Gemüsebrühe, selbst gemacht

Anzeige
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
10.227
Gefällt mir
15.832
#1
Ich trinke gern mal eine heisse Brühe und nehme sie auch zum Würzen von Sossen, mag aber keine Chemiebrühe mit Geschmacksverstärkern.
Rezept für einige Schraubgläser voll Brühepulver ohne Chemie und unter Ausschluß von Maggi, Knorr und allen Anderen. Mit dieser Brühe lässt sich sogar Zigeunersosse geschmacklich abrunden;)
1 Knollensellerie
2 Stangen Lauch, das obere Dunkelgrüne abschneiden
10 Möhren
5-10 Pilze (Champignons, Maronen o.ä.)
Salz
einige Pfefferkörner
Gemüse putzen, klein würfeln und Portionsweise mit Salz und ein paar Pfefferkörnern in den Mixer, das fertige Püree 1 Stunde stehen lassen, den ausgetretenen Saft abgiessen und das Püree auf Backpapier streichen, dieses auf die Gitter aus dem Dörrgerät geben. 1Stunde bei 70 Grad und dann mehrere Stunden bei 50 Grad, bis es richtig trocken ist. In Stücke brechen und im Mixer fein mahlen, in Schraubdeckelgläser füllen. Wenn das letzte Glas angebrochen wird...Prozedur von vorne(y)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
7 Dez 2010
Beiträge
384
Gefällt mir
503
#2
Servus Äsungsfläche!

Wieviel Salz nimmst Du auf diese Menge?

Danke!
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
10.227
Gefällt mir
15.832
#3
Das musst Du selbst ausprobieren, in dem Du Dir von der ersten gemahlenen trockenen Masse eine Tasse Brühe aufgiesst. Falls Salz fehlt, kannst Du dann noch etwas mit in den Mixer geben.
Lieber vorm trocknen etwas weniger nehmen, aber Geschmackssache, wie auch Pfeffer.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
10.227
Gefällt mir
15.832
#5
ja, habe ich auch schon ausprobiert, der Vorteil bei getrocknetem Pulver ist die bessere Dosierbarkeit;) Habe heute von dem nicht gebrauchten Suppengemüse und den oberen Blätten der Lauchstangen mit einer Packung Hühnerklein, einer angebräunten Zwiebel, Salz, Pfefferkörnern und einem Lorbeerblatt 2,5 Ltr. Hühnerbrühe gekocht, 2 mal abgeschäumt und 2 Stunden simmern lassen. Die wird in 0,5 Ltr Dosen eingefroren.
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
2.829
Gefällt mir
631
#6
Selbstgemachtes Brühepulver:

900 g Mören
300 g Lauch
300 g Zwiebel
900 g Knollensellerie
250 g Petersilienwurzel
250 g Champignons oder andere Pilze
200 g Paprikaschote
4 Knoblauchzehen


Das Gemüse wird zuerst geputzt und in Stücke zerkleinert, anschließend dann mit einer Küchenmaschiene zu einem Brei verarbeitet.
Die entstandene Masse auf drei mit Backpapier ausgelegten Backblechen verteilen und im Backofen bei 80 Grad Umluft 6-8 Stunden trocknen.
Wärend des Trockenvorganges die Ofentür etwas geöffnet halten (ein Handtuch oder Topflappen zwischen Ofen und Tür klemmen) damit die Feuchtigkeit entweichen kann.
Zudem die die Masse zwischendurch ruhig ein paar mal wenden.

Die völlig getrockneten Brösel nun mit einer Kaffeemühle zu einem feinen Pulver vermahlen und evtl. bei Bedarf durch ein Sieb streichen.

Zu dem Pulver kommen noch:

150 g Meersalz ( kann man auch weglassen und später in den Gerichten selber salzen)
2 EL getrocknete Petersilie
2 EL Liebstöckel
1 EL Pfeffer (fein gemahlen)
1 EL Kurkuma



Gerechnet werden dann gut 2 EL Pulver (25g bis 30g) für ein Liter Wasser.
Verwenden läßt es sich in Suppen, Soßen, Eintöpfen, Aufläufen ect.
Es ist frei von Glutamat, Konservierungs- und Zusatzstoffen
 
Mitglied seit
15 Jan 2010
Beiträge
1.756
Gefällt mir
1.289
#7
.., es zahlt sich immer wieder aus hier rein zusehen.
Es fehlen mir jedoch die eine oder andere Waidfrau mit leckeren Rezepten.
 
Mitglied seit
30 Aug 2007
Beiträge
2.386
Gefällt mir
1.109
#8
Sellerie, Petersilienwurzel, Mohrüben, Porree zu gleichen Teilen
Händeweise Liebstöckel und Petersilie.
Alles 2x wolfen. Zuletzt durch die 2mm-Scheibe.
100g Salz auf 1kg Masse.
In Schraubgläser füllen und einen Teelöffel Primasprit auf der Oberfläche entzünden. Schnell den Deckel drauf und zudrehen. Lässt sich bei Zimmertemperatur wenigstens 3 Jahre lagern.
Gruß-Spitz
 
Mitglied seit
26 Sep 2017
Beiträge
163
Gefällt mir
113
#10
Moin,
Glaube nicht das du einen Mixer meinst, vermutlich eher so was wie eine Moulinette ?

Wer dafür aber grade mal keine Zeit hat, dem würde ich Gefro oder Wela empfehlen...

Gruss

Norra
 
Mitglied seit
30 Mrz 2014
Beiträge
2.829
Gefällt mir
631
#14
die Frage die man sich stellen darf ist halt.. ob man wirklich 8h den Ofen betreiben muss für so ein Pulver.. im Sommer geht das doch bestimmt auch ohne Ofen zu trocknen..
Man kann auch von der Petersilie etc. nur die Stiele nehmen.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben