Grand Vitara 3-Türer 1.9 DDiS

Anzeige
G

Gelöschtes Mitglied 11388

Guest
Jo das sind so die Preise für 2016er und 2017er. Automatik im Diesel würde ich auch nicht nehmen, das ist ein Doppelkupplungsgetriebe. Nur im Benziner ist die Wandlerautomatik.

Navi ist immer drin, bzw die Hardware.
Wenn die SD Karte fehlt, die Software und Karten beinhaltet, dann gibts die für 50€ am Amazonas.
Der Händler will 300 dafür.
Wie meinst du das mit den Karten?
Die brauch ich wenn er kein Navi hat nur kaufen einstecken und los gehts??
Auf Amazon solls die geben, muss ich checken.
 
G

Gelöschtes Mitglied 20170

Guest
Was meinst du mit Schaltruhiger?

Die Schaltvorgänge im Wandler merkt man nicht, man sieht sie nur am Drehzahlmesser.
Ich glaube du verwechselst da was.
Schaltvorgänge beim Wandler merkt man devinitiv.
Beim DSG abhängig der Programmierung nicht. Wie der Hersteller dass will.
DSG sind auch eher in Drehmomentschwachen Motoren verbaut, da u.a. durch die Hohlwellen weniger robust.
Wandler werden in Drehmomentstarken Motoren und Nutzfahrzeugen verbaut, da deutlich robuster und verschleißfreier.

Eher had der Benziner das DSG und der Diesel den Wandler, alles andere wäre großer Blödsinn.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.606
Also ich merke die Schaltvorgänge nur am Drehzahlmesser und es ist definitv ein Wandler und im Diesel war ein DSG drin.
Der Diesel ist von Fiat und das System des DSG nannte sich bei Suzuki TCSS
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
8.169
Wander hat ein Drehzahlproblem, DSG nicht. Von daher geht bei Diesel beides, hochtourige Benzinger dagegen nur mit DSG/PDK und vergleichbare . .
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.606
Was denn für hohe Touren?
Der erreicht sein max Drehmoment bei 1500 Umdrehungen und hält es bis 4000. Bei 130 dreht der mit knapp über 2000 Umdrehungen.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.606
18 plus 2 plus 4 macht zwar 24 cm. Aber egal, sollte fürs meiste reichen. Vitara ist sowieso richtig.:cool:
Müsst ihr den Tacho anpassen? Bei uns Vorschrift, bei der Abweichung.
Berichte doch mal bitte wie der Verbrauch bei so einer Kombi steigt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 11388

Guest
Sind aber 25. Vielleicht bringt das Fahrwerk mehr keine Ahnung. An der Bodenplatte, tiefste Stelle hat er 25cm.
Der Tacho passt haargenau jetzt zusammen laut Gps. Somit braucht man nix machen lassen. Sonst schon. Jetzt noch den Lack schützen und los gehts.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.606
Okay, dann wirds so sein.

Ich hab mir gestern einen Unterfahrschutz aus Stahl montieren lassen. Deckt Motorraum und Getriebe ab, daß Teil kostet 150€ und wird an vorhandenen Bohrungen befestigt.
Kann im Zweifel eine Menge Geld sparen.... gibt auch noch einen fürs Hinterachsdifferential.
Leider gibt es keinen für den kompletten Unterboden, in einer der Plastikplanken am Unterboden ist schon ein Loch.....

Laut Reifenrechner ist die Tachoabweichung von den Serienreifen zu deinen -5%
Erstaunlich, daß das bei dir passt.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

Gelöschtes Mitglied 11388

Guest
Habs mit zwei gps apps überprüft. Welche Unterfahrschutze hast gekauft?
Link bitte
 
Registriert
21 Mai 2007
Beiträge
2.645
Wie sind die langfristigen Erfahrungen mit dem 3-Türer als Diesel oder Benziner? Diesel machen anscheinend teilweise Probleme, Die Benziner schlucken dafür... Gebraucht sieht man relativ wenige und eher teuer.
Ich bin auf der Suche nach einen Nachfolger für den alten Jimny, da wäre der kleine Grand Vitara eine Überlegung, er gefällt mir gut. Ein neuer Jimny wird es nicht, da etwas zu klein und auch unverhältnismäßig teuer.
Die andere Option wäre ein neuer Vitara.

Auf was sollte man bei einem gebrauchten Grand Vitara besonders achten (Rost, Probleme...)?

Wichtig ist mir ein guter Zustand mit wenig km und dass er ohne größere Probleme noch mindestens 10+ läuft.
Die jährliche Fahrleistung wird ca 10.000 km Stadt und Freiland sein.
Ich zitiere mich selbst, weil die Situation unverändert ist und ich wieder einmal ein Nachfolgeauto suche, in den Jimny will ich nicht weiter investieren...

Wegen der geringen Jahreslaufleistung ist der Verbrauch eher zweitrangig, wichtig ist hingegen Langlebigkeit und geringe ReparaturAnfälligkeit.

Wie verhalten sich diesbezüglich der 1,9 VX-E DDiS (BJ 2011, 129PS) im Vergleich zum 1,6 VVT (Benzin BJ 2007, 106 PS)???
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
118
Zurzeit aktive Gäste
875
Besucher gesamt
993
Oben