Gericht verurteilt komplette Mufflon-Herde zum Tode

Anzeige
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
1.022
Gefällt mir
716
#31
Ad 1. Wie lang braucht ein Muffel, bis man ihn erntet? Und wie lang ein Baum?

Ad 2. Welche Funktion hat ein Schar Muffel? Welche Funktion ein intakter Wald?

Ad 3. Was hat der aktuelle Holzpreis mit der Funktion eines Waldes zu tun?

Wenn Du die Antworten rausgefunden hast, können wir weiter diskutieren. Vorher hat das keinen Sinn.
das ist mir schon klar, was ein Wald macht... dann dürfen wir die Bäume auch nicht abhacken, wenn das so schlimm ist. Dass jetzt nun eine Hand voll Muffel daran schuld sein soll, dass der ganze Stadtwald dem Untergang geweiht ist, mag ich gar nicht Glauben und dass der Waldbesitzer und Verpächter des dortigen Jagdrechts daran zugrunde geht ebenso wenig.
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
5.569
Gefällt mir
3.145
#35
das eine Hand voll Muffel daran schuld sein soll, dass der ganze Stadtwald dem Untergang geweiht ist, mag ich gar nicht Glauben und dass der Waldbesitzer und Verpächter des dortigen Jagdrechts daran zugrunde geht ebenso wenig.
Glaub ich auch nicht. Die Hintergründe scheinen ja nach dem zitierten Kommentar auch völlig andere zu sein, die Schäden der Muffel sind wohl nur ein Vorwand. Meine Antwort bezog sich rein auf Deine Vorstellungen von Holzwirtschaft.

Davon ab ist eine isolierte Population von 12 Individuen genetisch ein Unding. Die ist so und so zum Untergang verdammt, reine Frage der Zeit. Gefragt wäre eine überregionale Strategie, optimalerweise mit dem Ziel, dieser Tierart ein langfristiges Überleben in ihrer angestammten Heimat zu ermöglichen. Jagdliche und sonstige Egoismen völlig außen vor.
 
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
3.442
Gefällt mir
4.059
#39
Jetzt aktuell sind es schon um die 76.000 Unterzeichner.
Wie ich es hier so verfolge ist die Stadt Bielefeld als untere Jagdbehörde auch gegen den Abschuß.
Ein Glück!
 
Mitglied seit
13 Sep 2016
Beiträge
1.022
Gefällt mir
716
#41
Nee, ich finds passend...…. es Zeigt, wie wichtig der Wolf zu sein scheint. Das Muffelwild ist völlig unwichtig, die Population noch gefährdeter als die Wölfe, trotzdem darf man per Gericht einen kompletten Bestand "zum Tode verurteilen" und entnehmen. Wölfe hingegen stehen unter strengem Schutz.

Warum zieht nicht ein Schafzüchter vor Gericht und lässt erwirken, dass ein ganzes Wolfsrudel entnommen wird!? Nur, weil man Wölfe nicht essen kann!? Sind Bäume wichtiger als Schafe? Die 5000 Euro Schaden pro Jahr sind lächerlich gegen den Betrag, der für die "Wolfszucht" ausgegeben wird.
 
Mitglied seit
18 Apr 2017
Beiträge
3.442
Gefällt mir
4.059
#42
Nee, ich finds passend...…. es Zeigt, wie wichtig der Wolf zu sein scheint. Das Muffelwild ist völlig unwichtig, die Population noch gefährdeter als die Wölfe, trotzdem darf man per Gericht einen kompletten Bestand "zum Tode verurteilen" und entnehmen. Wölfe hingegen stehen unter strengem Schutz.

Warum zieht nicht ein Schafzüchter vor Gericht und lässt erwirken, dass ein ganzes Wolfsrudel entnommen wird!? Nur, weil man Wölfe nicht essen kann!? Sind Bäume wichtiger als Schafe? Die 5000 Euro Schaden pro Jahr sind lächerlich gegen den Betrag, der für die "Wolfszucht" ausgegeben wird.
Um den WOLF geht es hier nicht!
"Abschuß"
(was wir Jäger nicht wollen) des Muffelwild ist hier das THEMA!
 
Mitglied seit
10 Jul 2011
Beiträge
5.569
Gefällt mir
3.145
#44
Die werden doch nicht dem Wolf den Rang ablaufen :unsure:? Als nächstes reden wir über günstigen Erhaltungszustand und Anhänge...

Oder ist das nur ein neuer Trick, uns weiszumachen, es gäbe eine Stadt namens Bielefeld? Auf die hintertückische?
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben