Großes Magazin Heym SR 30 in 9,3x62

Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
95
Gefällt mir
61
#1
Hallo Jagdfreunde,

ich denke ich bin nicht der einzige, der darunter leidet, dass Heym für manche "Großkaliber"
kein großes Magazin anbietet.
Da so manche Drückjagdsituation erfordert Reserven, die ein Standardmagazin leider nicht bietet.

Da meine Suche im Netz keine Ergebnisse brachte, wollte ich Euch fragen,
ob es eine Möglichkeit gibt, ein großes Magazin für die SR 30 im Kaliber 9,3x62 fertigen zu lassen.

Vielleicht hat je wer Erfahrungen oder sowas schon machen lassen.

Bin für jeden Tipp dankbar :)
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
4.965
Gefällt mir
1.335
#2
Hallo Jagdfreunde,

ich denke ich bin nicht der einzige, der darunter leidet, dass Heym für manche "Großkaliber"
kein großes Magazin anbietet.
Da so manche Drückjagdsituation erfordert Reserven, die ein Standardmagazin leider nicht bietet.

Da meine Suche im Netz keine Ergebnisse brachte, wollte ich Euch fragen,
ob es eine Möglichkeit gibt, ein großes Magazin für die SR 30 im Kaliber 9,3x62 fertigen zu lassen.

Vielleicht hat je wer Erfahrungen oder sowas schon machen lassen.

Bin für jeden Tipp dankbar :)
Die großen in 9,3 wurden wegen dauernder Fehlfunktionen eingestellt . Falls Du es doch versuchen möchtest kauf einfach eines für .30-06 und bau den Boden an dein 3 Schüssiges .
 
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
95
Gefällt mir
61
#3
Danke für die Antwort.
Hast Du Erfahrungen mit dem Umbau bzw. der Zuverlässigkeit?
 
Mitglied seit
23 Sep 2007
Beiträge
4.965
Gefällt mir
1.335
#4
Danke für die Antwort.
Hast Du Erfahrungen mit dem Umbau bzw. der Zuverlässigkeit?
Die Erfahrung zur Zuverlässigkeit hat ja Heym und deshalb den Verkauf eingestellt . Der Umbau wird so einfach sein wie das zerlegen , da die Magazine mit mehr Fassungsvermögen auch den Normalen Magazinkörper mit verlängertem Boden und Feder benutzen .
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
8.165
Gefällt mir
738
#5
Tja, Voere Magazin halt...ich glaube die Voere Titan hatten angeblich auch Probleme mit der 9,3x62 Zufuhr, was will man da erwarten.
Eine Besonderheit gibts, dass die Patronen (ab der 2.) _hinten_ an der Rille im Magazin gehalten werden.
Bin schon froh, dass meine 3er Mags jetzt annehmbar gehen, musste aber auch erstmal das Teil zurück in die Traumfabrik schicken.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
95
Gefällt mir
61
#6
Das hört sich so an, also ob man es lieber lässt,
von einem großen Magazin zu träumen :unsure:.

Gibt es denn niemanden, der es geschafft hat ein 9,3x62 Magazin "zum laufen" zu brinen?
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
3.890
Gefällt mir
1.084
#7
Das geht!
Man verlängert das Nagazin mit dem 5 Schuss Bodenteil von .30-06.
Man muss allerdings da hinten „Führungsschienen“ einbauen, wie sie im Oberteil sind.
Und die müssen sauber ineinander übergehen.
Das ist etwas kniffelig.

Das Nagazin funktioniert dann sehr gut.
Genommen habe ich es aber nur sehr wenig, da mich das überstehende Teil störte.
Habe das dann bei Egun vertickt.
Jetzt habe ich drei Magazine für 3 Murmeln.
Hatte mir ein Reservenagazin für die Keiler geholt und beim Stutzen war ja auch eins dabei.
 
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
95
Gefällt mir
61
#8
Hallo Lightweight,
besten Dank für Deinen Post.
Das klingt gut !

Kann man die Führungsschiene einfach bauen oder muss man sich da ein Teil kaufen?
Kann mir das Teil nicht vorstellen :rolleyes:

Gruß
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
3.890
Gefällt mir
1.084
#9
Schau mal in das 9,3er Magazin rein.
Hinten siehst du rechts und links eine Ausprägung.
Die greift in die Greiferrille der Hülse bzw besser gesagt, da wird die Patrone geführt,
Das musst du nach unten hin weiterführen.
Problem ist, dass sauber hin zu bekommen.
Und Vorallem musst du das auch richtig fest bekommen.
 
Mitglied seit
3 Sep 2018
Beiträge
95
Gefällt mir
61
#10
Sieht nach Fummelarbeit aus.
Wenn ich als BackUp das 3èr behalte, muss ich zwei Magazine kaufen um eines zu bekommen, das dann eventuell nicht zuverlässig arbeitet :unsure:
Da muss man Heym (ausnahmsweise) Unfähigkeit vorwerfen!
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
3.890
Gefällt mir
1.084
#12
Sieht nach Fummelarbeit aus.
Wenn ich als BackUp das 3èr behalte, muss ich zwei Magazine kaufen um eines zu bekommen, das dann eventuell nicht zuverlässig arbeitet :unsure:
Da muss man Heym (ausnahmsweise) Unfähigkeit vorwerfen!
Das liegt mMn nicht an Heym.
Die Magazine werden aus Österreich zugekauft.
Hatte da Kontakt mit dem Werkstattleiter.
 
Mitglied seit
10 Jan 2012
Beiträge
2.750
Gefällt mir
762
#13
Was?

Heym vertickt die unter ihrem Namen. Da ist mir der Zulieferer reichlich egal. Heym soll was liefern das funktioniert, schaffen zig andere Unternehmen auch. Alles andere ist Unfähigkeit von denen.
 
Mitglied seit
20 Feb 2015
Beiträge
3.890
Gefällt mir
1.084
#14
Selbstverständlich Passion!
Und weil es bei denen nicht funktionierte verkaufen die es nicht mehr.

Wenn du unbedingt eins willst, kein Problem!
400€ und ich baue Dir eins.
Uppps, ist Dir das zu teuer?

Auch Heym könnte das Problem lösen (gehe ich von aus), aber dann willst du den Preis bestimmt nicht zahlen.
Und für 3-4 Magazine im Jahr lohnt das erst recht nicht
 
Mitglied seit
9 Feb 2008
Beiträge
8.165
Gefällt mir
738
#15
>Wenn du unbedingt eins willst, kein Problem!
>400€ und ich baue Dir eins.
>Uppps, ist Dir das zu teuer?

Für 400 darf es aber schon ein EU-konformes 10er Mag sein. ;)
 
Oben