Grüne reden über das Waffenrecht.

Anzeige
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.053
Fraktionszwang betont den Druck, dem einzelne Abgeordnete von Seiten der Fraktionsführung und anderen Fraktionsmitgliedern ausgesetzt sind, eigene Positionen zugunsten der Fraktionssicht zurückzustellen. Quelle: Wikipedia

Genau so verstehe ich Fraktionzwang.
In Fraktionen werden Themen die anstehen diskutiert und dann wird abgestimmt und die Mehrheit setzt sich durch.
Das nennt man Demokratie.
Es liegt an demjenigen, dem die Abstimmung nicht passt, vorher Mehrheiten zu bilden.
Deswegen gibts diverse Strömungen in einer Fraktion, die sich letztlich zusammenraufen müssen.
Auch Parteien brauchen Mehrheiten. Da wir mittlerweile 5 Parteien im Parlament haben muss man eben Kompromisse machen um Mehrheiten zu finden.

Und das ist das Problem, an Jagdpolitik und/oder Waffenbesitz scheitern keine Verhandlungen. Dazu ist das Thema der Mehrheit der Parlamentarier und auch der Bevölkerung zu unwichtig.
 
Registriert
13 Okt 2017
Beiträge
528
Man muß sich nicht an dem Populismus aus Berlin orientieren.
Tübingen/ Palmer und Kretschmann in Baden-Württemberg zeigen, dass die Welt nicht untergehen wird.
Leider sind Palmer und Kretschmann die Ausnahme und nicht die Regel.

Früher wurden gestandene Minister oder Ministerpräsidenten Kanzlerkandidaten. Habeck war mal Umweltminister in S/H - ist für mich aber auch nicht unbedingt ein ausreichendes Kriterium zur Befähigung des wichtigsten Amtes in Deutschland. Von Baerbock mal ganz zu schweigen....wenn das unsere besten Leute sind, dann gute Nacht
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
63.053
Palmer ist nur aus Versehen bei den Grünen, wahrscheinlich weil die Schwarzen ihn nicht haben wollten.
 
Registriert
27 Jan 2006
Beiträge
11.378
In Fraktionen werden Themen die anstehen diskutiert und dann wird abgestimmt und die Mehrheit setzt sich durch.
Das nennt man Demokratie.
Es liegt an demjenigen, dem die Abstimmung nicht passt, vorher Mehrheiten zu bilden.
Deswegen gibts diverse Strömungen in einer Fraktion, die sich letztlich zusammenraufen müssen.
Auch Parteien brauchen Mehrheiten. Da wir mittlerweile 5 Parteien im Parlament haben muss man eben Kompromisse machen um Mehrheiten zu finden.

Und das ist das Problem, an Jagdpolitik und/oder Waffenbesitz scheitern keine Verhandlungen. Dazu ist das Thema der Mehrheit der Parlamentarier und auch der Bevölkerung zu unwichtig.
Einfach nur toll,wie Du Demokratie erklärst. Ganz toll ist aber Demokratie erst dann,wenn wichtige Entscheidungen am Parlament(siehe GG) vorbei beschlossen und widerrufen werden !
Der demokratischste Staat war einst die DDR,wurde uns damals tagtäglich beigebracht. Wir hatten das schon täglich,woran man jetzt noch arbeitet.Aber Annalena wird das alles schon ab 26.9. richten.Sie kam ja gleich beim ARD-Brennpunkt nach Merkels Abgang hinterm Vorhang als neu gesponserte Lichtgestalt der ÖR hervor.Gegen diese geballte Kompetenz,sieht sogar der Grünenbachelor alt aus.
 
Registriert
5 Aug 2013
Beiträge
10.274
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
28 Dez 2006
Beiträge
10.272
In Fraktionen werden Themen die anstehen diskutiert und dann wird abgestimmt und die Mehrheit setzt sich durch.
Das nennt man Demokratie.
Ach echt jez? Fraktionszwang widerspricht geltendem Recht, nach dem Abgeordnete nur ihrem Gewissen verpflichtet sein dürften.
 
Registriert
2 Feb 2017
Beiträge
47
Ach echt jez? Fraktionszwang widerspricht geltendem Recht, nach dem Abgeordnete nur ihrem Gewissen verpflichtet sein dürften.
Eigentlich kollidieren Art. 21 Abs. 1 Satz 3 GG und Art. 38 Abs. 1 Satz 2 GG. Das nennt man dann Fraktionsdisziplin.

Würde ein freies Parlament ohne Fraktionen besser funktionieren? (@admin: Falls das schon zu politisch wird, bitte diesen Absatz löschen. Danke.)
 
Registriert
19 Aug 2005
Beiträge
2.443
"Du kannst nix verändern und keine Positionen erreichen , wenn du jeden vor den Kopf stößt "

"wenn das blöde Volk mit seinem Arxxx zu Hause bliebe"

wenn man in seinem kopf gefangen ist.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben