Glock Fan-Gruppe

Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
7.001
Ok. Probier mal etwas flotter, wenn du den Schlitten zurück ziehst. Waffe etwas nach rechts abkippen.
 
Registriert
3 Okt 2013
Beiträge
83
Hört sich an wie ein Problem mit der Feder für den Auszieher. Als wäre da nicht genug Druck drauf. Oder etwas blockiert den Kanal der Feder.
Herzliche Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Okt 2014
Beiträge
935
Das Langsam zu machen ist immer irgendwie etwas hakelig. Ist normal. Auch mit etwas schmackes geht es nicht?
 
Registriert
20 Apr 2016
Beiträge
136
Mit schmackes geht es besser. Muss dann aber loslassen zum einführen ins Patronenlager. Schießen scheint normal zu gehen. Aber ich bin der Meinung das manuelles durchrepetieren vorher ging. Aber neben „normalen „ trainieren, hab ich wenig Umgang mit Kurzwaffen. Lediglich einmal in all den Jahren zum Abfangen gebraucht
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.225
Waffen werden immer mit Schwung bedient. Also Schlitten zurück und von allein nach vorne schnellen lassen.
 
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
1.659
So, gerade den Timney Trigger eingebaut.
Was soll ich sagen....
Abzugsgewicht ist tatsächlich Matchwaffen tauglich. Vorweg natürlich noch da, aber....auch ein leichtes Kriechen auf dem letzten halben mm und dann bricht der Schuss.
Im Kern ist das deutlich besser als mein Abzug vorher, aber sooo endgeil, wie er überall gelobt wird ist er nun auch nicht. Ob das 200€ wert waren...
Morgen bin ich auf dem Stand, denke die Scheibe wird es zeigen..
IMG_20210926_121335.jpg
 
Registriert
13 Aug 2006
Beiträge
1.659
So, habe nun ca. 250 Schuss durch...echt gewöhnungsbedürftig..die Ergebnisse gingen erstmal in den Keller und sind nun echt top. Ich musste mich wirklich den Abzug gewöhnen, wenn man vorher nur mit dem Standardabzug unterwegs war.
Der Abzug ist schon wirklich gut, Kaufempfehlung.
 
Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
7.001
200€ ist auch ne Hausnummer. Viel Spaß und Freude damit. Hatte bei meiner M&P auch einen apex trigger eingebaut. Hat sich auch gelohnt.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.225
Aber nur für den Stand, sonst sind die Dinger bei strikerfire eher gefährlich.
Abzugsgewicht bei 3 lbs, also 1300g. Und nicht mehr bei deutlich sichereren 2,5kg.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
26 Sep 2019
Beiträge
260
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.225
Je nach dem für was man die Waffe verwendet. Dieses Pauschalieren ist Schwachsinn.
Hier geht's um Glock wenn ich mich nicht täusche?
1300gr entspricht dem Abzug meines vorgespannten S&W Revolver.
Schlägt hier wirklich jemand vor mit einem vorgespannten Revolver im Holster in den Wald zu ziehen?

Diese Glockabzüge sind der größte Schwachsinn, den man kaufen kann.
Die Glock ist eine Gebrauchspistole. Wem der Abzug auf dem Stand nicht reicht, der sollte sich nach einer völlig anderen Waffe umsehen. Dafür gibts wesentlich besseres.
An der Glock gibts nix zu verbessern. Aus der Plasteschachtel nehmen, Murmel rein und es geht los und zwar auf 3-10m möglichst fix.
 

Neueste Beiträge

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
137
Zurzeit aktive Gäste
462
Besucher gesamt
599
Oben