Glöckchen auf der Drückjagd- ja oder nein

Anzeige
Registriert
4 Nov 2012
Beiträge
1.538
Vorsicht allerdings bei den sog. "Falkner Glöckchen", die sind ruckzuck vollgestopft. Vor allem bei Schnee.
Lieber ne Glocke mit grosser Öffnung.
(bei sehr schwierigen Umständen, evtl. 2, jeweils eine von beiden, Halsung + oberer Rücken oder an Weste).
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-01-21 um 12.20.09.png
    Bildschirmfoto 2022-01-21 um 12.20.09.png
    222,7 KB · Aufrufe: 20
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: VJS
Registriert
4 Dez 2013
Beiträge
3.247
Jetzt müsste denen nur noch jemand beibiegen, daß da keine Seidenstickerei und Wollfranzen, sondern eine ordentliche Signalhalsung drangehört.
 
Registriert
7 Jul 2019
Beiträge
2.681
Glöckchen bei Jagdhunden auf Drück-, Treib-, und Bewegungsjagden und Chinaböller bei Treibern sind Dinge, die man nicht braucht...total unprofessionell und unnötig.
Chinaböller? Wo gibt es dass denn noch?

Ich meine gut okay, meine allererste Jagd damals als Jungtreiber, da gab es noch den einen oder anderen der mal einen Böller in die Weide geschmissen hat. Aber die Zeiten sind lang, lang her... so 80er Jahre?

Aber damals hat man so einige Dinge getan, die man nur unreiflich Reflektiert hat.
 
Registriert
28 Jan 2019
Beiträge
4.210
Chinaböller? Wo gibt es dass denn noch?

Ich meine gut okay, meine allererste Jagd damals als Jungtreiber, da gab es noch den einen oder anderen der mal einen Böller in die Weide geschmissen hat. Aber die Zeiten sind lang, lang her... so 80er Jahre?

Aber damals hat man so einige Dinge getan, die man nur unreiflich Reflektiert hat.
... dazu kann ich sagen, dass, als ich noch in Lohn und Brot stand in dem Revier mit 200 Ha-SW-Gatter, bis 2015, die Treiber vom Jagdherrn mit den Böllern ausgestattet worden sind.
D.T.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
126
Zurzeit aktive Gäste
469
Besucher gesamt
595
Oben