günstiges "Werkzeug" in 6,5 Creedmoor?

Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.205
Wer trifft, hat Recht.
Kenne einen Einarmigen Jäger, der macht das mit nem ollen Schweden m38 im Jagdgewand.
 
Registriert
1 Jun 2017
Beiträge
3.385
Die Frage ist suchst man eine Matchwaffe die lange Serien absolvieren muss oder reden wir vom Gelegenheitsschießen auf der 300m Bahn etc. aber einer sonst eher jagdlichen Verwendung.
 
Registriert
21 Jan 2002
Beiträge
65.493
Warum keine Mischung daraus?
Ich möchte meine Varmint sicher nicht auf DJ herumschleppen, aber Ansitz und Stand, perfekt. Trotz ihrer 5,4 kg, komplett.
Ich nehme auch an, daß andere, die sich so eine Waffe zulegen schon diverse Waffen besitzen.
 
Registriert
12 Jul 2016
Beiträge
1.205
Jede Waffe hat ihren Zweck.
PUNKT
Zum Jagen einen viel zu schweren Knüppel wird man schnell leid.
Zum Scheibenschießen brauch man Gewicht und dicken Lauf, da wird man mit ner schlanken Jagdwaffe nicht glücklich.
Ich wollte es früher auch immer möglichst universell, das ging gründlich in die Hose.
Seit dem gibts für jeden zweck ne Waffe, keine Wechselläufe oder Wechseloptiken.
Einfach hin, den richtigen Stock für die anstehende Aufgabe gegriffen und LOS!

Zum Löchlebohren reicht mir ne 223 mit Matchlauf, bis 300m alles gut. Weiter weg kann und will ich auch gar nicht.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.970
Im Threadtitel steht "günstiges Werkzeug".
Die üblichen Verdächtigen dazu sind alle mehr oder weniger schon genannt.

Da bleibt dann nur noch nach persönlichen Vorlieben in Sachen Sicherung, Schaft, usw. auszusuchen.
Es geht scheinbar eh nur ein Repetierer. Bei den KLB ist (unverdienterweise) noch nicht viel zu kriegen in 6,5 CM. Und die Masse hat relativ einfache Abzugssicherungen wenn es günstig bleiben soll.
Dann bleibt noch der Schaft als kleines Auswahlkriterium.
 
Registriert
8 Dez 2016
Beiträge
264
Bestimmt keine schlechte Wahl. Der Preis ist wirklich gut. Denk bitte daran deine Erfahrungen damit zu berichten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Mrz 2018
Beiträge
30
Bestimmt keine schlechte Wahl. Der Preis ist wirklich gut. Denk bitte daran deine Erfahrungen damit zu berichten.
werd ich auf jeden Fall machen!
der Preis ist wirklich gut, im Set:
die Predator, Montage, ein Hawke Vantage 3-12x56 und einen WHED SD45 zusammen unter 1,4k...eine Packung Muni gibt's auch dazu...
sollte alles noch diese Woche kommen
Schon mal die Lithgow LA102 befingert?
die schaut auch interessant aus!
 
Registriert
1 Sep 2017
Beiträge
410
Jetzt hast Du Dich ja schon für die Ruger entschieden.

Aber für andere, die sich auch mit der Frage beschäftigen, finde ich dieses Video von Backfire TV (auf Englisch) nicht schlecht:

https://www.youtube.com/watch?v=_Yao7mYsrio

Diese (in den USA) unter 750 USD Repetierer in 6.5 Creedmoor werden getestet und besprochen:

BF TV.jpg
 
Registriert
8 Mrz 2018
Beiträge
30
Registriert
8 Mrz 2018
Beiträge
30
Jup, ist schon da, Glas ist ein Hawke Vantage montiert, Schalli von WHED.
Am Schießstand dann gleich eingeschossen und die Präzision ist richtig gut, keine 3er Gruppe über 2cm. Der Abzug ist noch zum gewöhnen, er ist nicht schlecht, es ist aber kein Stecher, aber das wird noch. (ansonsten wird's der Timney)
Geschossen wird die Hornady Precision Hunter.

Ich war auch schon ein paar mal im Revier damit, leider konnte ich aber noch nichts damit erlegen. Das passende war noch nicht dabei.

2 Jagdkollegen haben sich daraufhin auch gleich eine RUGER ARP gekauft, 1x .308 und 1x .30-06


IMG_20210826_190420.jpg

Schafterhöhung habe ich auch gleich montiert:
IMG_20210917_163401.jpg
Der Schaft ist eigentlich zu niedrig, also eher für offene Visierung ausgelegt, lustigerweise kriegt man die RAR aber nicht mit Kimme&Korn... ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
164
Zurzeit aktive Gäste
567
Besucher gesamt
731
Oben