Gehörschutz MSA Sordin Supreme Batteriewechsel

Anzeige
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.668
Gefällt mir
2.373
#1
Ich bekomme die hintere/untere Batterie (also die, die zuerst eingelegt wird) nicht mehr entnommen.

Hat jemand evtl. einen Tipp wie es gehen könnte?

Merci vorab.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
10.692
Gefällt mir
10.509
#4
Mit nem langen spitzen Gegenstand, z.B. ner spitzen Pinzette oder langen Nadel, feiner Schraubendreher oder Nagel könnt auch gehen, den Boden der hinteren Batterie nach vorne hebeln. Der Rest geht dann durch kräftiges Aufschlagen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
26.011
Gefällt mir
2.225
#5
Ich kenne den Sordin nicht so genau, aber eine "tief sitzende" Batterie könnte man ggf. so entfernen:
Steifes Plastikband (wie es um Pakete oder Papierkartons verwendet wird) hinter der Batterie herum führen (geht rel. einfach, wenn das Batteriefach auch gerundet ist, sonst das Band kurz hinter dem Ende entsprechend knicken) und dann mit dem Band die Batterie herausziehen.


WaiHei
 
Mitglied seit
3 Dez 2013
Beiträge
47
Gefällt mir
17
#6
So wie z/7 mache ich es auch.
Habe außerdem das Gefühl, das manche Batterien einen minimal größeren Durchmesser (dickere Dekofolie o.ä.) haben und sich dann noch schlechter wechseln lassen.
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.668
Gefällt mir
2.373
#7
Danke Männer!
Ich porkel schon mit einem spitzen Feinmechanikerschraubendreher in dem Batteriegehäuse rum, bekomme die Batterie aber nicht richtig gefasst.
Die sitzt halt tief. Man hätte den Kanal abschrägen sollen. Komische Lösung...
 
Mitglied seit
7 Mai 2014
Beiträge
3.668
Gefällt mir
2.373
#9
Das mit dem Auslaufen befürchte ich ja!
Wenn man den Schaumstoff entfernt sieht man ja die geschlossene Batteriekapsel. Wenn die Batterie festbackt ist Ende im Gelände. Ich denke auch, dass es diese Batteriekapsel nicht als Ersatzteil gibt. Folglich wäre das Ding dann hin.
 
Mitglied seit
3 Jan 2006
Beiträge
5.840
Gefällt mir
1.797
#10
Das mit dem Auslaufen befürchte ich ja!
Wenn man den Schaumstoff entfernt sieht man ja die geschlossene Batteriekapsel. Wenn die Batterie festbackt ist Ende im Gelände. Ich denke auch, dass es diese Batteriekapsel nicht als Ersatzteil gibt. Folglich wäre das Ding dann hin.
Der Gehörschutz gibt die rechtzeitig bekannt, wann Batteriewechsel angebracht ist.
So wie es im Filmchen gezeigt wird, klappte es vorgestern beim Batteriewechsel einwandfrei.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
59.966
Gefällt mir
11.378
#11
Also noch ein Nachteil des Sordin, beim Peltor ist das einfacher.
 
Mitglied seit
27 Jun 2014
Beiträge
9.548
Gefällt mir
8.467
#12
Ich hab die Batterien auch schon mal gewechselt. Ist aber länger her, irgendwie halten die ewig.

Kann mich nur erinnern, dass der Wechsel unproblematisch war. Aufschrauben, erste Batterie herausfallen lassen. Ein, zwei beherzte Schläge auf den Handballen, und die zweite kommt aus ihrem Verliess.
Ich denke, man darf nicht zu zaghaft sein und nicht so klopfen, wie eine Frau am Auto Eis kratzt.



(P.S. Das mit dem Eiskratzen war jetzt keine Unterstellung an den Threadstarter)
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
5.785
Gefällt mir
3.992
#14
Das mag alles sein und stimme ich auch zu. Die Konstruktion des Batteriefaches ist trotzdem eine absolute Fehlkonstruktion.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
26.011
Gefällt mir
2.225
#15
Also noch ein Nachteil des Sordin, beim Peltor ist das einfacher.
Bei zwei meiner Peltors habe ich überhaupt keine Batterie-Probleme mehr, sind nämlich beide kaputt und Peltor meint, dass sie so alte Dinger nicht mehr reparieren würden/könnten.

Sind ja auch nur so billige ComTacs. :evil:


WaiHei
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben