Glock Fan-Gruppe

Mitglied seit
2 Dez 2008
Beiträge
7.979
Gefällt mir
3.844
#1
Vielleicht können wir hier auch Glock-Liebhabern ein Zuhause geben....

Ich hätte hier einen geeigneten Anlass um sowas aus der Taufe zu heben.

Es hat Familienzuwachs gegeben!!! ..es ist die oberste, eine Glock34 4.Gen[attachment=0:1lvx9p9p]DSC00191.JPG[/attachment:1lvx9p9p]

Ich hab lange rumüberlegt, ob ich nicht eine in 40 S&W nehmen soll, aber ich bin kein wirklich ernsthafter IPSC-Schütze, und um Spass auf dem Stand zu haben tuts eine 9mm Para auch und davon hab ich Hülsen ohne Ende.....

Gruß

HWL
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
26.011
Gefällt mir
2.212
#2
Was wundert's Dich?!
Zwei Glocks ungestört in einem dunklen Waffenschrank ....
... und dann auch noch auf so 'ner kuscheligen Bettdecke (nettes Design ;)) ....




Das muss irgendwann Nachwuchs geben. :lol:


WaiHei
 
Mitglied seit
10 Mrz 2013
Beiträge
57
Gefällt mir
0
#3
die kleine süße ist die 26?
die dürfen Sportschützen m.W. nicht besitzen (?) nur Jäger, etc.
hast Du die 34 wegen der 34 Bauteile genommen?
8)
schießt sich der (-) Konnektor eigentlich fühlbar weicher als der normale bei der 17/19?
 
Y

Yumitori

Guest
#4
Moin,

eigentlich bin ich gar kein Glock-Fan - aber eher, weil ich "Plastikwaffen" nicht so sehr mag, hatalso nicht unbedingt was mit der Marke oder dem Fabrikat zu tun.
Ich habe interessehalber eine P99 und eine PPS (beide Walther) geschossen und fand das jetzt nicht wirklich berauschend, insbesondere die PPS erwies sich als sehr munitionsfühlig.
F a l l s ich eine Glock kaufen wüde, wäre es eine 26 in 9 Para, eventuell eine 30 in .45 ACP (ich hatte mal eine Officer's ACP in diesem Kaliber und war sehr begeistert, leider hab' ich den Knaller verkauft). Mich interessieren die Erfahrungen, die Glock-Nutzer hinsichtlich der Munitionsfühligkeit gemacht haben.
Es könnte also sein, dass ich ein Glock-Fan w e r d e, wer überzeugt mich..... :biggrin:

Respektvoll mit
Waidmannsheil
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
55.905
Gefällt mir
8.933
#5
Mich interessieren die Erfahrungen, die Glock-Nutzer hinsichtlich der Munitionsfühligkeit gemacht haben.
Ich stopfe in meine G19 rein was da ist, VM, TM, HP, EFMJ zwischen 100 und 124 gr hatte noch nie einen Fehler, alles sauber zugeführt und wieder ausgeworfen.

Aber ich will dich gar nicht überzeugen. Jeder nach seiner facon.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
26.011
Gefällt mir
2.212
#6
Yumitori hat gesagt.:
Ich habe interessehalber eine P99 und eine PPS (beide Walther) geschossen und fand das jetzt nicht wirklich berauschend, insbesondere die PPS erwies sich als sehr munitionsfühlig.
Könntest Du das "nicht wirklich berauschend" etwas näher erläutern?
War es nur die Munitionsfühligkeit der PPS oder auch etwas anderes (Griffwinkel, -größe, Rückstoßverhalten, Abzugscharakteristik, ...)?

A propos "Abzugscharakteristik"
Seit einigen Jahren reicht es nicht mehr nur das Modell zu nennen - die Varianten sind "Legionen".
Früher war bei jedem Modell (Generation P5/6/7 o. älter) klar welches Abzugssystem und welche Sicherung so eine Waffe hatte.
Bei der Glock gab's dann neben dem "normalen" Glock-Abzug den New York-Trigger, der eine deutlich andere Charakteristik (wie DA-Revolver) hat.
Bei der HK USP (und "nahen Verwandten" (z.B. P8)) wird's schon unübersichtlicher: Oben gesichert, unten gesichert; mit/ohne Entspannfunktion; SA-, DA/SA-, DAO-Abzug.
Von der P99 gibt's auch mittlerweile mehrere Abzugsvarianten (die erste heiß "Safe-Action" IIRC).

