Glock Fan-Gruppe

Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
7.148
Gibt es noch. Aber bei den Holstern oder sagen wir product Support hapert es etwas. Da hast du leider recht.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.231
Glock liebt man oder hasst man.
Ich war immer Eisenfan, konnte gar nicht genug alte Knalleisen zusammentragen.

Als es aber um eine Jagdliche Kurzwaffe ging, gab es nur Glock für mich.
Warum? Weil ich sie eigentlich nicht mag, sie mir aber super in die Hand passt und sie alles kann, was ich von einer KW im jagdlichen Einsatz verlage. Unterhalb G17 is mir alles zu klein. 9Para hab ich schon, 357SIG is mir zu fummelig beim Laden.
Also G21 und gut. Da hat man was in der Hand. Noch Wolf Federn rein, alles poliert, Abzug passt damit so weit. Als Leckerli gabs noch ein Schaftsystem fürn Spass auf Stahlziele. Nie ne Störung, Wirkung passte auch immer. Ein prima Werkzeug eben.
 
Registriert
30 Aug 2007
Beiträge
3.323
Und wie immer der Frage ausgewichen, auf was bereitet man sich mit einer durchgeladen Waffe in einem deutschen Revier vor? Annehmende Hauskatze, Kampfpudel oder doch der maskierte Verbrecher der von solchen "Könnern" natürlich waidgerecht erlegt wird?!
Ganz einfach auf den Fall, dass man in der anderen Hand irgendwas hält. Z.B. Taschenlampe, das Schussfeld verdeckende Zweige, den Hinterlauf der kranken Sau, die grad in den Brombeeren verschwinden wollte, usw...

Glock entweder fertiggeladen im Holster oder entladen irgendwo anders.
Gruß-Spitz
 
Registriert
3 Sep 2018
Beiträge
630
Ich führe mein Glock unterladen geholstert am Jagdgürtel.
Eine geladene Waffe so nah am körper zu tragen, in der Kanzel im dunkeln abzulegen, oder durch Buschwerk zu ziehen, fühlt sich nicht gut an. Bisher hat es immer tadellos funktioniert die Pistole dann durchzuladen, wenn ich wusste es wird spannend - Anschusskontrolle bei Nacht, Schweißfährte folgen etc.

Unerwartete Situationen in denen ich sie so plötzlich brauche, kommen in meinen Revierverhältnissen nicht vor.

P.S.
wer seine Poistole wirklich schon jegdlich eingesetzt hat wird wissen, wieviel Selbstdisziplin der sichere Umgang abverlangt und wie unterwältigend die Wirkung wirklich sit, wenn es hart auf hart kommt.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.231
Glock&Co. sind aber genau dafür gemacht, fertiggeladen im Holster geführt zu werden. Dass man das mit ner 1911er oder GP35 vielleicht nicht so macht, ist wieder ne andere Geschichte.
So gesehen, müsste man ja dann auch beim DA Revolver eine Kammer leer lassen.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.625
Das ist ja der Witz bei der Sache, die Kanone ist fertiggeladen aber nur teilgespannt.
Wer Angst vor seiner Kanone hat sollte sie verkaufen.

Und den Revolver mit den 5 Murmeln hatte ich schon drei Seiten vorher dem gleichen Experten unterstellt.
Wenn mir jemand im Revier erzählt, daß er so handelt, halte ich mich daraufhin immer hinter ihm auf, wer weiss was als nächstes kommt.
 
Registriert
20 Feb 2012
Beiträge
7.148
Bekannter hat sich gerade zur Glock 17 eine Glock 19 gekauft. Gen4? .
Bei seiner Glock 17 liegt der Schlagbolzen fest bei der 19 läuft der frei vor und zurück?
 
Registriert
3 Sep 2018
Beiträge
630
Wer Angst vor seiner Kanone hat sollte sie verkaufen.
Du nennst es Angst, ich nenne es Respekt.
Eine Patrone im Lauf und ein Schlagbolzen dahinter.
Muss ich nicht auf meine Brunftkugeln richten.

Ich erinnere mich an keine Situation, in der ich nicht genügend Zeit hatte die Pistole durchzuladen - ein kühler Kopf vorausgesetzt - aber das sollte bei`m führen von Kurzwaffen eine Grundvoraussetzung sein :unsure:
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.625
Ich muss es schreiben, das ist UNSINN.
Die Glock ist außer, daß sie nur teilgespannt ist, mit diversen internen Sicherungen versehen.
Man muss schon ganz bewusst den Abzug ziehen um einen Schuß auszulösen und der steht wenn man nicht diesen Aftermarketunsinn einbaut relativ hart.
Selbst in den USA ist Glock noch nicht von Produkthaftungsprozessen bedroht worden und das will was heißen.
Mit der Einstellung solltest du wirklich keine KW tragen, die ist gefährlich.
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.478
Leider muss ich ausnahmsweise mal @cast recht geben. Alle Strike Fire- Pistolen sind darauf ausgelegt, durchgeladen und teilgespannt geführt zu werden. Da ist ja immer noch die verbaute Fallsicherung, die verhindert, dass der teilgespannt SchlaBo die Patrone erreichen kann. Zusätzlich ist die in diesem Zustand vorhanden Energie im SchlaBo nicht ausreichend, selbst die bekanntermaßen weichen Federal- ZH zum Zünden zu bringen.

Und das ist umgekehrt auch der Grund, warum viele dieser Abzüge eher eine teigige Charakteristik haben und nicht an einen sauber eingestellten SA- Abzug hin kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.231
Gestern musste ich dann doch mal wieder ne Sau ausläuten.

Fand die Pille dann beim Abpellen:2021103123363000.jpg

Mit M12 Holster und fertiggeladener G21 drin fühl ich mich nicht unwohl. Warum auch, rumpelt erst, wenn ich das will.
 
Registriert
3 Sep 2018
Beiträge
630
Ich verstehe schon was Ihr meint und bin sicher, dass die Glock nicht grundlos feuert.
Dennoch ist mir nicht wohl, wenn eine durchgeladen und teilgespannt Waffe an meinem Gürtel hängt. Die R8 halte ich mir auch nicht ins Gesicht und unterlade sie, wenns mal richtig unwegsam wird - Nein Cast, ich verkauf sie nicht...

Technisch gesehen reicht ein bischen Druck an der falschen Stelle und ich hab 180 grs heisses Blei im Bein 🤔
 

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
7
Zurzeit aktive Gäste
105
Besucher gesamt
112
Oben