Harris Hawk im Winter

Anzeige
Registriert
7 Jul 2009
Beiträge
17
Hallo und Falknersheil.
Wie bringt Ihr eueren Wüstenbussard im Winter unter?
Ab welchen Temperaturen sollte man sich sorgen?
 
Registriert
27 Jul 2016
Beiträge
240
Hei,

da es in dem seiner Steppe ja auch empfindlich kalt werden kann, sollte der unsere milden Winter problemlos überstehen.
(Nur angelesenes Wissen)
Ich hoffe 2022 mir einen Harris Hawk aufstellen zu können.

Grüße

Tom
 
Registriert
7 Jul 2008
Beiträge
4.321
Hallo und Falknersheil.
Wie bringt Ihr eueren Wüstenbussard im Winter unter?
Ab welchen Temperaturen sollte man sich sorgen?

Die Temperatur ist eher kein Problem, Nässe hingegen schon.
Dach über dem Kopf und drei Seiten geschlossen gegen Zugluft und schon funzts.

Bausaujäger
 
Registriert
7 Jul 2009
Beiträge
17
Ok, in NRW wird es ja nicht so knackig kalt.
Dann beruhigt mich das ein wenig .......!

danke für Rückmeldungen
 
Registriert
21 Feb 2016
Beiträge
106
Die Ansprüche der Vögel sind unterschiedlich, mein Habicht möchte gerne sehen aber nicht gesehen werden. Also die Voliere entsprechend gebaut, Vorne 2 qm offen, Stabmattengitter und zusätzlich innen Holzstäbe davor gesetzt. Zum einen als Schutz gedacht wegen anfliegen bzw. Sichtschutz für ihn. Oben 2 qm offen, das gleiche Prinzip. Viel Sitz- und Liegemöglichkeit. und eine Schlafstange mit Rücken zur Schleuse und Aussenwand. Morgens Sonne aber beim Habicht ab Mittag Schatten und keine Knall Sonne! Mit Kälte hat er kein Problem.
Ansonsten wie schon gesagt ganz wichtig keine Zugluft und Einstreu oder Holzpellets am Boden, Gefahr der Schimmelpilzbildung = nicht gut! Und ich drehe mindestens zwei Mal im Jahr alles auf links - mit dem Hochdruckreiniger durch die Bude ( er sitz dann im Garten auf dem Sprenkel, ersteht sich). Er kommt jetzt in den vierten Flug und es geht ihm gut.
Der Harris hat andere Ansprüche, bei unseren Winter zur Zeit kein Problem, aber beim Bau direkt einkalkulieren, wenn sich das mal ändert.
 
Registriert
11 Okt 2016
Beiträge
76
Ich hatte im Winter auch noch nie Probleme. Trocken und Zugluftfrei ist wichtig.

Im überarbeitetem Haltungsgutachten soll wohl eine Änderung im Bezug auf den Harris kommen. Wurde auch schon über bestimmte Temperaturen gesprochen. Ob das letztendlich wirklich so ist bleibt abzuwarten. Ich persönlich denke nicht, dass es über einen frostfreien Schutzraum hinaus geht. Wenn man die Voliere clever baut lässt sich das auch relativ einfach über einen Frostwächter regeln. Aber da würde ich erstmal abwarten. Grundsätzlich ist der Wechsel kalt-warm eher problematisch.
 
Registriert
2 Jun 2010
Beiträge
361
Meine Harris hatten noch nie Probleme. Nur wenn es mal deutlich unter - 10°C hat, stelle ich sie in die Garage.
Wie schon erwähnt: Zugfrei, trocken und nicht direkt über dem Boden stehend, hält ein Harris in höherer Kondition schon einges aus.
 
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
156
Zurzeit aktive Gäste
659
Besucher gesamt
815
Oben