Wer also hier Erfahrungen/Eindrücke von Pistolen schildert sollte bitte immer die genaue Modellvariante angeben, damit man weiß was genau gemeint ist.


WaiHei
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
55.905
Gefällt mir
8.933
#7
Bei der Glock gab's dann neben dem "normalen" Glock-Abzug den New York-Trigger,der eine deutlich andere Charakteristik (wie DA-Revolver) hat .
Nö, die NY Trigger sind Nachrüstteile die nicht von Glock kommen.

der eine deutlich andere Charakteristik (wie DA-Revolver) hat
wenn mein S&W so eine Abzugscharakteristik hätte würde ich verschrotten...
Nö, das Ding hat einfach 4,5 Kilo Abzugsgewicht, ähnlich DAO oder DA, statt 2,5 wie beim Standardabzug der Glock.
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
26.011
Gefällt mir
2.212
#8
cast hat gesagt.:
Nö, die NY Trigger sind Nachrüstteile die nicht von Glock kommen.
Hat das NYPD die alle selbst umgerüstet?
Ich habe im Hinterkopf, dass Glock die schon so geliefert hätte, kann mich aber auch irren.


WaiHei
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
55.905
Gefällt mir
8.933
#9
Es mag ja sein, daß Glock einen Behördenauftrag so angearbeitet hat, aber werksseitig bekommst du den Abzug normalerweise nicht. Soweit ich weiss. Ändert sich ständig was. ;)
 
Mitglied seit
10 Mrz 2013
Beiträge
57
Gefällt mir
0
#10
den orangen und grünen NY Trigger kann man bei RUAG bestellen, heißen dort: NY1 und NY2
der Einbau ist recht unproblematisch
 
Mitglied seit
2 Jan 2005
Beiträge
26.011
Gefällt mir
2.212
#11
Ja klar! Im Rahmen eines "kleineren Behördenauftrags". :lol:
Wie viele Polizisten rennen allein durch Manhattan? :eek:

Mit dem "Ändert sich ständig was." hast Du ja sowas von Recht:

Mal gibt's Wechselsysteme, dann wieder nicht, dann doch wieder, aber nur kurz ...
Kann Dir nur bei Glock keiner sagen, ob Du beim Wechsel von .40 S&W auf 9x19 auch den Ausstoßer wechseln musst oder nicht: "Müssen Sie halt probieren!" :thumbdown:

Dann isses halt 'ne Steyr geworden. :p


WaiHei
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
55.905
Gefällt mir
8.933
#12
Jo die Jungs bei Glock sind praktisch orientiert, nicht bastelmäßig.

Ein Profi entscheidet sich für ein Kaliber und wechselt nicht hin und her, oder kauft sich eine Zweitpistole.

ist wohl eine Mischung aus deutschem WaffG und dem blödsinnigen blaserwechsellaufquark, daß man auf so was kommt.
 
Mitglied seit
10 Mrz 2013
Beiträge
57
Gefällt mir
0
#13
.40,.357 haben m.W. in der Tat einen anderen Steuerblock mit Ausstosser
erkennbar an der unterschiedlichen geprägten Nr. (1882 ?)
9mm: 336, bzw die neuen Gen4 zunächst auch 336, die überarbeiteten irgendwas mit 25850 (?)
das schöne an Glock ist die Einfachheit, kennste eine, kennste alle
schlicht genial, würd ich mal sagen
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
55.905
Gefällt mir
8.933
#14
das schöne an Glock ist die Einfachheit, kennste eine, kennste alle
schlicht genial, würd ich mal sagen
Genau 33 Einzelteile, davon 5 fürs Magazin.
Also eigentlich nur 27 Teile und schießt trotzdem, schau dir mal ne Sauer an....
 
Mitglied seit
10 Mrz 2013
Beiträge
57
Gefällt mir
0
#15
34 !
:biggrin:
(Stift 34, neu ab Gen 3 = 2 Pin-Version, arretiert den Schlittenblock nach hinten, versteift also die Konstruktion und drückt die Feder vom Verschlußfanghebel dezent nach unten, hält also Spannung auf dem Hebel, ... ähm Bastelstunde Ende, Klugscheißmodus aus)
 
Oben