Gesellschaftsjagden in Zeiten von Corona

Anzeige
Mitglied seit
2 Apr 2019
Beiträge
271
Gefällt mir
1.266
Da habt ihr eure Trennung und unterschiedliche Relevanz aus Sicht des Gesetzgebers in Punkto Gesellschaftsjagd auf Nieder- oder Schalenwild:

Zitat: Minister Laumann NRW

"....derzeit untersagt sind. §13 sagt jedoch: "Abweichend sind zulässig Veranstaltungen zur Jagdausübung soweit diese zur Erfüllung des Schalenwildaubschusses oder zur Seuchenvorbereitung durch Reduktion der Wildschweinpopulation erforderlich sind."

https://www.topagrar.com/jagd-und-w...-ab-montag-nicht-mehr-zulaessig-12392039.html
Dann ist es in diesem Bundesland nunmal so, bei uns in NÖ bleiben Niederwildjagden auch weiterhin erlaubt, haben aber auch noch einige Reviere mit sehr guten Besätzen, wie das im Detail in Deutschland aussieht, weiß ich nicht. Einigen Revieren schadet (auch bei uns) es aber vermutlich eh nicht mal auf die 5 Hasen die jedes Jahr mit 30 Mann erlegt werden zu verzichten wenn ihr versteht was ich meine.
Lg und WMH
 
Mitglied seit
27 Nov 2016
Beiträge
14.035
Gefällt mir
24.741
topagrar:
Corona-Maßnahme
NRW erteilt Ausnahmegenehmigung für Gesellschaftsjagden bis 10 Personen
Im Herbst und Winter machen die Jäger einen Großteil ihrer Jahresstrecke. Der DJV wünscht daher eine Ausnahme der Coronaregeln mit ihrem Versammlungsverbot. NRW hat schon eine Ausnahme beschlossen.

Na, das ist ja mal ein Wurf, immerhin 10 Hanseln, das reicht sicher für ein Drückerchen im Stadtpark;)
 
Mitglied seit
25 Apr 2016
Beiträge
40
Gefällt mir
141
topagrar:
Corona-Maßnahme
NRW erteilt Ausnahmegenehmigung für Gesellschaftsjagden bis 10 Personen
Im Herbst und Winter machen die Jäger einen Großteil ihrer Jahresstrecke. Der DJV wünscht daher eine Ausnahme der Coronaregeln mit ihrem Versammlungsverbot. NRW hat schon eine Ausnahme beschlossen.

Na, das ist ja mal ein Wurf, immerhin 10 Hanseln, das reicht sicher für ein Drückerchen im Stadtpark;)
https://www.jagdverband.de/nrw-ermoeglicht-drueckjagden-trotz-corona-pandemie
 
Mitglied seit
2 Dez 2017
Beiträge
604
Gefällt mir
1.067
Interessiert vielleicht nur am Rande, aber in der Wallonie sind seit heute alle DJ über 4 Personen (sic!) verboten. Und das weil irgendwelche Flatten sich nicht an die Regeln gehalten, gefeiert, das fotografiert und veröffentlicht haben... :mad:
 
Mitglied seit
24 Mai 2019
Beiträge
3.933
Gefällt mir
11.803
Mich hat unser Beständer angerufen,,ging um ansetzen bei den Jagden in den nächsten Wochen. Laut Forstamt würde alles abgesagt.
Wenn das eine Ente war, bitte ich um Entschuldigung.
Ich wollte keine Panik verbreiten..
Nun, in solch heiklen Fragen ist "hörensagen" über Dritte immer zweifelhaft.

Wenn, dann kommt alles schriftlich und persönlich.
 
Mitglied seit
22 Dez 2004
Beiträge
7.951
Gefällt mir
1.762
Mein Jagdherr hat unsere Jagd für nächsten Samstag (Revierübergreifend) auch abgesagt. Trotz penibler Vorbereitung mit verminderter Zahl der Teilnehmer, sowie eines Hygienekonzeptes welches auch so genehmigt war. Hessen, Region Werra-Meissner.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
24 Nov 2014
Beiträge
3.165
Gefällt mir
4.328
topagrar:
Corona-Maßnahme
NRW erteilt Ausnahmegenehmigung für Gesellschaftsjagden bis 10 Personen
Der DJV schrebt : Innerhalb von namentlich dokumentierten festen Gruppen von höchstens fünf Personen darf dabei auch der Mindestabstand notfalls unterschritten werden. Eine Teilnehmerbegrenzung gibt es nicht.

So langsam blickt da keiner mehr durch auf den NRW-Seiten ist auch nix zu finden:unsure::unsure::unsure:
 
Zuletzt bearbeitet:
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben