Gebrauchtwaffen bei Frangohnia Bexbach

Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
3.356
Gefällt mir
833
#18
Weil die Verkäufer vor Ort komplett durchgeknallt sind.

Jeder Besuch ist ein Erlebnis der anderen Art.

Offenbar stellt der Eingang so eine Art Tor zu einer fremden Dimension dar.

Ich hatte mal aus einem Sonderangebot eine Neuwaffe bestellt und bekam eine schriftliche Auftragsbestätigung, logischerweise mit Preisvermerk.

Nachdem der Liefertermin anstelle von zugesagten zwei Wochen fast sechs Monate auf sich warten ließ, wollte man mir den aktuellen Katalogpreis ohne Rabatt - fast 300 Euro mehr - berechnen.

Ich wurde darauf tatsächlich unhöflich und habe einen Rechtsstreit angeboten.

Immer durfte ich die Waffe dann zum vereinbarten Preis erwerben.

Von dieser Gnade bin ich immer noch ergriffen.
 
Mitglied seit
5 Aug 2013
Beiträge
4.042
Gefällt mir
1.872
#19
Ein Bekannter wollte in besagter Filiale eine Dose IMR4350 kaufen. Die sagte man ihm als "lagernd" zu. Als er dort war gab´s aber keine, sondern nur H4350. Daraufhin der VK zu ihm: "Nehme sie halt die, 4350 ist 4350!" :LOL:
 
Mitglied seit
17 Feb 2015
Beiträge
467
Gefällt mir
517
#20
Kommt auch immer darauf an, an welchen Verkäufer man gerät.

Bin dort schon sehr zufrieden aus der Filiale gekommen. Ist mir aber auch schon so gegangen, dass ich die Filiale am liebsten in Schutt und Asche gelegt hätte.
 
Mitglied seit
28 Jan 2019
Beiträge
402
Gefällt mir
278
#21
Nun Ja, die Waffe ist wirklich nicht schlecht, habe mit solch einer BBF jahre lang gute Erfahrung gemacht, vor allem auf dem Schießstand war kein Klettern der Schüsse fest zustellen.
Ich finde aber auch den Preis zu hoch. 995,-E währen m.M. angemessen.
MfG
D.T.
 
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
1.664
Gefällt mir
452
#22
für die ist das internet noch neuland!

das sind halt noch die preise die damals aufgerufen wurden bevor das netz den allgemeinen preisvergleich möglich gemacht hat
 
Mitglied seit
11 Okt 2014
Beiträge
3.356
Gefällt mir
833
#23
Ansonsten: Ich hätte eine SCHRIFTLICHE Auftragsbestätigung MIT Preisvereinbarung. Da liegt der Preis nicht mehr im Ermessen des Verkäufers.

Verbindlicher geht es wohl kaum.

Und lustig machen darf man sich über peinliche Verkäufer durchaus.

Du kennst sicher Wilhelm Busch: „Dummheit, die man bei Anderem sieht, wirkt meist erhebend aufs Gemüt.“

Schau mal ein bisschen im Netz, da finden sich auch in anderen Foren ganz wunderbare Erlebnisberichte speziell zu Frankonia Bexbach.

Es muss dort ganz wundervoll sein ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Mitglied seit
20 Mai 2018
Beiträge
1.596
Gefällt mir
2.466
#24
Ja, es gibt noch weitere Absehen. Aber mit dem Dings hat man heute keinerlei Chancen mehr.
Man konnte früher damit jagen und hat es als grandiosen Vorsprung gegenüber dem 6x42 gesehen und sogar mit dem 6x42 geh ich heute noch raus und mache Beute also wieso sollte man damit "keinerlei Chancen" haben?
Der Preis ist allerdings utopisch.
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
4.810
Gefällt mir
2.093
#25
Die Valmet ist eine sehr gute Waffe ohne treffpunktverlagerung mit einem stabilen Verschluß.
Wertig verarbeitet und sein Geld wert.
Ob einem die Waffe soviel Geld wert ist, muß jeder selbst entscheiden.
Das ist halt genau so wie Wandersmann es schreibt.
 
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
332
Gefällt mir
110
#26
Wo ist da ein Problem? Frankonia will einen bestimmten Preisund wenn er für dich zu hoch ist dann lasse die Finger weg. Niemand zwingt dich zum kaufen.
Die Filiale Bexbach kenn ich sehr gut, die ist fast um die Ecke. Bis jetzt wurde ich immer freundlich bedient. Wir Westpfälzer habe da so einen Spruch: "Wies in de Wald rinn ruft so schallts raus". Wenn ich mir so manchen Kunden anhöre muss ich mich wundern das er nicht vor die Tür gesetzt wird. Frech wie Rotz und dumm wie Holler! Ich hätte nicht die Geduld wie mancher Verkäufer.
Siehe #24
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
3.596
Gefällt mir
1.494
#27
Ich glaub ja bei Frankonia sind mittlerweile alle Verkäufer/BüMas die Ahnung haben geflüchtet und haben sich entsprechend andere Stellen gesucht. Drum gibt es da auch vielfach solche Trullern, die von nichts Ahnung haben.
 
Mitglied seit
21 Apr 2014
Beiträge
1.507
Gefällt mir
107
#28
Wo ist da ein Problem? Frankonia will einen bestimmten Preisund wenn er für dich zu hoch ist dann lasse die Finger weg. Niemand zwingt dich zum kaufen.
Nicht ganz richtig, eine Auftragsbestätigung, bzw genau genommen die Mitteilung über annahme eines Auftrags ist bindend und eindeutig :rolleyes:
Kannst du eigentlich gleichsetzen mit der Unterschrift unter einem Kaufvertrag.
Kannst sowohl in der DIN als auch im BGB und HGB ne Menge zu lesen
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
30 Okt 2008
Beiträge
332
Gefällt mir
110
#29
Nicht ganz richtig, eine Auftragsbestätigung, bzw genau genommen die Mitteilung über annahme eines Auftrags ist bindend und eindeutig :rolleyes:
Kannst sowohl in der DIN als auch im BGB und HGB ne Menge zu lesen
Erkläre mir das mal.....Wenn ich was nicht kaufen will weil es zu teuer ist, was soll den da bindend sein??:rolleyes:
 
Mitglied seit
21 Apr 2014
Beiträge
1.507
Gefällt mir
107
#30
Ich hatte mal aus einem Sonderangebot eine Neuwaffe bestellt und bekam eine schriftliche Auftragsbestätigung, logischerweise mit Preisvermerk.

Nachdem der Liefertermin anstelle von zugesagten zwei Wochen fast sechs Monate auf sich warten ließ, wollte man mir den aktuellen Katalogpreis ohne Rabatt - fast 300 Euro mehr - berechnen.

Ich wurde darauf tatsächlich unhöflich und habe einen Rechtsstreit angeboten.

Immer durfte ich die Waffe dann zum vereinbarten Preis erwerben.

Von dieser Gnade bin ich immer noch ergriffen.
Erkläre mir das mal.....Wenn ich was nicht kaufen will weil es zu teuer ist, was soll den da bindend sein??:rolleyes:

Ich hab dir die wichtigen Stellen mal hervorgehoben ;)
 
Oben