Gedämpfte Stimmung in Brandenburg - der Damm ist gebrochen!

Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
2.266
Gefällt mir
3.740
#1
:biggrin:

Der Stabsbereich 4 in Potsdam hat mir gerade mitgeteilt, dass meinem Widerspruch zum abgelehnten Antrag stattgegeben wird. Ab jetzt wird ein Bedürfnis für "Freizeitjäger" generell anerkannt. :trophy:

Ick freu ma wie doof! Was für ein Tag! :thumbup:
 
Mitglied seit
27 Sep 2006
Beiträge
21.582
Gefällt mir
4.311
#4
Moin!

Ey nä, wa? So janz ohne Jerichtsferfar'n?!? Weeste watt de mir damit in Schwulidät'n bring'n tust? Wie soll ick mir denn jetzt entscheidn uff welche Plämpe die Tüdde druffkommt? Ick gloob ick brauch da noch eene mit Jewinde, 'ne neue ... Wie soll ick datt blos daheem bei de Frauens erklärn? Datt musste doch nu nich sein ...

Spass beiseite: Danke!!!! :cheers: Und gut, dass das in BB ohne Gerichte erfolgen kann!

Viele Grüße

Joe
 
Mitglied seit
7 Mai 2002
Beiträge
1.886
Gefällt mir
547
#5
Sehr gut...dann kann ich ja jetzt endlich das bestellte liefern lassen :thumbup::thumbup::thumbup:
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
2.266
Gefällt mir
3.740
#6
Die entscheidende Passage in dem Schreiben lautet (Regierungsoberamtsrat):

"Das Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg hat mir heute mitgeteilt, dass nunmehr ein Bedürfnis zum Erwerb und Besitz von Schalldämpfern für Jagd-Langwaffen auch bei sogenannten Freizeitjägern anerkannt wird"

Das war's! Thema durch, und zwar für alle. :trophy:
 
Mitglied seit
29 Dez 2006
Beiträge
7.522
Gefällt mir
6
#7
Die entscheidende Passage in dem Schreiben lautet (Regierungsoberamtsrat):

"Das Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg hat mir heute mitgeteilt, dass nunmehr ein Bedürfnis zum Erwerb und Besitz von Schalldämpfern für Jagd-Langwaffen auch bei sogenannten Freizeitjägern anerkannt wird"

Das war's! Thema durch, und zwar für alle. :trophy:
Na dann, Glückwunsch zum Erfolg! :thumbup:

Es gibt doch noch welche, die was denken und begreifen können! ;-)
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.641
Gefällt mir
8.551
#8
Die entscheidende Passage in dem Schreiben lautet (Regierungsoberamtsrat):

"Das Ministerium des Inneren und für Kommunales des Landes Brandenburg hat mir heute mitgeteilt, dass nunmehr ein Bedürfnis zum Erwerb und Besitz von Schalldämpfern für Jagd-Langwaffen auch bei sogenannten Freizeitjägern anerkannt wird"

Das war's! Thema durch, und zwar für alle. :trophy:
Hallo,

gibts es Aktenzeichen oder einen Scan des Dokuments vom Ministerium? Andere Jäger würden sich sicher gern darauf in ihrem Antrag beziehen.
 
Mitglied seit
25 Mai 2011
Beiträge
2.266
Gefällt mir
3.740
#9
Nicht nötig. Nach meinem heutigen Telefonat ist die Weisung wohl schon allen Waffenrechtsbehörden zugestellt worden. Frankfurt war jedenfalls informiert und nun sehr willig. :biggrin:
Wenn einer spielverderben will, bitte bei mir melden. Dann versuchen wir es über das Aktenzeichen.
 
Mitglied seit
28 Mrz 2012
Beiträge
564
Gefällt mir
57
#11
Guten Morgen,

ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Gilt das jetzt nur für Bandenburg oder auch für die anderen Bundesländer? Wie für mich in Ba-Wü?

Gruß
 
Mitglied seit
28 Mrz 2012
Beiträge
564
Gefällt mir
57
#13
Heisst für mich, abwarten und Jägertee trinken :lol:. Wie gut das ich vor 5 Jahren beim Neukauf der Waffe bereits mit Gewinde bestellt habe :-D

Danke dir.
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.641
Gefällt mir
8.551
#14
@ bockgeschossen
Die Bedürfnisbegründung ist über Gesundheitsschutz gelaufen?
Viele SB sind nur im Nebentätigkeit im Waffenrecht eingesetzt und da nicht so fit zur aktuellen Lage.
Etwas mehr Futter und das Aktenzeichen wären wirklich sehr nett.

Grüße
 
Mitglied seit
23 Mai 2009
Beiträge
4.366
Gefällt mir
1.088
#15
Na dann hoffen wir doch, dass sich auch in Berlin etwas bewegt. Ich denke, die meisten Berliner Jäger jagen in Brandenburg, haben dort z.B. auch ihre Waffen stehen und sind evtl. auch mit einem Zweitwohnsitz dort angemeldet. Aber auch ein Zweitwohnsitz in Brandenburg wir nach der bisherigen Gesetzeslage einem Berliner nicht zu einem SD verhelfen.

Was waren das noch für Zeiten, als alle Berliner Jäger ihre WBK in den Landkreisen Westdeutschlands ausgestellt bekommen hatten (bzw. mussten)!
Damals krähte kein Hahn danach, dass dort allenfalls ein (evl. auch fiktiver) Zweitwohnsitz war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben