Gummistiefel für den Winter

Anzeige
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
1.281
Gefällt mir
1.502
#1
Hallo zusammen,

hat wer eine Empfehlung für einen robusten Gummistiefel für den groben Dreck und bei Kälte, bzw. die kältere Jahreszeit? Ich denke da so an matschige Novembertage.

Danke!
 
Mitglied seit
12 Feb 2014
Beiträge
604
Gefällt mir
1.315
#2
Meine Frau und ich haben die Aigle Iso Parcours 2. Für aktive Beschäftigung wunderbar (Treibjagd, Revierrunde, Hund ), für Ansitz etwas frisch trotz Whoolpower Socken.
Werde mir wahrscheinlich noch die Siberie dazu holen
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
2 Mrz 2011
Beiträge
1.197
Gefällt mir
623
#3
Wenn man sie in D noch irgendwo auftreiben kann: Irish Setter Rutmaster. Da hält kein Aigle mit.
 
Mitglied seit
7 Jan 2017
Beiträge
1.349
Gefällt mir
1.372
#7
Muck Boots -40° kann ich empfehlen. Es gibt noch höhere Kälteschutzklassen von denen, aber selbst mir reichen die.
 
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.730
Gefällt mir
9.777
#11
Hallo zusammen,

hat wer eine Empfehlung für einen robusten Gummistiefel für den groben Dreck und bei Kälte, bzw. die kältere Jahreszeit? Ich denke da so an matschige Novembertage.

Danke!
Also für matschige Novembertage reicht mir mein Le Chameau Vierzonord völlig aus.

Für Ansitze bei Frost nicht.

Deswegen solltest du selbst zuerst mal wissen, ob du einen wirklich warmen Gummistiefel willst, zu was auch immer der bei Frost gut sein soll, oder einfach einen Gummistiefel in dem man bei der nasskalten Treibjagd warme Füße behält.
Bei tiefem Frost gibts auf Treibjagd oder Ansitz imho besseres als ein Gummistiefel.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
1.281
Gefällt mir
1.502
#12
Also bis -60°C (wobei diese Angaben immer etwas mit Vorsicht zu bewerten sind) muss es nicht warm halten. Kalte Tage, Nässe, Matsch, Schneematsch. Kein ausgesprochener Tiefsttemperaturschuh, bei dem man nach 50m gehen zu schwitzen anfängt. Revierarbeiten, Treibjagd bei Schmudelwetter. Sind echte -10 oder -15°C schon eher die Ausnahme.
Fallen die Le Chameau groß aus? Passen noch dicke Socken rein bei Bestellung der Standardgröße?
Schmal oder breit geschnitten? Habe eher breite Füße.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
21 Jan 2002
Beiträge
57.730
Gefällt mir
9.777
#13
Fallen normal aus, also ein bis 2 Nummern größer für dicke Socken.

Für Temperaturen um Null Grad herum sind die neoprengefütterten ideal.
Also nasses, kaltes Wetter, so lange man sich auch mal bewegt. Zum Ansitz reichen sie mir ohne VBL nicht.
 
Mitglied seit
9 Sep 2013
Beiträge
2.618
Gefällt mir
1.778
#14
Revierarbeiten, Treibjagd bei Schmudelwetter. Sind echte -10 oder -15°C schon eher die Ausnahme.
Da kannst du doch fast alles mit etwas Isolierung und vernünftigen Socken nehmen. Ich bin kein Gummistiefel Fan, trage sie nur wenn es wirklich extrem nass wird, sonst normale Stiefel mit Gamaschen. Daher habe ich auch nur ziemlich günstige Gummistiefel, bei dem was du beschreibst tut es mir ein Aigle Benyl Iso den ich mal für unter 60 € im Ausverkauf als die Farbe geändert wurde erstanden habe in Kombination mit Wollpower und/oder Thermo Function Socken. Wenn ich mich etwas bewege wird es nicht kalt, und ich friere schnell sobald ich sitze.
 
Mitglied seit
26 Dez 2018
Beiträge
1.281
Gefällt mir
1.502
#15
Da kannst du doch fast alles mit etwas Isolierung und vernünftigen Socken nehmen. Ich bin kein Gummistiefel Fan, trage sie nur wenn es wirklich extrem nass wird, sonst normale Stiefel mit Gamaschen. Daher habe ich auch nur ziemlich günstige Gummistiefel, bei dem was du beschreibst tut es mir ein Aigle Benyl Iso den ich mal für unter 60 € im Ausverkauf als die Farbe geändert wurde erstanden habe in Kombination mit Wollpower und/oder Thermo Function Socken. Wenn ich mich etwas bewege wird es nicht kalt, und ich friere schnell sobald ich sitze.
Normale Aigle Parcours habe ich schon. Guter Stiefel, aber es wird schnell kalt darin. Isoliert sollte er schon sein. Ob nun Neopren oder Innenstiefel.
 
Anzeige
Anzeige

Neueste Beiträge

Anzeige
Oben