wie alle semitischen Sprachen eher androzentrisch sei und das Genderneutral dort schwieriger sei als in den meisten anderen Sprachen.
Meines Wissens besteht im Arabischen kaum eine Möglichkeit, eine zwei- oder Mehrgeschlechtlichkeit auszudrücken.
Aber ich lasse mich gerne belehren....

Die hebräische Sprache soll da vor noch mehr Problemen stehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
1 Nov 2006
Beiträge
6.970
... Reiht sich dann ein in die Liste der Taten, um die Dichter und Denker endlich los zu werden ...
Umso besser, dass sich hier ein Refugium für die Letzten dieser Arten findet.
Jedes Post ein Monument der Linguistik, ein Feuerwerk der Rhetorik, beispielgebend in Fragen der Orthographie, der Grammatik, der Syntax und des Wortschatzes. Jeder Faden voller dialektischer Einheit von hochgradiger Sprachbeherrschung und niveauvollem, reflektiertem, schöpferischem und situationsangemessenem Sprachgebrauch.

Kein Wunder also, dass dieser elitäre Kreis sich so vehement schützend vor unsere Muttersprache wirft. Ich bin mir sicher, dass all die Kulturbanausen mit ihren Sprachveränderungen keine Chance gegenüber den fundierten und sachlich vorgebrachten Argumenten alleine in diesem Faden haben.

Bitte kümmert Euch unbedingt weiter um dieses ach so wichtige Thema. Euer Engagement ist schließlich nicht nur ein Gewinn für dieses Forum - nein, unsere Sprache und unser Land brauchen Dichter und Denker wie Euch. Danke.
 
Registriert
23 Mai 2013
Beiträge
3.048
Nicht so verbittert Skogman, die Wortreichen hätten gerade genug anderes zu tun!
 
Registriert
1 Nov 2006
Beiträge
6.970
... Nicht so verbittert Skogman, ...
Verbittert? Keine Sorge, ich bin zum Vergnügen hier. Aus diesem Grund lese ich tatsächlich sogar manchmal, was die besorgten Mitmenschen auf der Achse des Guten umtreibt.

Fantastische Quelle. Unabhängig. Faktensicher. Seriös. Jeder Parteinahme unverdächtig. Hervorragend recherchierte Artikel. Blitzgescheite Leserkommentare. So geht Journalismus.

(y)
 
Registriert
11 Aug 2012
Beiträge
3.206
Ich belehre grundsätzlich nie jemanden, aber wenn derjenige so sehr darum bittet, dann nehme ich von dem Prinzip, mit meiner Expertise hinter dem Berg zu halten, ausnahmsweise doch Abstand.

Also, daher:
Im Arabischen gibt es zwei grammatisches Geschlechter.
Fanatiker des Regenbogens werden schäumen vor Wut, denn es ist das männliche und das weibliche - aber es gibt kein drittes Geschlecht!
(Unser bewährtes sächliches Geschlecht böte sich da an. Also wie man hier im Rheinland so sagt: "et Gabi", anstatt "die Gabriele"!)

Vermutlich aber war das Türkische anstelle des Arabischen gemeint. Denn:

Das Türkische kennt kein grammatisches Geschlecht. Alle Pronomina und Verbalflexionsformen, die 3. Personen bezeichnen, beziehen sich sowohl auf männliche als auch auf weibliche Wesen, sowie auf Sachen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
147
Zurzeit aktive Gäste
548
Besucher gesamt
695
Oben