Haarausfall

Anzeige
Registriert
31 Okt 2006
Beiträge
3.000
Meine Wachtelhündin hat seit kurzem Haarausfall zudem Juckreiz und Schuppen, zuerst hatte ich das Futter in Verdacht und habe von MeraDog auf Josera Emotion umgestellt, da dieses
Futter ungesättigte Fettsäuren (Omega 3 und 6 oder so) enthält..

Der Juckreiz und die Schuppen verschwanden, allerdings wurde der Haarausfall nur etwas weniger.
Mittlerweile scheint die Haut an manchen Stellen schon leicht durch, besonders auf den Rippen.

Hat jemand bei seinem Hund schonmal ähnliches gehabt?
Dann könnte ich dem TA am Montag einen Anhaltspunkt geben..

Kann es sein, dass die Haarwurzeln durch fehlende Fettsäuren geschädigt sind und nun nur noch die abgestorbenen Haare ausfallen?

:?: :?:
 
Registriert
31 Mai 2001
Beiträge
10.939
Fraya schrieb:
Meine Wachtelhündin hat seit kurzem Haarausfall zudem Juckreiz und Schuppen, zuerst hatte ich das Futter in Verdacht und habe von MeraDog auf Josera Emotion umgestellt, da dieses
Futter ungesättigte Fettsäuren (Omega 3 und 6 oder so) enthält..

Der Juckreiz und die Schuppen verschwanden, allerdings wurde der Haarausfall nur etwas weniger.
Mittlerweile scheint die Haut an manchen Stellen schon leicht durch, besonders auf den Rippen.

Hat jemand bei seinem Hund schonmal ähnliches gehabt?
Dann könnte ich dem TA am Montag einen Anhaltspunkt geben..

Kann es sein, dass die Haarwurzeln durch fehlende Fettsäuren geschädigt sind und nun nur noch die abgestorbenen Haare ausfallen?

:?: :?:

Bemüh mal die Suchfunktion, wir hatten schon etwas ähnliches.

WH
Amadeus
 
Registriert
29 Nov 2006
Beiträge
1.395
Sowas ähnliches hatte unser Hund auch mal. Probier mal Ballistol. Klingt komisch, ist aber so :wink:
Hab auch schon öfter gelesen, dass 2-3 mal tägl. mit Ballistol besprühen bei schweren Fällen geholfen hat.
Schaden tuts auf jeden Fall nicht also probiers mal.

Gruß
Rev

edit: ERFAHRUNGSBERICHT
 
Registriert
31 Okt 2006
Beiträge
3.000
Danke für die Hinweise!

@Amadeus: Zu dem Thema hatte ich ja auch was geschrieben, das Bild bei Rieke ist aber ein anderes als bei dem DD.

Sie hat keinen Ungezieferbefall und bekommt auch kein Expot o.ä.
Futterallergie ist auch auszuschließen, zur Zeit bekommt sie Josera SensiPlus

http://www.zooplus.de/app/WebObjects/Zo ... &PID=10729

Da sind unverträgliche Stoffe wie Schwein, Rind, Weizen o.ä. nicht enthalten.

Laut einer Bekannten könnte es von der Leber kommen oder ein Hormonproblem sein, bin mal gespannt, was der TA morgen sagt..


Übrigens wundert es mich, dass der Spruch:
"Wenns mit Ballistol nicht klappt, riecht der Wachtel zumindest besser." noch nicht kam.. :mrgreen: :wink:
 
Registriert
16 Feb 2003
Beiträge
10.574
Fraya schrieb:
Übrigens wundert es mich, dass der Spruch:
"Wenns mit Ballistol nicht klappt, riecht der Wachtel zumindest besser." noch nicht kam.. :mrgreen: :wink:
:D Den kannte ich noch nicht - hat aber was! :D

Gute Besserung für Deine Hündin und berichte bitte, wenn eine Ursache gefunden ist.
 
Registriert
30 Jan 2006
Beiträge
4.791
Bei Tieren, die viel Fertigfutter und Konservenkost erhalten und aus diesem Grunde an einem Haarausfall das Ganze Jahr über leiden, ist Natrium muraticum D12 das Heilmittel, 3mal täglich, mindestens 3 Wochen lang.
Dabei gehen die Haare aus, sobald man sie anfasst (dazu Durst, unvermitteltes Beissen, jede Kleinigkeit reizt ihn zum Zorn, wird leicht müde)

aus Wolff, "Unser Hund-gesund durch Homöopathie"
 
Registriert
25 Dez 2006
Beiträge
5.349
Vielleicht sollte ich das Zeug auch mal nehmen
das habe ich auch gerade gedacht. Ist das zeugs verschreibungspflichtig oder wo kriege ich das her.
Aber Durst habe ich nicht so viel. Vieleicht ist es bei mir auch was anderes.
 
Registriert
24 Mrz 2007
Beiträge
4.204
@Fraya: Ist der Haarausfall am ganzen Körper erkennbar oder parziell?
 
Registriert
6 Nov 2002
Beiträge
691
Meine letzte KLM Huendin hatte im hohen Alter (15) auch Haarausfall. Im Nachhinein denke ich dass sie Zucker hatte!

widu
 
Registriert
31 Okt 2006
Beiträge
3.000
solo schrieb:
@Fraya: Ist der Haarausfall am ganzen Körper erkennbar oder parziell?

Also sie hat allgemein recht viel Haar "abgeworfen", das würde ich ja noch als verstärkten Haarwechsel durchgehen lassen, mich macht allerdings ein wenig stutzig, dass es besonders stark im Bereich Schulter/Rippen ist, dort scheint die Haut durch, richtig kahle Stellen sind es aber noch nicht.

Hab mal ein Bild gemacht, kann man aber schlecht erkennen:

pict1715yf5.jpg


Ansonsten ist das Fell am ganzen Körper erst "strohig" geworden und dann ausgefallen, die typische "Wasserwelle" auf dem Rücken ist fast weg.
 
Registriert
31 Okt 2006
Beiträge
3.000
solo schrieb:
Lass mal die Nierenwerte untersuchen.

Genau das ist meine Befürchtung, Leber oder Niere.
Daher wollte ich wissen, ob jemand ähnliches bei seinem Hund gehabt hat,
ich hoffe, ich liege falsch..
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
23
Zurzeit aktive Gäste
454
Besucher gesamt
477
Oben