Gun Ban coming in Canada , der underachiever mit der Foehnfrisur ...

Anzeige
Mitglied seit
27 Jul 2011
Beiträge
1.491
Gefällt mir
3.472
#46
Well, mrbigshot, this is the U.S. Army’s definition of an assault rifle ,according to Army Publication FSTC-CW-70–03–07. An assault rifle is a short rifle that
1) Chambered for an intermediate cartridge. An intermediate cartridge is one that is between pistol cartridges and full powered cartridges in power.
2) Fed from a detachable magazine.
3) Is capable of selective fire. So it can fire semi-automatically and with a flip of a lever fire either automatically or burst fire.
Diese sind hier schon ewig illegal.

So suck it up princess !
 
Mitglied seit
9 Dez 2014
Beiträge
1.043
Gefällt mir
510
#47
sweety ... warum zeit verschwenden für verbohrtes ? jeder , wirklich jeder weiss welche zivile waffengattung die regierung anspricht und dass das nix mit dem sowieso verbotenem dauerfeuer zu tun hat .

inhaltlich ist das völlig korrekt so - ob es sinn macht halbautomaten dieser art zu verbieten steht auf einem anderen blatt und darüber könnte man reden , wäre spannender.

unter welchen bedingungen konnte man in kanada bisher "military style" halbautomaten erwerben ? wie sieht es mit halbautomatischen kurzwaffen in kanada aus ?

this is your job madam ;-)
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.090
Gefällt mir
7.286
#48
Kann es sein, dass ein Kommunitkationsproblem vorliegt, da man nicht in der Lage ist den Begriff "style" korrekt zu übersetzen?
Hierzulande ein Anglizismus und daher unscharf interpretiert?
 
Mitglied seit
28 Nov 2014
Beiträge
8.090
Gefällt mir
7.286
#49
Eine AR / AK ist für mich ein Sturmgewehr.
Man kann es fürs Sportschiessen verwenden, für den Krieg, für einen Amoklauf oder um einen Amokläufer aufzuhalten.
Es liegt am Besitzer & Schützen es positiv einzusetzen.
Ein Sturmgewehr ist bereits definiert. Daher ist es hier auch nicht zutreffend. Behördenverwendung ist nebenbei kein Kriterium. Unsere Polizei benutzt zum Beispiel keine Kriegswaffen, hat aber sehr wohl AR15.

Da die Kanadier aber keine deutschen Begriffe verwenden, ist es zunächst unerheblich.
Von der Assault Rifle würde sich übrigens wieder die Battle Rifle abheben.
Diese Art der Definitionen hilft also auch nicht weiter. Man müsste es schon technisch genauer angehen.

Wer mit Vater argumentiert, wird für beinahe jedes Gewehr einen Vater oder einen Cousin oder eine Schwester finden. Nichts ist aus der Luft gegriffen. Alle technischen Details waren lange in anderen Schusswaffen vorhanden. Wo will man also anfangen, wo aufhören?
In Deutschland sehr gut beschrieben. Ziviel Produktionsreihen. Alles was nicht unter Kriegswaffen subsummiert ist. Einfach.
 
Mitglied seit
7 Jan 2016
Beiträge
612
Gefällt mir
1.493
#50
In meinen Augen ist es schon schlimm genug, daß die Hoplophoben den glasklar definierten Begriff des "Sturmgewehrs" auch auf Waffen anwenden, die per Definition keine Sturmgewehre sind. Aber gut, die Vermengung von Kriegswaffen mit Jagd-/Sportgewehren passt zu deren populistischer Vorgehensweise.

Bizarr wird es, wenn Legalwaffenbesitzer diesen Sprachgebrauch übernehmen. Das ist in etwa so, als würde ich dem großen Zampano (eine der deutschen Bedeutungen von "bigshot") statt "Waidmannsheil" "Viel Erfolg bei der Ermordung unschuldiger Kreaturen" wünschen.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Oben