Hawke Frontier Fangruppe

Registriert
14 Feb 2002
Beiträge
483
Habe gelesen, es gibt vom
FRONTIER 30 SF 2.5-15×50
eine Version von 2019. Das bedeutet es gibt auch eine 2020er Version? Wenn ja, was ist denn da anders? Mehr Leuchtstufen?


WH, W.
 
Registriert
9 Dez 2018
Beiträge
409
So wie ich das sehe haben die oberen beiden Systeme (Frontier und sidewinder) für 2020 neue Optiken (H5/H7 Qualität Stufe bei Hawke) sowie zT. Neu designte Türme und Absehen erhalten.

Mein Sidewinder 5-24x56 FFP ist jedenfalls sehr nahe an Premium... zum Drittel des Preises.
 
Registriert
16 Sep 2016
Beiträge
74
Kennt jemand das aktuelle Hawke Frontier 30 sf 5-30x56? Ich spiele mit dem Gedanken das Glas auf meinem 98er zu verbauen. Wie ist die Qualität und wie siehts mit der Dämmerungsleistung aus? Vor einiger Zeit hatte ich das damalige Endurance in der Hand und der erste Eindruck war nicht schlecht.

Über Rückmeldung würde ich mich freuen.
 
Registriert
17 Apr 2019
Beiträge
143
Kann schon jemand etwas über die neuen FFP Gläser sagen?

Aktuell habe ich noch keine Jagdmöglichkeit und brauche für meine Tikka M55 in .223 eine passendes und preisgünstiges Glas für den Stand zum trainieren. (Mit meiner BBF in 7x65R bleibt es meistens bei 2x3/5er Gruppen.)

Das Ventage in 4-16x50 ist für ein Absehen. In der 1. Bildebene extrem günstig (~400€), und .223 dürfte es aushalten.

Oder sollte man unbedingt ein Sidewinder/Frontier nehmen da die Ventage eher billig sind?

(Bei 900€ beginnt langsam die bewehrte und empfohlene Konkurenz.)
 
Registriert
30 Okt 2018
Beiträge
435
Leute, wer hat das Hawke Frontier 30 1-6x24 mit Circle Dot Absehen testen können oder hat es sogar im Einsatz und kann berichten?
Wie brauchbar ist die Leuchtistärke des Abstehens bei schwierigen Verhältnissen, wie starkes Sonneclicht (frontal, schräg von vorne, seitlich) und bei rot-braunem Laubteppich auf dem Waldboden?
 
Registriert
21 Mai 2018
Beiträge
276
Leute, wer hat das Hawke Frontier 30 1-6x24 mit Circle Dot Absehen testen können oder hat es sogar im Einsatz und kann berichten?
Wie brauchbar ist die Leuchtistärke des Abstehens bei schwierigen Verhältnissen, wie starkes Sonneclicht (frontal, schräg von vorne, seitlich) und bei rot-braunem Laubteppich auf dem Waldboden?

Ich besitze dieses Glas, ich finde es auch gut.. Ist aber halt wie immer, der eine mags, der andere nicht... Ich bin der Meinung, dass es Preis- Leistungstechnisch nichts besseres gibt :)
 
Registriert
29 Mrz 2013
Beiträge
132
Ich habe mich auch mal in die Welt der “Billiggläser” begeben .

Habe das neue 2,5-15x50 Frontier mit dem Mil Pro Absehen und 1 cm Klick Verstellung hier .

Was direkt auffällt , die Eyebox ist sehr empfindlich egal ob 2,5 oder 15 Fach .

Aber das Absehen ist sehr angenehm , Parallaxe hat auch ca. Gestimmt .

Einschiessen war nach 6 Schuss beendet , habe die erste Gruppe geschossen , dann eklickt und die nächste Gruppe geschossen . Fertig . Die neuen arretierbaren und Zero Stop Möglichkeit sind gut gelungen und klicken sauber satt und deutlich spürbar.

Boxtest steht noch aus , aber der erste Eindruck war durchaus positiv !
 
Registriert
9 Jan 2009
Beiträge
496
Leute, wer hat das Hawke Frontier 30 1-6x24 mit Circle Dot Absehen testen können oder hat es sogar im Einsatz und kann berichten?
Wie brauchbar ist die Leuchtistärke des Abstehens bei schwierigen Verhältnissen, wie starkes Sonneclicht (frontal, schräg von vorne, seitlich) und bei rot-braunem Laubteppich auf dem Waldboden?

Ich habe mittlerweile eines geholt, montiert und eingeschossen. (Circle Dot)
Ich bin nach den Ersten Eindrücken mit dem Glas sehr zufrieden.

Einschiessen war einfach und nach 5 Schuss, erledigt.

Die Eyebox ist wie glaub ich von anderen schon erwähnt etwas eng, aber für mich dennoch Ok. Verstelltürme arbeiten sehr sehr sauber und mit deutlichen Klicks, in etwa wie bei meinem Kahles.
Die Objektiv und Okularkappen aus Alu sind optisch und qualitativ der Hammer, allerdings hab ich die gleich weggeschraubt, weil ich auf der DJ generell keine Kappen einsetze.

