Geportete Chokes

Mitglied seit
22 Nov 2005
Beiträge
1.877
Gefällt mir
124
#1
Hallo,

über das Thema liest man viel. Meinungen im englischsprachigen Raum gehen stark auseinander.

Bringen die wirklich reduzierten Rückstoss? Oder ist es ein Marketinggag? Hat wer Erfahrung? Die geporteten Läufe von Benelli bringen subjektiv schon was....

Gruss,
Z.
 
Mitglied seit
30 Okt 2005
Beiträge
6.870
Gefällt mir
358
#2
Vor allen Dingen Dezibels und sie gehen leichter ab, wenn eingerostet. Kannst nen Schraubenzieher durchstecken und hast richtig Hebel.
ansonsten Quatsch mit Soße. Etwas für Wünschelrutengänger, Pendelgläubige und andere Esotheriker
 
A

anonym

Guest
#3
Wie sollten denn die Löcher wirken? Eine standardmässige 12er Patrone entwickelt in der Hülse einen Gasdruck, den Gewehre teils an der Mündung haben - bei dem hohen Innenvolumen eines Schrotlaufes bleibt im vorderen Viertel oder gar an der Mündung so gut wie nix mehr übrig, was wirken könnte!


Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 
Mitglied seit
3 Feb 2013
Beiträge
3.717
Gefällt mir
4.492
#4
Schauen einfach Saugeil aus, speziell wenn sie schön verdreckt sind



Gesendet von meinem iPhone mit Tapatalk
 
Oben