Haenel Jaeger NXT

Registriert
19 Feb 2007
Beiträge
4.434
Slogan sind Worte und wie Schall und Rauch.

Es gibt Leute die wollen einen Plastik Schaft. Dadurch den Preis auf 1500,- festlegen.

Der Markt wird es richten.

Beretta ist zur Zeit in aller Munde und auf allen Medien.
NXT eher weniger bis nichts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
5 Dez 2016
Beiträge
36
Wie haltbar sie die Magazine?

Zitat Haenel:

Alle Kunststoffteile des Gewehrs bestehen zudem aus einem nachhaltigen Harz-Cellulose-Verbundmaterial.
 
Registriert
25 Mai 2018
Beiträge
1.016
Die NXT macht auf mich den deutlich wertigeren Eindruck. Kammerstengel a la R8, Sicherung und Spannung wie SR 30, Verschluss und angefräste Pica ähnlich der Steel Action. Ich finde das eine sehr interessante Mischung! Die Beretta sieht dagegen moderner aus. Ich stehe nicht so auf Plaste, deswegen mag ich auch die Sako S20 nicht... Die Optik der Beretta sagt mir nicht zu. Dann lieber R8.
 
Registriert
17 Feb 2008
Beiträge
3.770
Also so ganz grundsätzlich......finde ich die Idee mit dem "Nachhaltig" ja schon schön (ehrlich gemeint!).
Aber das ist nüchtern betrachtet wohl eher ein Marketing-Gag.... Bei so einem (für die längerfristige Benutzung ausgelegten) Produkt mit solch geringer Auflage (im Vergleich zu Alltagsprodukten) ist hier der "Öko-Gewinn" doch wirklich vernachlässigbar gegenüber dem, was man so im Alltag macht.
Ich meine....kauft mal 1 Monat wirklich sehr bewusst ein und rechnet das gesparte Material auf (oder macht es andersherum: sammelt strikt jedes Stückchen Plastikmüll, dass ihr in 1 Monat entsorgt). Da hat man in seinem alltäglichen Verhalten viel mehr gespart als bei so einer Knarre, deren ökologischen Kosten sich auf viele Jahre verteilen.

Ich finde es einen guten Gedanken. Aber irgendwie absurd.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
3.881
Also bis auf die Ökosache sehe ich jetzt nichts was für die Haenel spricht, wenn eine Haenel NXT und die Beretta Auf dem Tisch läge.
Wobei beide vorher genau begrabbelt werden müssten.
 
Registriert
25 Dez 2018
Beiträge
7.970
Bei der Haenel hat man sich mehr auf den Verschluss konzentriert und beim Rest blieb man "klassisch". So wirkt es auf mich.
Die Beretta hingegen hat ein ganzes Bündel an guten Ideen in einer Waffe vereint - und das auch noch günstiger.
Wird schwer für Haenel.
 
Registriert
19 Mai 2011
Beiträge
4.704
Abwarten, das ganze steht und fällt mit der Funktionalität und Zuverlässigkeit.
Deswegen sind die 98er heute immer noch da.
Beide Waffen müssen den Nachweis erbringen, das sie zuverlässig sind. Da nützt kein tolles Konzept oder irgendwas wenns nicht funktioniert.
Gleichwohl Beretta auf erprobte Technik zurück greift.
Mir gefallen beide, jede auf ihre Art und es ist wieder ein Schritt in die richtige Richtung, Waffen für die Jagd zu konstruieren
 
Registriert
25 Sep 2016
Beiträge
82
Also bis auf die Ökosache sehe ich jetzt nichts was für die Haenel spricht, wenn eine Haenel NXT und die Beretta Auf dem Tisch läge.
Wobei beide vorher genau begrabbelt werden müssten.
- Magazinsicherung
- insgesamt besseres Sicherheitskonzept
- abnehmbare I-Sight-Visierung
- Handspannung
... to be continued
Daneben hat für mich ein Holzschaft immer noch einen höheren Wert als ein Plastikschaft.

Beide Waffen verfolgen aber unterschiedliche Konzepte, deshalb ist ein Vergleich durchaus schwierig.
 
Zuletzt bearbeitet:
Registriert
25 Sep 2016
Beiträge
82
Weiß jemand, wie der Lauf bei der Haenel eingelassen ist (Verschraubt oder unter Hitze eingelassen)?
Und: ist das eine Ganzstahlwaffe?
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
136
Zurzeit aktive Gäste
612
Besucher gesamt
748
Oben