Die Leuchtstärke des Absehens ist mehr als ausreichend, auch bei Gegenlicht (gut, so viel Sonne war jetzt gestern nicht, aber es ist absolut tageslichttauglich) Auch im braun-grauen Einerlei, sprich Winterwald mit Blättern auf dem Waldboden etc. ist das Absehen hell genug und reicht mir auf jeden Fall aus.

Das einzig (für mich) Negative ist die Breite der Balken und des Kreises, das hätte ich lieber ein bisschen dünner gehabt. Vielleicht wäre da das"tactical Dot" die bessere Wahl gewesen.

Ich habe jetzt noch ein paar Djs, so Corona in BaWü will, dann kann ich auch noch was aus der jagdlichen Praxis mit dem Glas berichten.
 
Registriert
5 Dez 2013
Beiträge
302
Nutzt jemand das "FRONTIER 30 SF 4-24x50"

Für den Ansitz fände ich das ganz interessant. Kleiner wie 4x nutze ich, aufgrund SD nie und die Option mit 24x finde ich fürs Feld super :)

Würde mich über Erfahrungsberichte freuen (y)
 

JBB

Registriert
23 Jan 2014
Beiträge
2.649
Ich hab ein paar Hawke gehabt oder noch da.

Ein altes 1,5-6*44 von ihnen, da merkt man die Entwicklung zu jetzt ziemlich. Am schlimmsten dort ist die Verstellung der Vergrößerung, sehr hart. Ansonsten tut es dem Preis entsprechend.

Das schlechteste ist ein Vantage der untersten Preisklasse, glaube ein 3-12*44 oder so... Da war ich etwas enttäuscht im Vergleich zum Rest, aber gut, bei dem Preis unter 150 hätte man es sich denken können.

Dagegen ein 5*15-50 der Endurance Reihe, echt top, Eyebox bissl eng, aber sonst... Stufenloser LP. Optische Leistung zu dem Preis passt, Sehfeld bissl eng, aber was erwartet man bei 5 fach auch...

Das 1-6*24 Frontier hingegen ist top. Selber hab ich Circle Dot, Kollege das Mil Absehen. Wer es fein mag sollte das Mil Absehen nehmen, mit Beleuchtung an passt es. Nicht zu überladen, fein und gut leuchtend. Bei beiden wird es erst bei richtig Sonnenschein eng, aber sobald es etwas dunkler ist, kein Thema. Verstellung und Co passt.

Hatte vorher das1-4*24, glaube Vantage. Wer mit Absehen 4 zufrieden ist, dem reicht bei klammer Kasse auch das! LP nicht ganz so hell, aber sonst auch alles iO! Hatte nur wegen des Absehen auf Circle Dot das Glas getauscht.

MIt Technik reicht Hawke voll aus.
 
Registriert
5 Mai 2015
Beiträge
770
Hab mir auf mein KK ein vantage gekauft und bin echt begeistert von der Preise-Leistung.

micht nachvollziehen kann ich allerdings die Auswahl von Absehen. Was nützt mir ein Mil-Dot Absehen in 2. Bildebene - da bin ich immer an eine feste Vergrößerung gebunden, wenn ich das absehen nutzen will.

die Absehen der Gläser in 1. Bildebene sind meiner Meinung nach in der Dämmerung nicht zu gebrauchen.
 
Registriert
8 Sep 2016
Beiträge
3.895
Hallo, auch wenn das hier eine Frontier Fan Gruppe ist poste ich hier trotzdem mal in der Hoffnung das ich nicht zerrissen werde.

Wie ist denn das

VANTAGE 30 WA 3-12x56 einzuschätzen?​


Hintergrund ist der, daß ich ein Neuwaffe mit dem Glas angeboten bekommen habe.
Eigentlich benötige ich das Glas jedoch nicht.
Die Waffe ohne Glas kostet nur 150 Euro weniger.
Jetzt ist die Frage,ob ich die 150 Euro sparen soll oder doch lieber das Paket nehme und das Glas evtl. auf einer anderen Waffe nutze oder weiterreichen soll. Es gibt bestimmt den ein ode anderen JJ der damit dann was anfangen kann, bis er Kohle für ein besseres Glas zusammen hat.

Mir ist schon klar, daß man bei dem Preis (ich glaube 350 Euro normalerweise) keine Wunder erwarten kann.
 
Registriert
18 Sep 2015
Beiträge
9.449
Hab das Vantage SF-3-12x44 MilDot auf meiner 17HMR. Ich finde für das Geld ist die Optik richtig gut. Krähen haben sich bis jetzt über mangelndes Treffen nicht beschwert.

Hab leider zu spät gemerkt, dass Hawkey auch spezialisierte Absehen für die .17HMR hat, sonst hätte ich gleich das Vantage 30-WA-SF-IR-4-16x50-rimfire-17-hmr gekauft. Aber bei dem Geld, kann man sich auch ein 2tes ZF leisten
 
Zuletzt bearbeitet:

Online-Statistiken

Zurzeit aktive Mitglieder
115
Zurzeit aktive Gäste
582
Besucher gesamt
697
Oben